• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lebermetastasen (Pankreaskarzinom)

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lebermetastasen (Pankreaskarzinom)

    Hallo,

    seit kurzem werden bei meinem Vater Lebermetastasen (größte 3 cm)vermutet. Vor 3 Jahren wurde ihm ein Pankreaskarzinom entfernt. Der Verdacht konnte leider noch nicht bestätigt werden.
    1) Falls dem so ist, welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es, neben der Chemotheraphie?
    2) Gibt es spezielle Mittel bei Chemotherapie, die genau diese Art von Tumor angreifen? Wenn ja, welche?
    4) Gibt es gesicherte Daten (in Prozent), bei wievielen Patienten, mit genau der gleichen Erkrankung, diese Chemotherapie angeschlagen hat?

    Für Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar!

    Mit freundlichem Gruß,

    Lenny


  • Re: Lebermetastasen (Pankreaskarzinom)


    Wenn Lebermetastasen eines Pankreaskarzinoms vorliegen sollte man die Operabilität klären und prüfen, bei gutem Allgemeinzustand kommen auch alternative Verfahren wie eine Verödung mit Radiofrequenz in Frage. Ansonsten besteht die Möglichkeit, das Wachstum mittels Chemotherapie zu verzögern. Da ist Gemcitabine das Optimum, bei sehr gutem Zustand kann man zusätzlich eine Platinsubstanz geben, was die Lebenserwartung etwas steigert, jedoch nur bei wirklich gutem Zustand auch toleriert wird.

    Kommentar