• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

morgens Tramal und abends Tilidin!

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • morgens Tramal und abends Tilidin!

    Hallöchen,

    kann mir jemand sagen ob es "verboten" ist morgens Tramal Tropfen und abends Tilidin Tropfen zu nehmen?

    Ich bin mir nicht mehr so sicher ob das Wechselwirkungen hat. Bis jetzt hab ich keine Probleme. Aber da mich schon ein paar darauf angesprochen habe möchte ich lieber nachfragen.

    Liebe Grüße Nicole

  • Re: morgens Tramal und abends Tilidin!


    Hallo,
    verboten ist es sicher nicht, aber es handelt sich hier um 2 ähnliche Medikamente (beide schwach zentral wirkend Stufe II). Ein Unterschied ist, dass es Tramal in jeder Darreichungsform gibt d.h. Tabletten, Tropfen etc. und Tilidin nur als Tropfen, die aber sehr schnell wirken. Beide Medikamente haben die Hauptnebenwirkung der Übelkeit. Die Wirkungsdauer ist auch die Gleiche, die etwa 4 Stunden beträgt.

    Viele Grüße
    Sibelius

    Kommentar


    • Re: morgens Tramal und abends Tilidin!


      Verboten ist nichts, es macht nur wenig Sinn. Die Aussage es gäbe Tilidin nur als Tropfen ist Unsinn und das es Übelkeit hervorruft ist auch nicht richtig. Wie jedes Medikament kann es Nebenwirkungen haben. Tilidin ist Bestandteil des Medikament Valoron N. Der Antogonist Naloxon spielt da eine wichtige Rolle und alleine deswegen ist Valoron schon ein gutes Medikament bei chron. Schmerzen. Tramal und Tilidin zusammen empfinde ich als Unsinn. Sie haben mit dem einen Medikament in der richtigen Einstellung ein besseres Bild als in dieser Mischsituation.

      Valoron (Tildin) nehmen die meissten Patienten als sehr gut auf. Die Tropfen haben leider einen sehr unangenehmen Beigeschmack.

      Kommentar


      • Re: morgens Tramal und abends Tilidin!


        Hallo ich nehme seit 2 Jahren 2-3x tgl. Tilidin 100/6 retard Tabletten,weil ich chron. schmerzkrank bin.Dringende Empfehlung Tramaltropfen sofort absetzen,denn in Kombination mit Tilidintropfen hebt sich die Wirkung auf!!Tilidintropfen möglichst rasch absetzen weil die benommen,schwindelig und sehr schnell abhängig machen!!Umsteigen auf Tilidin retard tbl. 100/200/300/6 je nach Schmerzen,null Nebenwirkungen und null Abhängigkeit!
        mfg
        neumerder

        Kommentar


        • Re: morgens Tramal und abends Tilidin!


          Hallo nicole82

          Es ist toll das du so viele Ratschläge bekommst aber bei so einer wichtigen Frage würde ich doch darauf warten bis unser Herr Dr. Wachter Zeit hat und Dir die richtigen Infos gibt.Ein Tipp den ich vor kurzem hier im Forum bekam,schau doch unter
          " Arzneimittel und Arzneitherapie " nach, da berät uns eine Fr. Dr. Pipping( sie ist Apothekerin )sie wird Dir genau erklären können welche Wechelwirkungen,Nebenwirkungen
          die Medikamente haben und natürlich Deine besondere Frage " morgens und abends? " Bei so wichtigen Fragen solltest Du dich immer bei einem Fachmann erkundigen,denn jeder Mensch verträgt ein Medikament anders.

          Lieben Gruß Moni43(8))

          Kommentar


          • Re: morgens Tramal und abends Tilidin!


            Hallo,

            ich hab in dem Forum auch geschrieben. War heute auch noch mal in meiner Apotheke und die haben mir gesagt ich soll das Tramal weglassen und ganz auf Tilidin umsteigen. Lieber bei einem bleiben.

            Ich brauch aber auf jedenfall mal einen guten Schmerztherapeuten, der mich richtig versorgen kann. Mein Arzt sagte nur hier probieren sie das mal und probieren sie aus was hilft.

            Nich so gut, naja.

            Ich nehme diese Tropfen weil ich Fibromyalgie habe.

            Gruß Nicole

            Kommentar


            • Re: morgens Tramal und abends Tilidin!


