• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

kreuzbein, bandscheibe u stärkste Schmerzen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • kreuzbein, bandscheibe u stärkste Schmerzen

    Hallo,

    ich erlebe gerade eine ziemlich schlimme Geschichte und bitte Sie dringend um Hilfe weil ich nicht mehr weiter weiß. Ich weiß wirklich nicht wohin ich mich wenden soll.
    Und zwar bin ich wegen langwieriger Sehnenansatzentzündung und Knochenhautreizung der Adduktoren (nachgewiesen durch Sportmediziner) zu einem Physiotherapeuten.
    Dieser sagte zu mir, ich solle mich mal auf den Bauch legen und drückte mehrfach sehr stark auf meinen Rücken und schräg aufs Kreuzbein. Ich habe sofort protestiert gegen das aggressive Niederpressen, aber dann war es schon zu spät. Er sagte, er wollte das Kreuzbein verschieben weil es vielleicht etwas schief stünde(??). er nannte es Kreuzbeinmobilisation.
    Seitdem habe ich immer stärker werdende Rückenschmerzen (ich hatte zuvor KEINE Rückenschmerzen), die in die Leiste, Schamlippen und in beide Füße brutal ausstrahle. Ich hatte noch im Leben solche Schmerzen. Erst war es nur die linke Seite, nun fängt der rechte Fuß auch noch stark an zu schmerzen und zu kribbeln. Und die Schmerzen sind mörderisch. Vorallem im liegen kommen dann diese brutalen Genitalschmerzen dazu.
    Es wurde ein MRT gemacht. Folgendes wurde gefunden:
    Breitbasige Protrusion im Segment LWK 3/4 mit neuroforaminaler Enge und Nervenwurzelkontakt zu L3 links. Breitbasige Protrusion im segment LWK 4/5 mit extraforaminärem Kontakt zu L4 links. Breitbasige Protrusion mit extraforaminär betonter Komponente LWK 5 /SWK 1 und Nervenwurzelkontakt L5 links. Links betonte Facettengelenksarthrose mit Hyperthrophie der Ligamenta Flava.
    Laut Arzt lassen sich meine extremem Fußschmerzen nur teilweise durch das MRT erklären und die Schmerzen im Genitalbreich sollen eher aus den Kreuzbeinnerven (S2,3) kommen.
    Kann eine Nervenentzündung durch diese Kreuzbeinverschiebung oder eine andere Verletzung durch die Mobilisation ergeben haben? Ich hatte vor der Behandlung keine Rücken- oder Fußschmerzen!Auch nicht diese brutalen Genitalschmerzen.

    Ich weiß nicht wie ich mich jetzt verhalten soll um die Schmerzen zu lindern. Gehe spazieren und liege, sitzen wenig, aber die Schmerzen werden immer schlimmer. Wenn ich meinen Rücken abtaste gibt es an manchen Stellen wie einen Blitz ins Bein und leiste. Besonders im Liegen sind die Schamlippen/Leistenschmerzen sehr schlimm und es wird jeden Tag mehr. Schmerzmittel helfen nicht.
    Haben Sie eine Idee was passiert sein kann?

    Liebe Grüße und vielen lieben Dank für Ihre Mühe!!
    Bin übrigens weiblich und 27.


  • Re: kreuzbein, bandscheibe u stärkste Schmerzen


    Vielleicht kann ein Neurologe die Problematik weiter eingrenzen?
    Das ISG macht sehr häufig ausstrahlende Schmerzen in die Genitalregion. Ein Physiotherapeut darf eine Mobilisierung aber keine Manipulation durchführen. Die Frage ist: was wurde denn da eigentlich gemacht. Vielleicht ist das ISG jetzt erst recht blockiert (was evtl die Beschwerden momentan erklären kann) > ein orthopädischer Chirotherapeut könnte hier helfen

    Kommentar


    • Re: kreuzbein, bandscheibe u stärkste Schmerzen


      hallo und ganz lieben dank für ihre antwort.
      sowohl neurochirurg als auch orthopäde verstehen nicht was der physiotherapeut auf meinem rücken herumgetobt hat.
      er wollte das kreuzbein verschieben, sowie er sagte. dann presste er es mit impulsen nach rechts unten. ich dachte es fährt eine dampfwalze über mich.

      n8un weiß niemand so genau was passiert ist. ein test eines vorlaufs beim orthopäden war negativ, das isg soll gut arbeiten.
      wenn ich links neben meine wirbelsäule drücke habe ich starke schmerzen, die gleich richtung fuß schießen. auch am po in richtung steiß und dann links ist so ein punkt.

