• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Bauchschmerzen bei Pfeifferschem Drüsenfieber

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bauchschmerzen bei Pfeifferschem Drüsenfieber

    Hallo,

    habe seit einigen Monaten Pfeiffersches Drüsenfieber, und immer wieder verschiedene Symptome - ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, ob es sich noch um das Drüsenfieber selbst handelt oder um eine Art postvirales Erschöpfungssyndrom oder ähnliches. Jedenfalls habe ich heute auch wieder starke Nackenschmerzen gehabt, sowie auch Bauchschmerzen, und mache mir wegen diesen Sorgen, weil beim Drüsenfieber ja scheinbar auch ein Milzriss auftreten kann. Wie würde ich dies bemerken? Wenn ich meinen Bauch abtaste, habe ich das Gefühl, dass v.a. mein Magen verhärtet ist, v.a. der Bereich direkt rechts am Bauchnabel, aber eigentlich habe ich überall Schmerzen, auch im linken Bauchbereich - die insgesamt aber auch immer wieder weggehen und eher so in Schüben wiederkommen. Zum Teil scheinen sie auch direkt unter der Oberfläche und rechts und links unten zu sein - könnten das die geschwollenen Drüsen im Bauchbereich sein? Oder kann das Drüsenfieber z.B. auch eine Gastritis auslösen? Damit hatte ich schon vor einigen Monaten Probleme, und frage mich jetzt, ob es sich schon damals um das Drüsenfieber handelte, denn bei einer Magenspiegelung konnte nichts festgestellt werden. Würde mich sehr über Ratschläge freuen!

    Danke!


  • Re: Bauchschmerzen bei Pfeifferschem Drüsenfieber


    Tasten kann man eine Riß in der Milz nicht, wohl aber eine vergrößerte Milz. Diagnostisch wird eine Sono oder ein MRT durchgeführt

    Kommentar