• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Elektrosensibilität

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Elektrosensibilität

    Ich arbeite als Programmierer in der 5. Etage eines Bürogebäudes.Der Raum ist immer sehr aufgeheizt, wir sitzen fast nur mit offener Tür.Direkt über mir befinden sich mehrere Sendemasten. Seit einiger Zeit habe ich Mißempfindungen in den Händen. Morgens fast nichts, im laufe des Tages zunehmend. Links neben der HWS zur Schulter Schmerzen. Das CT ergab dass die Halswirbel besonders links an den Gelenken Sklerose aufweisen. Nach dem MRT hatte ich massive Probleme auch im privaten Bereich. Beim Staubsaugen hatte ich derartige Schmerzen in beiden Händen, Armgelenken bis zur Schulter. Direkt nach dem Einschalten. Stromstöße in den Fingern und Zehen wenn ich schwitze. Schlafen kann ich nachts manchmal garnicht. Gehe ich in die Sonne , habe ich das Gefühl mein linkes Bein wird vom Knie abwärts taub. Meine Temperatur ist unter den Achseln gemessen normal (36,5), rektal gemessen immer 37,5 bis 38.0°C. Beim Einkaufen war mir an den Kühlregalen dermaßen Übel.An kühlen Tagen und wenn ich nicht oft mit Elektrgeräten zu tun habe, geht es mir besser. Habe hier gelesen,dass es thermische und athermische Wirkungen der NF - Strahlung gibt. Wer ist der richtige Arzt um derartiges festzustellen? Mein Hausarzt kennt sich nicht damit aus?


  • Re: Elektrosensibilität


    Es gibt Ärzt, die sich auf Umweltmedizin spezialisiert haben. Dies wäre eine Möglichkeit.

    Kommentar


    • Re: Elektrosensibilität


      Inzwischen bin ich beim Zahnarzt in Behandlung. Ich hatte im Januar eine neue Brücke erhalten. Danach gingen meine Probleme los. Da ich nun verschiedene Metalle im Mund habe ( Silberpalladium usw.) und mittlerweile auch im ganzen Gewebe des Körpers, haben sich so einige Probleme eingestellt. Die Sanierung der Zähne und Ausleitung beginnt jetzt.

      Kommentar


      • Re: Elektrosensibilität


        Ich wünsche Ihnen, dass diese Erfolg zeigt. Gerne können Sie sich ja nochmals melden.

        Kommentar



        • Re: Elektrosensibilität


          Hallo,

          mit der fortlaufenden Gebisssanierung haben sich alle meine Probleme deutlich reduziert. Ich habe nur noch eine Brücke im Mund, die Metall enthält, der Mix aus den anderen Metallen ist entfernt.
          Beim Entfernen einiger Metalle aus den Zähnen sind meine Ohrspeicheldrüsen angeschwollen, obwohl die Ärztin mit speziellem Handwerksgerät gearbeitet hat, das vermeidet, dass man feine Stäube oder so aufnimmt. 24h nach dem Zahnarztbesuch hatte ich noch schaumigen Speichelfluss. Die Legierung enthielt Kupfer!
          Ich nehme noch Froximun zur Ausleitung der Schwermetalle (seit 6 Monaten), trotzdem es mir jetzt richtig gut geht.
          Ich habe neben der Zahnsanierung Neuraltherapie erhalten. Mir hat das alles sehr geholfen. Seit die Batterie im Mund weg ist geht es mir gut.

          Kommentar


          • Re: Elektrosensibilität


            Das ist schön zu hören. Ich wünsche Ihnen auch weiterhin eine gute Zeit! Herzlichen Dank für Ihre Rückmeldung, die auch anderen Menschen helfen kann.

            Kommentar