      ich habe linke rückenschmerzen, leistenschmerzen und schmerzen im linken fuß (sehr heftig)
      der neurochirurg meint aber es passe nicht ganz zusammen, sei nicht unbedingt auf die untersten drei verwölbungen zurückzuführen.
      er schlägt eine isg infiltration vor, vor der ich mich aber fürchte wegen zb einer infektion oder verschlimmerung.
      meine fragen: können pseudoradikuläre schmerzen bis in den fuß gehen? könnte nicht eher die facettengelenksarthrose mit dem stark verdickten ligamentum flavum in verbindung mit meiner verwölbung bei l5/s1 für diese brutalen schmerzen verantwortlich sein?
      oder kann es zu einer isg verletzung gekommen sein, die man beim mrt übersehen haben könnte? ein kappselriss, ein ausreißen oder eine nervenbedrängung...?

      ich weiß es sind einige fragen, aber ich wäre sehr dankbar wenn sie mir einen tip geben könnten.

      lg

      Kommentar


      • Re: kreuzbein, bandscheibe u stärkste Schmerzen


        Zunächst würde ich eine diagnostische ISG Infiltration (am besten unter CT oder Röntgenkontrolle) als sehr sinnvoll und wirklich weiterführend ansehen. Die Gefahr einer Infektion ist nur sehr gering.
        Pseudoradikuläre Schmerzen können auch Ausstrahlungen machen, selten aber bis unterhalb des Unterschenkels. Allerdings kommt es bei Triggerpunkten im M. Glutaeus und M. Piriformis manchmal zu solchen Beschwerden.
        In der Diagnostik der LWS wird nicht immer auch nach dem ISG geschaut (> es müsste dann etwas im Befund stehen)

        Kommentar



        • Re: kreuzbein, bandscheibe u stärkste Schmerzen


          vielen lieben dank!
          es hat mir sehr weiter geholfen, dass sie mir geantwortet haben
          gerade weil ich mich schon langsam für verrückt erkläre, dass ich so starke schmerzen auch im fuß habe, obwohl die verwölbungen ja nicht sooo schlimm sein sollen laut arzt.
          dass die schmerzen aus dem isg kommen bezweifle ich nach wie vor, da ich mal eine isg blockade hatte und die fühlte sich gaanz anders an. ich habe mich mit einer übung versucht selbst zu deblockieren, hat auch geklappt, aber an meinen schmerzen hat das null geändert.
          wenn ich mich abtaste tut es (soweit ich das als laie beurteilen kann) links in der mitte neben dem untersten lendenwirbel stark weh. wenn ich dort reindrücke kann ich einen starken schmerz auslösen.
          ich sprach die radiologin auf das ISG an, sie sagte, es sehe auf den ersten blick unauffällig aus, auch wenn keine umfassende ISG-diagnostik gemacht worden sei.
          wenn sie sagen, dass triggerpunkte tatsächlich im fuß schmerzen machen können wird es sicherlich am ehesten das sein. Ich hatte ebenfalls die subjektive vermutung, dass die muskeln etwas abquetschen...
          werde demnächst vorsichtig mit Geräte gestütztem Muskelaufbau beginnen. Hoffentlich hilft es.
          vielen dank nochmals!

          falls ihnen noch etwas einfällt zu meinen schilderungen, bitte geben sie mir bescheid!

          LG

          Kommentar


          • Re: kreuzbein, bandscheibe u stärkste Schmerzen


            Achtung: vor dem Muskelaufbau muss die Entspannung erfolgen! Keinen Muskel mit aktiven Triggerpunkten auftrainieren. Also evtl nochmals manuelle Therapie für diesen Bereich durchführen lassen.

            Kommentar


            • Re: kreuzbein, bandscheibe u stärkste Schmerzen


              Hallo und danke für die letzte Antwort!
              ich habe nun versucht, nachdem der Orthopäde zu mir sagte, ich könnte vorsichtig mit Übungen beginnen, per K9iesertraining meinen Rücken zu stärken. Schon durch das minimalte Probetraining erfuhr ich eine enorme Verschlechterung. Meine Vermutung liegt in einer Bauchmuskelübung, die wohl zuviel war.

              Nun meine Frage, da mein Physiotherapeut wohl nicht so weiter weiß. Was genau muss denn durchgeführt werden wegen der Triggerpunkte am Rücken?Muss ich mir da einen bestimmten Triggerpunkttherapeuten suchen?
              Wie bekommt man denn einen traumatisierten und verkrampften Muskel wieder etwas entspannt damit er nicht mehr so die Nerven quetscht?

              seit einigen tagen ist ein seltsamer, ständiger harndrang dazu gekommen. kann das an den verwölbungen liegen?

              lg und danke

              Kommentar