• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

der arzt als mensch

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • der arzt als mensch

    wie wird ein arzt, der ja auch ein privatmensch ist,damit fertig,wenn er tag für tag so viel elend sieht. ????


  • Re: der arzt als mensch


    Der Begriff Elend ist m.E. hier nicht angebracht, da haben Sie ein falsches Bild vom Alltag. Natürlich sind manche Situationen sehr belastend und man trägt auch das ein oder andere mit nach Hause. Aber insgesamt ist ein Mensch mit einer Erkrankung, auch wenn sie oft zum Tode führt, weiterhin ein Mensch der Hilfe benötigt, der aber auch sehr viel Dankbarkeit zeigt. Eine rein statistische Anmerkung: Ein Patient mit einem zweiten Herzinfarkt hat eine kürzere Lebenserwartung als ein Patient mit Darmkrebs und Lebermetastase - sieht man mal von den Endstadien ab. Und diese Zeit kann er sehr oft zu Hause verbringen, die Therapie ambulant durchführen. Manchmal wünsche ich mir, diese Zeit für Patient mitzugestalten, nicht "nur" für den medizinischen Bereich da zu sein. Aber da fehlt meist die Zeit, aber es ist auch schon etwas, die Voraussetzungen dafür zu schaffen, das Optimum an Lebenszeit bei erhaltener Lebensqualität zugeben.

    Kommentar


    • Re: der arzt als mensch


      ich frage mich eher wird er mit seinem schlechten gewissen fertig? denn viele haben offensichtlich nicht die möglichkeit andere behandlungsmethoden auszuüben denn sonst kommt die pharmalobby und die ärztekammer und machen ihm das leben schwer.

      lg chris

      Kommentar