              Hallo nicole

              Ich weiß das Fibromyalgie schwer zu therapieren ist aber bei solch einen Arzt wie Du ihn hast, würde ich mir auch schnellstens einen fähigen Schmerztherapeuten suchen.Ich hab noch nicht im anderen Forum Deine Beiträge gelesen deshalb weiß ich jetzt auch nicht was Du schon alles probiert hast.Ich war bei einem 4 wöchigen Schmerztherapie-Programm in der Uni- Erlangen, dort habe ich auch Patienten mit Fibromyalgie kennen gelernt die in unseren Gesprächsrunden von ihrer Krankheit erzählt haben und später froh waren das sie an dem Programm teilgenommen haben.Warst Du schon mal bei so einer Therapie? Dort werden natürlich viele Gespräche geführt,wie man sich richtig entspannen kann erlernt, Sport gemacht( genau auf jeden Patienten abgestimmt)und was am wichtigsten ist gute ärztliche Betreuung vor,während und nach dem Programm.Ich war wegen verschiedenen Krankheitsbildern da (mir gings vorher wirklich mies)und bin mit Erfolg heim gegangen.Das war 2003 und bis heute kann ich bei Problemen anrufen und bekomme immer sehr schnell einen Termin.Ich kann je nach Bedarf mit meinem Schmerztherapeuten ein Gespräch führen oder mit einem Arzt sprechen weil eventl. die Medis nicht mehr wirken ich stärkere oder neue brauche.Falls Du noch keine Schmerztherapie gemacht hast wäre das vielleicht was für Dich.
              Wurde leider ein kleiner Roman aber bei Deiner Krankheit würde Dir das eventl. gut tun.Hoffentlich konnte ich dir einen kleinen Tipp oder Anstoß geben.()

              Lieben Gruß Moni 43(8))

              Kommentar


              • Re: morgens Tramal und abends Tilidin!


                Hallo Moni,

                ich habe noch keine Schmerztherapie gemacht. Aber ich denke auch das es mal ganz wichtig wäre das zu tun.

                Werde ich auch so schnell ich kann darum kümmern.

                Ganz lieben gruß

                Nicole

                Kommentar


                • Re: morgens Tramal und abends Tilidin!


                  Gefährlich ist dies sicherlich nicht - aber unüblich! Ich rate aber dringend zu einer Umstellung auf ein retardiertes Medikament (entweder Tramal oder Tilidin).

                  Kommentar


                  • Re: morgens Tramal und abends Tilidin!


                    warum retardiert? Weil es länger hält???

                    Die Tropfen kann man doch ganz gut dosieren....

                    Lieben Gruß Nicole

                    Kommentar


                    • Re: morgens Tramal und abends Tilidin!


                      Liebe Nicole.

                      Auch ich würde Ihnen als Mediziner zu einer Schmerztherapie raten. Die Fibromyalgie ist natürlich eine Erkrankung, welche einige medizinischen Anforderungen erfordert.

                      Wurde die Diagnose Fibromyalgie richtig abgeklärt oder wurde die Ausschlussdiagnostik nur minimal durchgeführt? Opiatagonisten sind bei der Abklärung genau abzuschätzen.

                      Unbedingt möchte ich Ihnen eines der beiden Medikamente ausreden. Bleiben Sie -wenn notwendig- bei Tilidin. Ich kann Ihnen da gute Erfahrungen mit den Valoron Tabletten (gibt es als 50/100/200) bestätigen. Sprechen Sie darüber mit Ihrem Hausarzt und wenn ich mir die Empfehlung gestatten darf, suchen Sie einen Neurologen auf. Eine Präperate aus dem Bereich der Antidrepressiva haben da sehr gute Arbeit geleistet.
                      Wenn es Ihr Neurologe (Hausarzt) und der Schmerztherapeut unterstützen, kann auch kurzzeitig mit transdermalen Pflastern gearbeitet werden. Auch wenn diese unter die BTM Verordnung fallen, so ist es über einen kurzen Interval ein gute Hilfe und Teil einer Schmerztherapie mit langsamer Dosissenkung.

                      Kommentar


                      • Re: morgens Tramal und abends Tilidin!


                        Hallo
                        die retard Tabl. werden immer gerne empfohlen; da sie eine längere Wirkungsweise hätten im Gegensatz zu den Tropfen.

