• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ein neuer Stern am Himmel?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ein neuer Stern am Himmel?

    Hallo alle miteinander,
    kürzlich hatte ich einen 14tägigen Aufenthalt in einem multimodalem Schmerzzentrum. Ich muss sagen das mir diese stationäre Aufenthalt sehr gut getan hat und ich derartige Behandlungsstrategien weiterempfehlen kann.
    Hier wurde ich auf das neue Medikament der Firma Grünenthal aufmerksam. Es heißt Palexia und soll stärker als Tramal sein. Auch soll es durch seinen Einfluss auf das Noradrenalinsystem günstigen Einfluss auf den Schmerz besitzen. Stellt sich nur die Frage ob es wirklich gut verträglich und stärker als Tramal ist. Bei meinem stationären Aufenthalt sollte ich dieses Medikament auch erhalten, was ich aber dankend ablehnte. Nicht unter dem Gesichtspunkt der Vergangenheit der Firma(Contergan) sondern aus dem Sachverhalt das derzeit als Max.-Dosis 500mg zugelassen sind und ich dehalb zuerst das Hydromorphin hätte reduzieren müssen. Auch möchte ich nicht als Versuchsperson in Phase IV teilnehmen ... Meinem Bettnachbarn wurde es als Austausch zu seinen 3x100mg Tramal gegeben. Nach 5 Tagen wurde er wieder auf Tramal eingestellt. PALEXIA hatte versagt auf ganzer Linie! Die Nebenwirkungen wie Flush und starkes schwitzen waren nicht erträglich für ihn. Das er kein Einzelfall war hat er in einem Gespräch mit einer Schwester erfahren. Auch die angeblich stärkere Schmerzstillung im Vergleich zu Tramal war nicht vorhanden. Also alles wieder nur ein Flop? Ich denke die Zeit wird es zeigen. Man sollte jedoch auch alles unter dem Gesichtspunkt der Aktienmärkte mit betrachten. Für mich pesönlich ist dieses Medikament eine überteuerte Scheininnovation(250mg p.100St. 783€).
    Eventuell kann der Foren-Doc hier seine Erfahrungen mitteilen. manchmal denke ich auch, dass dieses Medikament bei Patienten die vorher noch kein Opioid eingenommen haben, anders/besser wirkt.

    Eine schöne Adventszeit wünscht Allen
    LaSa


  • Re: Ein neuer Stern am Himmel?


    Viel kann ich Ihnen noch nicht berichten. Ich habe Patienten, die bestens damit zurecht kommen und deutlich besser eingestellt sind als mit Morphin retard. Ich hatte aber auch sehr frustrane Versuche.
    Aus meiner Sicht ein gutes Medikament, aber sicherlich nur für einen Teil der Patienten. Welche davon profitieren wird sich noch zeigen.

    Kommentar


    • Re: Ein neuer Stern am Himmel?


      Da scheint sich mein Erlebtes sich mit Ihren bisherigen Erfahrungen zu gleichen. Ich bin gespannt wie weit sich die Höchstdosis noch geben wird. Mein Schmerztherapeut ist der Ansicht das es in einem Jahr sicherlich in den Bereich von 1000mg gehen wird. Ähnlich war es mit dem Oxycodon ja auch gewesen, anfangs war man recht zögerlich und nun sind recht hohe Dosen zugelassen.

      Ich wünschen Dr. Wachter und allen Forenmitgliedern eine schöne und vor allem schmerzfreie Weihnachtszeit!

      LaSa

      Kommentar


      • Re: Ein neuer Stern am Himmel?


        Das wünsche ich Ihnen (verspätet) auch

        Kommentar



        • Re: Ein neuer Stern am Himmel?

          Was ist ein Flush?

          Kommentar


          • Re: Ein neuer Stern am Himmel?

            Nun man beginnt vom oberen Brustkorb/Hals in Richtung Kopf starke Wärme zu spüren und die Region wird rot.
            Ich denke, daß ich es einigermaßen einfach erläutert habe.

            LG LaSa

            Kommentar


            • Re: Ein neuer Stern am Himmel?

              Danke. Das kenne ich sogar. Ich kannte den Namen nur nicht.

              Kommentar



              • Re: Ein neuer Stern am Himmel?

                Auch ich kenne das, furchtbar.

                Kommentar


                • Re: Ein neuer Stern am Himmel?

                  So ein toller Spambeitrag... Danke für nichts!

                  Roter Ginseng kann sicherlicht positive Effekte auf Schmerzen haben. Jedoch dürfte es in obigem Fall nicht so toll geholfen haben im Vergleich zum Morphium. Wobei Morphium bei OPs etc. nicht der Goldstandart in der Schmerzbekämpfung ist.

                  Kommentar