• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schmerzen in der LWS

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schmerzen in der LWS

    Hallo

    Ich, männlich 28 Jahre, habe vor ca. 6 Monaten durch schweres heben ein plötzliches stechen in der rechten LWS gespürt. (Hexenschuss)
    Daraufhin die folgenden 3 Tage Ibu 400 akut vom Hausarzt bekommen.
    Die Schmerzen wurden von Tag zu Tag besser im Zeitraum von 2 Wochen. Danach blieben die Schmerzen - nicht sehr stark aber störend.
    Nach ca. 3 Wochen bin ich zum Orthopäden der mir Physiotherapie verschrieb.
    Anfänglich verbesserten sich die Beschwerden - jedoch als der Therapeut mehr Übungen zum Muskelaufbau machte (zuerst waren es nur Dehnungsübungen) verschlimmerten sich die Schmerzen erheblich.
    Daraufhin (nach ca. 3Monaten) wurde ein MRT meiner LWS gemacht. Der Befund war "leichte Bandscheibenvorwölbung zwischen L5/S1", müsse aber wohl nicht operiert werden.
    Die Physiotherapie hatte ich weiter gemacht (15mal insgesamt hat aber kaum was gebracht), schwimmen hat anfänglich milderung verschafft - aber nach dem 5-6. mal wurde es auch nicht mehr besser.
    Der Orthopäde hat ca. 5 mal blockaden bei mir gelöst - hat aber auch nicht viel geholfen.
    Nach dem letzten mal Deblockieren an der LWS hatte ich angefangen mit dem Zirkeltraing aus dem Grönemayer-Buch gezielt die Muskulatur zu stärken. Ich weiß jetzt nicht ob es von dem deblockieren oder den Übungen kam, jedoch ließen meine Schmerzen von Tag zu Tag nach, bis ich nach gut einer Woche nur noch leichtes Zwicken verspürte. Die Übungen machte ich weiter jeden Tag und plötzlich verschlimmerten sich die Beschwerden wieder ganz langsam von Tag zu Tag bis ich meine Übungen vor lauter Schmerzen nicht meht durgeführt habe. Jetzt hat sich vor allem ein stechender Schmerz in der rechten Leiste eingestellt, den ich besonders spüre, wenn ich auf dem Rücken liege und versuche das angewinkelte Knie in Richtung Rippen zu ziehen.
    Das war vor ca. 3 Wochen.
    Mein Arzt hatt mir dann nahegelegt an einem Rückenschulkurs teilzunehmen - habe ich jetzt auch gemacht, mir zusätzlichem Aqua-fitness Kurs.
    Die dortige Therapeutin meinte meine Brust und Lendenwirbelsäule wäre sehr "fest" und meine Schmerzen in der Leiste, die auch leicht brennend in den Oberschenkel ausstrahlen, könnten von einer ISG-reizung herführen, welche wohl vom Arzt deblockiert werden müsse. Das hab ich jetzt noch nicht machen lassen.
    Mein aktueller Status ist, dass ich immer noch Schmerzen habe. Ich hab das gefühlt das hängt alles mit den Leistenschmerzen zusammen und immer wenn ich die Muskulatur trainiere verschlimmern sich die Schmerzen in den folgenden Tagen. Beim ausführen der Übungen habe ich nie Schmerzen.

    Für einen Rat Ihrerseits wäre ich sehr dankbar.

    Viele Grüße

    marco


  • Re: Schmerzen in der LWS


    Schwierig über das Internet Ihnen gezielte Ratschläge zu geben. Ihre Therapeuten hat recht, wenn sie sagt, dass Leistenschmerzen durch das ISG ausgelöst werden können. Trotzdem sollte ein Arzt weitere Ursachen wie ein Leistenbruch abklären.
    Vielleicht sollte die Muskulatur auch erst durch Manualtherapie entspannt werden bevor man sie kräftigt. Dann könnte es klappen.

    Kommentar