                        Ich selbst bin Schmerzpatientin & habe eine Zeitlang auch Tramal nehmen müssen .. allerdings hab ich dies mit einem leichteren Schmerzmittel kombiniert .. sprich ... 1 mal Tropfen mit 1 Tabl. Novalgin ... (Tramal Retard war bei mir auch nicht die richtige Wahl ) und auch wenn es meist empfohlen wird, muss man seinen Weg finden & der ist eben ganz individuell.

                        Aber Tramal & Tillidin zu mischen ist schon ein Cocktail der nicht gemischt werden sollte.

                        Mit Tilidin hab ich keine Erfahrung gemacht; so das ich da nichts zu schreiben kann.

                        Alles Gute & eine schmerzarme (freie ) Nacht wünsch ich Dir

                        viele Grüße
                        Marion

                        Kommentar


                        • Re: morgens Tramal und abends Tilidin!


                          Die Ausschlussdiagnostik wurde meines erachtens nach nicht ganz zu ende geführt.

                          Ich hab immer noch keinen Test auf Borreliose bekommen.Den möchte ich aber noch haben, weil ich von einer Zecke gebissen worden bin. Ich weiß nur nicht ob das auch trotz Impfung auswirkungen haben kann.

                          Das Tilidin ist mir für den Tag zu stark. es macht mich sehr müde und da ich Auto fahren muss, is das nicht so gut.

                          Aber sie haben alle recht! Ich muss mir unbedingt einen Schmerztherapeuten suchen. Hab auch schon einen gefunden der zusätzlich Neurologe ist und sich mit Fibromyalgie auskennt.

                          Liebe Grüße Nicole

                          Kommentar


                          • Re: morgens Tramal und abends Tilidin!


                            Die Tropfen können einen Kick verursachen. Dieser kann dann zu einer Abhängigkeit führen. Dies passiert bei den langsamen Retardtabletten nicht.

                            Kommentar


                            • Re: morgens Tramal und abends Tilidin!

                              Verboten ist es ganz sicher nicht aber beides gleichzeitig zu nehmen ist auch nicht gut!Hoffe du hast ne Möglichkeit gefunden davon loszukommen!?Wenigstens eins abzusetzen....meine Mama nimmt schon seit Jahren Tramadol,und sucht nach einer Möglichkeit das Medikament nicht mehr nehmen zu müßen...was ich durchaus verstehen kann!

                              Das es nicht leicht ist,kann ich mir sehr gut vorstellen.Daher würden mich auch persönliche Erfahrungen sehr interessieren.

                              Aber nun gut...ich hoffe das ich noch nen Weg finden werde um ihr zu helfen!?


                              Ah und,zum Thema Tramadol hab' ich hier auf https://www.blogigo.de/tramadol/ wirklich wissenswerte Sachen lesen können!
                              Kann man gerne mal nen Blick reinwerfen...



                              LG

                              Kommentar


                              • Re: morgens Tramal und abends Tilidin!

                                Hey,

                                spreche das mal am besten mit deinem Arzt oder einem Apotheker ab.

                                Kommentar


                                • Re: morgens Tramal und abends Tilidin!

                                  Kuko4, ich wünsche Dir und Deiner Mutter, dass ihr dort eine Lösung findet. Die Abhängigkeit ist nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Ist sie dazu in Therapie?

                                  LG

                                  Kommentar


                                  • Re: morgens Tramal und abends Tilidin!

                                    Die Beschwerden der Fibromyalgie dürften sich durch Tilidin nicht behandeln lassen. Ich denke, es gibt nach den Tropfen am Abend einen kleinen Kick, so dass Sie besser schlafen können. Das macht auch die Tropfen ein bisschen gefährlich: Eine Dopamin-Ausschüttung kann hier leicht eine tatsächliche Abhängigkeit erzeugen. Daher hat man vor einigen Jahren beschlossen, dass es die Tilidin-Tropfen nur auf einem Betäubungsmittelrezept gibt.
                                    Meine Fibromyalgie-Patienten berichten aber häufiger, dass ihnen das Tramal tatsächlich besser hilft. Das führt man auf die Fähigkeit dieser Substanz zurück, auch auf den Serotonin-Spiegel eine nicht unerhebliche Wirkung zu haben. Auch vom Tramal gibt es Retard-Tabletten, sogar sehr gut wirksame 24-Stunden-Formen.

                                    Kommentar