• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Diclo 75 und Novalgin?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Diclo 75 und Novalgin?

    Hallo zusammen,

    ich habe seit mehreren Wochen Schmerzen, Kribbeln und Missempfinden. Die Schmerzen sind überwiegend in Armen, Händen, Beinen, Füssen.
    Hatte bisher mehrere Abklärungen:
    Neurologisch alles ok (es bestand der Verdacht auf MS).
    Nun wird vermutet, dass es sich um eine Art Rheuma (Weichteilrheuma?) handelt oder psychosomatisch ist.
    Mein Hausarzt hat mir vor einigen Wochen Diclo gegeben, was nicht richtig geholfen hat. DAnn hat er mit Novalgin gegeben und meinte ich könnte das problemlos mit Diclo zusammen nehmen, da beide anderst wirken.
    Ich bin bzgl. Medikamenten immer etwas skeptisch.
    Hat jemand Erfahrung mit dieser Kombi? Oder weiss jemand was dazu?

    Vielen Dank für Feedback!
    Happymoon


  • Re: Diclo 75 und Novalgin?


    Hallo lustiger Mond,
    insofern hat dein Doc schon Recht. Mich macht nur stutzig warum du das Diclo noch weiter nehmen sollst, wenn es dir eh nichts gebracht hat. Zumal das Diclo auch richtig an den Magen geht und wenn es für längere Zeit genommen weren soll, ein Magenschutz dazugehört(z.B. ein PPI wie Omeprazol oder Pantoprazol). Das Novalgin wirkt anders und ist auch besser verträglich.
    Psychosomatisch oder Fibromyalgie welch schöne Diagnosen ... vor allem erstere wird immer wieder gern genommen. Dann heißt es nur noch - Schnell den Doc wechseln!
    Ach so, wenn das Diclo nicht geholfen hat könnte es schon in Richtung Weichteilrheuma gehen. Ist zwar nur ein Puzzelstein doch man kann ja einige zusammenlegen um ein BIld zu bekommen.

    Liebe Grüße
    LaSa

    Kommentar


    • Re: Diclo 75 und Novalgin?


      Hallo LaSa

      vielen Dank für Deine Antwort.
      Das Problem ist, dass meine Schmerzen nicht gerade beständig sind. mal stärker mal schwächer.
      Ich hab schon manchmal das GEfühl, dass sie besser wurden mit Diclo. Hab es auch erst 4-5 mal genommen... ich hab es nicht so mit Medis... was halt auch nicht gut ist, weil es sicherlich wertvoller ist mal ein paar Tage ohne Schmerzen zu sein.

      Momentan ist das keine Diagnose. Sie haben eben MS und alles neurologische ausgeschlossen. Die Suche geht schon noch weiter. Die Vermutung haben mittlerweile 4 Ärzte ausgesprochen, war aber noch nicht beim Rheumatologen.
      Ich fühle mich sehr gut aufgehoben bei meinem Hausarzt.. er hat sehr viel Druck gemacht, damit die Untersuchungen gemacht wurden. Ist ja auch sein Job.

      Hast Du einen Tipp? Ich höre ein bisschen raus, dass Du schon einiges hinter Dir hast?
      Welchen Arzt könnte ich noch aufsuche`n?

      Danke und GRüsse

      Kommentar


      • Re: Diclo 75 und Novalgin?


        Ein Besuch beim Neurologen wäre sicherlich nicht schlecht, da du deine Schmerzen brennend(nervlich) beschreibst. Sprich da mal mit deinem HA darüber.

        Mit dem rumdümpeln beim Diclac hast du recht, wenn du meinst mal lieber 1 Woche korrekt einnehmen und nicht nur hier und da mal eine. Es ist wirklich besser für den Körper und natürlich auch für die Heilung, wenn eine Zeitlang ein konstanter Wirkspiegel im Blut vorhanden ist. Oft kann es auch sein zu Beginn eine höhere Dosis einzunehmen und dann mit einer niedrigeren fortzufahren. Hängt natürlich vom Medikament ab.

        Ja ich habe schon einiges hinter mir. Gute und sehr gute Ärzte und dann die wo man nicht weis wie die das Studium geschafft haben. Und auch die Tatsache das es besser sein kann vom Assistensarzt betreut zu werden, als vom Chefarzt der selbst von den Pharmafritzen "betreut" wird. Wenn du mehr wissen möchtest dann frag ruhig.

        LaSa

        Kommentar



        • Re: Diclo 75 und Novalgin?


          beim Neurologen war ich.. 2x um genau zu sein.
          Nach dem ersten Besuch ging es mir psychisch schlechter als vorher weil sie sich 0 gekümmert hat.. "wenn Sie Lähmungserscheinungen haben, können Sie wieder kommen"... prima.
          DAnn noch in der neurologischen Ambulanz. Ein sehr netter Arzt, der sich Zeit genommen hat. Er schliesst neurologische Gründe aus. Er hat nun noch ein paar Blutwerte bestimmen lassen - Ergebnisse hab ich am Montag.
          Bisher war im Blut alles ok, ausser dass die Senkung hin und wieder erhöht ist.
          Die Schmerzen sind immer anders... mal punktuell hell/brennend, mal gefühlt das ganze Bein, dann wieder das Gelenk oder der ganze Fuss.. und bin sehr empfindlich - wenn ich irgendwo dagegen laufe, tut's vergleichsweise arg weh.
          Dann hab ich noch Missempfindungen, die ich nicht so recht beschreiben kann - wenn ich sitze hab ich das GEfühl auf den Knochen zu sitzen... wenn ich laufe hab ich ein ähnliches GEfühl in den FErsen... Mal kribbelt es noch dazu.. aber nicht immer.

          Kommentar


          • Re: Diclo 75 und Novalgin?


            So wie du den Schmerz beschreibst klingt das dennoch irgendwie nach Nervenschmerzen. Warte mal den Montag ab, eventuell weist du dann ja schon mehr. Es gibt ja so viele Werte die man bestimmen kann, leider wird oft nur standartmäßig ein paar Werte genommen und gut ist. Ist dort alles i.O. dann wird nicht weiter gesucht. Manche Doc geben aber nicht so schnell auf und suchen weiter. Und wie groß der Unterschied bei der Behandlung sein kann, hast du ja selbst bemerkt... So krieche mal wieder ins Bett, fühle mich gar nicht gut(rheumatischer Schub?)

            LG
            LaSa

            Kommentar


            • Re: Diclo 75 und Novalgin?

              Hallo Happymoon,

              ich habe zur Zeit das gleiche Problem mit den Schmerzen im ganzen Körper ohne Ursachen und wollte mal fragen, was jetzt bei dir daraus geworden ist?

              LG
              Malzi

              Kommentar



              • Re: Diclo 75 und Novalgin?

                Sehr unwahrscheinlich das sich nach 9 Jahren der User/die Userin nochmal melden wird

                Kommentar