• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lumbago

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lumbago

    Hallo, ich bin 49 Jahre alt, habe mehrere Erkrankungen, möchte hier aber auf meine chron. Schmerzen kommen. Letzte Woche erwischte mich der Hexenschuss mit einer Schmerzintensität, das ich im KH bei den Untersuchungen am Ende nur noch schrie. Ich bekam dann über 7 Tage hinweg Dipidolor. Ich kann nur sagen, es war herrlich mal völlig schmerzfrei zu sein, denn ich habe seit mindestens 4-5 Jahren Dauerschmerzen, in Gelenken, in Rücken , in den Knochen.
    Verschiedene Medikamente ( Ibu800, Tramal,(die "leichten wie Paracetamol o.ä. wirken gleich Null) haben nur eine leichte Wirkung.
    Nun denke ich über eine Schmerztherapie nach, denn dieser ewige Schmerz zermürbt einen auf Dauer.
    Wie stelle ich das nun am besten an? Das ist nun absolutes Neuland für mich und macht mir auch ein wenig Angst, auf der anderen Seite hab ich kaum noch Lebensqualität und die möchte ich schon noch mal ein wenig haben.

    Vielen Dank für Infos ()


  • Re: Lumbago


    Die Kassenärztlichen Vereinigungen haben in der Regel einen Infodienst, über den man einen entsprechenden Arzt suchen kann (Homepage oder Telefonanruf bei der KV).
    Leider werden Sie sich auf Wartezeiten einstellen müssen. Oft ist bei Rückenschmerzen, die chronifiziert sind keine völlige Schmerzfreiheit mehr zu erreichen. Trotzdem kann durch eine Therapie die Lebensqualität oftmals verbessert werden.

    Kommentar