• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

ZNS-Erkrankung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ZNS-Erkrankung

    hallo zusammen!

    ich bin neu hier und habe nach einer stunde suchen nicht mehr die kraft weiter nach einem thema zu schauen das meinem ähnelt, deshalb eröffne ich einfach mal ein neues thema. ihr könnt mich natürlich sofort darauf hinweisen wenn es bereits etwas dazu hier gibt!

    alles begann vor ca. einem monat als meine linke körperhälfte taub wurde, nach zwei wochen wechselte diese taubheit auf die rechte seite und sogar der die rechte kopfhälfte war von der taubheit betroffen. zwei wochen später ging alles weg. ich war bei meinem hausarzt der nichts feststellen konnte, er schickte mich zur neurologie wo ich auch bereits war. die ärztin konnte ebenso nichts feststellen und überwies mich an die radiologie wo man ein MRT von mir machen soll. diesen termin habe ich jetzt am 20.april aber meine geduld neigt sich dem ende zu...

    einfach aus dem grund weil ich nun mittlerweile schwindel, gleichgewichtsstörungen und schmerzen in den beinen, den beiden ellenbogen und dem streiß-/kreuzbein habe.

    ich mache mir sorgen denn es schränkt mich nach und nach in meinem alltag ein. ich bin gerade mal 23 jahre alt. seit zwei wochen versuche ich die schmerzen mit etwas sport und viel mehr bewegung weg zubekommen doch je länger ich mich bewege desto schmerzhafter wird es. morgens beim aufstehen schmerzen die ellenbogen sehr stark und das bücken fällt mir schon richtig schwer wie auch das darauf folgende wiederaufrichten...

    vielleicht kann mir jemand vor dem 20.april ja etwas dazu sagen?

    vielen lieben dank an jeden der sich das hier durchgelesen hat.
    ich wäre wirklich unheimlich dankbar für jede einzelne antwort, sei sie noch so klein!

    liebe liebe grüße, pengukeks


  • Re: ZNS-Erkrankung


    Da nun der 20. verstrichen ist, können Sie ja mal das Ergebnis des NMR mitteilen.

    Kommentar


    • Re: ZNS-Erkrankung


      erstmal danke für die hilfe!!!

      im grunde genommen würde ich hier jetzt hinschreiben was rausgekommen ist, wenn man mich am 20. april in der radiologie nicht wieder nach haus geschickt hätte, da man sich den termin , den ich vor wochen bereits gemacht hatte, nicht in den kalender eingetragen hatte!!! ich habe somit die ganze zeit vergebens gewartet und gehofft endlich herauszufinden was mit mir los ist!!! jetzt darf ich bis zum 6.6.2011 warten!!! ich habe mir den termin schriftlich geben lassen und hoffe, wenn ich dort in einem monat auftauche, dass ich nicht schon wieder nach hause geschickt werde weil irgendein depp vergessen hat den termin auch einzutragen!!!!!!

      vielen dank!

      Kommentar


      • Re: ZNS-Erkrankung


        Das ist unverschämt! Man hätte Ihnen wenigstens einen "Notfalltermin" geben können!

        Kommentar