• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Starke Gliederschmerzen seit 3 Monaten

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Starke Gliederschmerzen seit 3 Monaten

    Guten Abend!!!!

    Seit 07.02. habe ich starke Gliederschmerzen. Es fing alles damit an, dass ich ein grippalen Infekt mit Fieber bis 39,8. Das dauerte 2 Wochen. Dann war das Fieber weg, aber die Gliederschmerzen nicht.
    Nach zwei Wochen hatte ich wieder einen Infekt auch mit Fieber und die Gliederschmerzen sind schlimmer geworden.

    Nun war ich letzte Woche im Krankenhaus bin kerngesund, aber die Gliederschmerzen sind immer noch da und sehr schlimm. Habe das Gefühl, jede Minute durch den Fleischwolf gedreht werde. Der Schmerz ist dumpf. Dazu kommt ich schlapp, müde bin, könnte nur schlafen. Dazu kommt ich kann abends nicht einschlafen kann, wegen den Schmerzen und wenn ich eine Lage gefunden habe, wache ich nach 2-3 Stunden auf schweißgebadet und starke Gliederschmerzen. Morgens brauche ich sehr lange bis in Gang gekommen, da Morgensteifigkeit.
    Dazu kommt das ich Stiche in der Brust habe, aber Herz ist ok mit Ausstrahlung in den Arm.
    Bitte um Ihren Rat.
    Danke Ihnen im Voraus
    Liebe Grüße
    Maulwürfchen


  • Re: Starke Gliederschmerzen seit 3 Monaten


    Hallo Maulwürfchen!
    Für Gliederschmerzen gibt es viel Ursachen, wie z, B. Rheuma, Arthritis, Gicht oder auch eine Spinalkanalstenose kann dafür verantwortlich sein. Es ist jedoch auch möglich, dass du einen Erreger in dir trägst, der für diese Beschwerden verantwortlich ist, z. B. Borelien. Borelien werden durch Zecken übertragen. Die Diagnose kann mit einer Blutuntersuchung gesichert werden.
    Liebe Grüße
    F,

    Kommentar


    • Re: Starke Gliederschmerzen seit 3 Monaten


      Guten Abend!!!!!

      Ich wurde im Krankenhaus auf Borreliose untersucht ist negativ gewesen. Auf Rheuma auch, ist aber auch negativ. Was meine Hausärztin im Verdacht hat ist Fibromyalgie. Aber bei Rheumatologen ein Termin zu bekommen ist recht schwer, der nächstmögliche Termin ist im Oktober.
      Bis dahin ist warten angesagt. Die Gliederschmerzen sind sehr schlimm. Fühle mich wie 80 Jährige dabei bin nur 25.
      So schlapp und leistungsschwach war ich noch nie. Ich kannte kein Mittagsschlaf, jetzt ist das in der Tagesordnung.
      Und habe immer noch erhöhte Temperatur bis 38,2.
      Hoffe jeden Tag, dass die Gliederschmerzen weg gehen.
      Liebe Grüße
      Maulwürfchen

      Kommentar


      • Re: Starke Gliederschmerzen seit 3 Monaten


        Hm, ich hatte soeben eine Antwort geschrieben. Scheint irgendwie nicht geklappt zu haben.
        Es gibt tatsächlich solche Symptome beim Fibromyalgiesyndrom und auch beim sehr ähnlichen chronischen Müdigkeitssyndrom.
        Problematisch ist, dass sämtliche Untersuchungen unauffällig sind und die Patienten sich oft wie Simulanten fühlen.

        Kommentar



        • Re: Starke Gliederschmerzen seit 3 Monaten


          Guten Abend Dr. Wachter!!!

          Vielen lieben Dank für eine schnelle Antwort.

          Eine kleine Frage habe ich noch wer diagnostiziert den die Fibromyalgie? Neurologe, Orthopäde oder Rheumatologe? Bin noch nicht dahinter gekommen.

          Wenn ich ehrlich bin fühle ich mich mittlerweile wie ein Simulant, da viele sagen ist nichts es ist psychisch bedingt. Aber das stimmt so nicht, ich habe die Gliederschmerzen und könnte den ganzen nur schlafen.

          Ich war vor Februar immer in Action, momentan bin froh wenn ich paar wichtige Termine erledige und bin erschlagen.

          In dem Krankenhaus haben die Ärzte wegen den Gliederschmerzen im Entlassungsbrief geschrieben Verdacht auf somatische Depression. Da ich schon im Behandlung bin bei meine Psychotherapetin hat sie nur mit Kopf geschüttelt. Sie hat gebraucht mich über 3 Jahre krankzuschreiben.Habe posttraumatische Belastungsstörung.

          Es macht mich traurig, weil einige sagen sie bildet es ein, ist es aber nicht. Warum soll ich mir Schmerzen einbilden?

