• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hilfe bitte

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hilfe bitte

    Guten Tag,
    habe in die Hüfte vor 4 wochen zwei gelenkinjektionen mit Cortison bekommen wo anschließend kurzzeitig mehr Schmerzen als vor der injektion auftraten.
    Erst jetzt wurde durch einen anderen Arzt festgestellt, dass die Schmerzen nicht von der Hüfte, sondern von einem Bandscheibenvorfall kommen.
    Ich bekam daraufhin heute eine Infusion mit Cortison in die Vene.
    Nun habe ich aber erzählt bekommen, dass Cortison Infektionen begünstigt. Hatte nach den Hüftspritzen eh schon Angst vor einer Gelenkinfektion, da der Arzt sowas erwähnt hatte, aber nun habe ich richtig Angst, dass durch die Infusion jetzt verspätet eine Gelenkinfektion kommt.
    Oder ist das unwahrscheinlich, wenn es schon nach den Spritzen vor 4 Wochen nicht passiert ist?


    Grüße und schonmal herzlichen Dank!


  • Re: Hilfe bitte


    Infiltrationen oder Infusionen mit Cortison sind klinischer Alltag. Nur in einer ganz kleinen Anzahl kommt es wirklich zu Problemen. Es ist also wirklich nicht zu erwarten, dass etwas schlimmes passiert.
    Eine Infektion stellt sich durch Schmerzen, Rötung und Schwellung dar. Die Blutwerte können erhöht sein.

    Kommentar