• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

beginnendes Asthma

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • beginnendes Asthma

    Hallo weiß nicht ob ich hier richtig bin.
    Hoffe einfach mal.
    Bei mir hat der Lungenarzt beginnendes Asthma festgestellt.
    Ich merke es normalerweise nicht viel, nur beim Teppen hoch oder so...ein wenig....
    Gestern Abend nun hat sich im kompletten Brustraum alles zusammengezogen(so ein gefühl war das), stechen, brennen....
    Nachedem ich nicht sicher war ob es von dem Asthma kommt habe ich einfach meinen Symbicort 4,5 mg genommen, danach hat es sich noch einmal zusammengezogen und dann war der große Schmerz weg.
    Da ich aber kein problem bei der Atmung hatte, bin ich mir nun nicht sicher ob es nicht evtl doch auch noch was anderes sein könnte.
    Was könnte es gewesen sein, möchte nämlich diese Schmerzen in der Brust nicht mehr bekommen.
    War extrem schmerzhaft und auch unangenehm.
    Vielleicht weiß ja jemand Rat??
    Herzliche Grüße Nicole


  • Re: beginnendes Asthma


    Hallo.
    War nun doch beim Arzt.
    Er stellte ein akutes BWS Syndrom fest. Das wie er sagte von der Wirbelsäule ausgeht und von den Symptomen her ist wie ein Herzinfarkt.
    Aber wie bekomme ich das auf dauer wieder weg und woher kommt das?
    Habe keine Medikamente bekommen.
    Es müsste von selber wieder vergehn.
    Könnte aber jederzeit wiederkommen.Super.
    Kann man da nix tun?
    LG Nicole

    Kommentar


    • Re: beginnendes Asthma


      hallo Nicole.
      auch ich habe probleme beim athmen,wenn ich sport treibe oder mich sonst wie anstrenge.der hausarzt vermutet nach zwei schlechten lungenunktionstest nun auch beginnendes asthma,ist sich aber überhaupt nicht sicher,also habe ich mitte märz einen termin beim lungenarzt bekommen. meine frage ist jetzt wie erkennt der lungenarzt den überhaupt beginnendes asthma und bedeutet beginnendes asthma auch das die beschwerden schlimmer werden?

      Kommentar


      • Re: beginnendes Asthma


        Hallo,

        ich habe seit 48 Jahren Asthma und kann nur sagen, wenn ihr beim Lungenfacharzt seid, dann kann der anhand einer Lungenfunktionsprüfung sehr gut feststellen ob es sich um Asthma oder eine andere Lungenerkrankung oder was ganz anderes handelt. Also erstmal auf zum LuFa.

        Diese Probleme mit der Atemnot bei Belastung könenn vielfältige Ursachen haben, eine nach der anderen abklären lassen.
        Wünsche euch viel Erfolg ($))

        Kommentar



        • Re: beginnendes Asthma


          Ein BWS Syndrom kann durch einen Physiotherapeuten behandelt werden. Neben Medikamenten als Akuttherapie können auch Stabilisierungsübungen für zukünftige Ereignisse vorbeugend durchgeführt werden.Auch hier kann ein Physiotherapeut Übungen zeigen. Ein Rezept kann durch den Arzt ausgestellt werden.

          Kommentar