          Ich möchte wieder am Leben teilnehmen, momentan läuft das Leben etwas an mir vorbei, da ich immer total erschöpft bin. Möchte wieder mehr unternehmen und das meine Konzentration wieder in Ordnung kommt.
          Danke fürs Zuhören.
          Und für Beantwortung der Frage welcher Arzt kann es feststellen danke ich Ihnen im Voraus
          Schöne Ostern für Sie
          Liebe Grüße
          Maulwürfchen

          Kommentar


          • Re: Starke Gliederschmerzen seit 3 Monaten


            IdR ist der Rheumatologe der Ansprechpartner. Hier werden zunächst sehr umfangreiche Blutuntersuchungen stattfinden. Auch die Schilddrüse gehört untersucht.
            Aus den Angaben erscheint aber eine somatoforme Schmerzstörung nicht ausgeschlossen (kommt häufig auch nach einer PTTB vor). Die Patienten empfinden den Schmerz, aber er kann leider nicht objektiviert werden. Trotzdem ist der Schmerz für den Patienten zweifelsfrei vorhanden - nur das die Therapie dann eine andere ist.

            Kommentar


            • Re: Starke Gliederschmerzen seit 3 Monaten


              Guten Abend Dr. Wachter!!!
              Tja habe mich sehr lange nicht gemeldet, aber das Kind hat jetzt ein Namen und zwar hat die Diagnose Fibromyalgie bestätigt.

              Habe momentan akuten Schub, höllesche Schmerzen, kann Schmerzmittel nehmen. I

              ch nehme ihn nur dann, wenn ich die Schmerzen nicht mehr aushalte.

              Habe einfach Angst, abhängig davon zu sein, dass man immer größere Dosis nehmen muss.

              Was sehr gut hilft ist Wärme, schlimm ist Wetterumschwung von warm auf kalt und trocken auf nass.

              Jeden Morgen ist mit Morgensteifigkeit zu tun.

              Danke für's Zuhören

              Ganz liebe Grüße

              Maulwürfchen

              Kommentar



              • Re: Starke Gliederschmerzen seit 3 Monaten


                Hallo Maulwurf,
                wurde bei dir auch man an das Pfeiffersche Drüsenfieber gedacht?
                Wie ich bereits in anderen Threads schrieb, sollte eine Fibro eine Ausschlussdiagnose sein. Leider wird mit dieser Erkrankung eine sogenannte Verlegenheitsdiagnose oft gestellt. Das soll heisen, wenn der Doc nichts mehr weiß(und man sollte hierbei ehrlicher Weise zugeben das man in der Medizin nicht alles wissen kann) stellt er die Diagnose. Vergangene Woche hatte ich zum Thema Fibro ein Gespräch in der Uniklinik Dresden da es mich selbst mit betrifft. Dort geht man bereits soweit, dass man die sogenannten Triggerpoints nicht mehr in den Vordergrund stellt.
                Schmerzmäsig geht es mir fast wie dir und Wetterumschwünge vertrage ich nicht gut. Heiß und trocken ist mir am liebsten.
                Zu deinen Schmerzen möchte ich dir den guten Rat geben, nimm nicht erst ein Mittel wenn es hochakut ist. Wenn sich die Schmerzen erst einmal chronifiziert haben hast du ein Problem. Und ich weiß wovon ich schreibe ....(::I)
                Gut wirksam und unterstützend sind Pregabalin(Lyrica) und trizycl. Antidepressiva(Amitriptylin, Trimipramin). Keine Angst vor den Antidepressiva, denn da bekommt man nur einen Bruchteil dessen was man psych. erkrankten gibt. Besonders zum Schlafen sind sie gut, denn Fibro-Patienten haben ja meist keinen guten Schlaf.

                Dann wünsche ich dir gute Besserung.
                LG
                LaSa

                Kommentar


                • Re: Starke Gliederschmerzen seit 3 Monaten


                  Dies würde vermutlich bereits bei den Voruntersuchungen im Krankenhaus aufgefallen sein

                  Kommentar


                  • Re: Starke Gliederschmerzen seit 3 Monaten


                    Leider sind nicht alle KH bei den Voruntersuchungen so intensiv bei der Sache. Meistens genügen dort die Standartblutwerte um zu diagnostizieren. Mein Schmerztherapeut, und wenn ich ihre Antwort so lese sicher auch sie, machen sich die Mühe und denken auch in diese Richtung mit und untersuchen dahingehend. Im KH suchen die Ärzte meist nur auf Borelliose. Leider...

                    Kommentar



                    • Re: Starke Gliederschmerzen seit 3 Monaten


                      Da mögen Sie vielleicht sogar recht haben.

                      Kommentar