• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Knieschmerzen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Knieschmerzen

    Hallo kann mir bitte jemand einen Rat geben?Mein Sohn 11Jahre alt, 167cm groß(spielt seit 5 Jahren Fußball).Er hat im Aug.2010 im linken Knie plötzliche Schmerzen(Umgebung der Kniescheibe auf der inneren Seite) bekommen,RÖ o.B. MRT o.B., hat eine Schiene bekommen, war 2 Wochen auf Krückenund hat 4 Wochen Sport verbot gehabt.Jetzt geht´s wieder einiger Maßen.Seit Dez 2010 hat er das gleiche Problem auf der rechten Seite nur sehr stärker.Rö o.B.Ich war mit ihm bei div. Ärzten und im AKH;die haben gemeint Chondropathia pat.,er hat Physiotherapie bekommen(10 Einheiten sind vorbei(::I)(::I)).Seit Dez. Sport verbot auch kein turnen in der schule. MRT Ergebnis:Bone bruise Areal an der Vorderkante des medialen Femurcondylus.Inzipienter Gelenkserguss.Diskretes Belastungsödem in Höhe der Eminentia intercondylaris.T1-gewichtet hypointens T2-gewichtet diskret hyperintense Läsion offensichtlich im Rahmen der Belastung beginnenden subchondralen Zysten entsprechend.Er kann in der Nacht nichts schlafen vor Schmerzen weint jede Nacht.Schmerzmittel hat er nur ibupr.und Prox.,div.salben hilft nichts!Was soll ich nur tun?Wir sind psych.fertig.Er denkt das er nicht mehr gesund wird und nicht mehr Fußball spielen kann.Ich bitte um eure Hilfe,Danke!


  • Re: Knieschmerzen


    Haben Sie mit einem Kinderorthopäden Kontakt aufgenommen. Es ist sicherlich möglich mehr Hilfe anzubieten.

    Kommentar


    • Re: Knieschmerzen


      Danke,für ihre Antwort!Ich war am Freitag bei einem Kinderorth.(privat),er hat gemeint das Ödeme und die Flüssigkeit in seinem Knie sei sehr gering und dass man dies mit einer 3 tägigen Infusionstherapie behandeln kann.Danach muss er 4 Wochen auf Krücken gehen;dann soll alles wieder in Ordnung sein. Es wird aber noch ein Rö.gemacht ob mit dem Knorpel alles in Ordnung ist.Was denken sie darüber?Danke an alle!Das ist mein 4ter od.5ter Arzt,soll ich dies machen lassen?

      Kommentar


      • Re: Knieschmerzen


        Was soll denn infundiert werden? Wenn Sie sich nicht sicher sind können Sie das Medikament oder die Behandlung auch googeln um andere Erfahrungen zu hören.
        Auf einem Röntgenbild ist der Knorpel nur indirekt sichtbar. Es hört sich aber vernünftig an, dass zunächst nochmals nach dem knochen / Knie geschaut wird.

        Kommentar



        • Re: Knieschmerzen


          Danke,für ihre Antwort.ich weiß noch nicht welches Medikament,werde ihn aber heute fragen.Orth. hat angerufen und hat meinem Sohn Thrombo Ass 100mg verschrieben,mit dem soll es besser werden.Er vermutet etwas gut artiges,heute wird er es sagen,dann weis ich mehr.

          Kommentar


          • Re: Knieschmerzen


            Viel Glück und alles Gute

            Kommentar


            • Re: Knieschmerzen


              Hallo an alle,am Freitag wurde eine Infusionstherapie(Ilomedin 15mg) 3 Tage lang.Jetzt muß er 4 Wochen auf Krücken gehen,es wurde festgestellt er hat ein Knochenmarksödem-Kniescheibe innen-es sei sehr gering.Zur zeit hat er nicht mehr so starke Schmerzen,hoffentlich geht alles vorbei.(8))(8))

              Kommentar