• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Befund Röntgen LWS

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Befund Röntgen LWS

    Hallo liebes Expertenteam

    ich war am Freitag nochmal zum röntgen der LWS und komme nur mit dem Befund nicht weiter.Ich bin 32 weiblich, Ich hoffe sie können mir helfen.
    Indikation zur Untersuchung: Lumbalgie-bekannte Bandscheibenprotrusion

    1. 5-teilige LWS mit s-förmiger re.-betonter Achsabweichung mit vermindeter Lordose im oberen Anteil ( Streckhaltung)
    Keine angeborene Anomalie
    2.Die sämtlichen LWK ohne Höhenminderung mit relativ glatter Berandung der Deck und Grundplatten
    3.Leichte flachbogige Eindellung der Grundplatte bei LWK III und Deck sowie Grundplatte bei LWK IV. Hier kann eine reizlose Diskopathie vorliegen.
    4. Die Knochstruktur ansonsten im Bereich der sämtlichen LWK und im thoraco-lumbalen Übergang altersentsprechend regelrecht.
    5. Die Quer und die Dornfortsätze unauffällig.
    6. Die IS-Fugen ohne Gelenkspaltverschmälerung.Keine Randsklerosierung!

    Das war der Befund ich danke ihnen im vorraus!
    Liebe Grüße


  • Re: Befund Röntgen LWS


    Hallo,

    ein Bandscheibenvorfall wird hier als gegeben/bekannt angesehen- verstehe ich das richtig? ( "Lumbalgie - bekannte Bandscheibenprotrusion")

    Ansonsten entspricht die Lendenwirbelsäule weitestgehend einem (altersentsprechendem) Normalbefund: nur unter Punkt 3 wird eine reizlose Bandscheibenerkrankung zwischen Lendenwirbelkörper III und IV für möglich gehalten.

    Gruß

    MarcEN

    Kommentar


    • Re: Befund Röntgen LWS


      Die Steckstellung kann evtl durch die Beschwerden und Muskelverspannung verursacht werden. Ansonsten gilt das bereits oben gesagte

      Kommentar