• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Tarceva

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tarceva

    Hallo, wer hat Erfahrung mit Tarceva? Mich intressieren auch die Nebenwirkungen.


  • RE: Tarceva


    Die Progression von Tumoren und Metastasen wird unter anderem durch Wachstumsfaktoren kontrolliert, die nach Bindung an Rezeptoren auf der Zelloberfläche komplexe Signaltransduktions-Kaskaden auslösen. Dies führt zu vermehrter Proliferation, Angiogenese, Metastasierung und Invasion sowie verminderter Apoptosefähigkeit der Tumorzellen. Ein solcher Rezeptor ist HER1 (humaner epidermaler Wachstumsfaktor-Rezeptor 1, EGFR-1).
    Er wird beim nicht-kleinzelligen Bronchial-Karzinom (NSCLC) übermäßig synthetisiert, kommt dagegen in normalem Lungengewebe nicht oder kaum vor, ebenso wenig beim kleinzelligen Bronchialkarzinom. Erlotinib blockiert hochselektiv HER1/EGFR-1, indem es die Tyrosinkinase-Aktivität des Rezeptors hemmt. Erlotinib hält beim NSCLC den Zellzyklus in einer bestimmten Phase, der G1-Phase, an und führt zur Apoptose.
    Soweit die Theorie. Weiteres zur Praxis gerne, wenn das Medikament in Deutschland zugelassen ist.

    Kommentar


    • RE: Tarceva


      Sorry, ich wusste nicht, das Tarceva in Deutschland nicht zugelassen ist. Ich wohne in der Schweiz und erhalte dieses Medikament.

      Kommentar


      • RE: Tarceva


        Ja, die Schweizer sind da fast immer etwas schneller mit der Zulassung (Behörde!). Hier wird es aber wohl in diesem Jahr noch klappen.

        Kommentar



        • RE: Tarceva


          Hallo Subine,
          ich nehme Tarceva seit 8 Wochen.
          Ergebnis: deutlicher Regress von Primärtumor und Metastasen
          Nebenwirkungen: Akne und gelegentlich Durchfall

          Kommentar


          • RE: Tarceva


            Hallo habec, wohnst du auch in der Schweiz? Würdest du mir deine Mailadresse geben
            für Erfahrungsaustausch? Gruss

            Kommentar


            • RE: Tarceva


              Hallo Subine,
              ich wohne in Deutschland und bekomme Tarceva im Rahmen einer Studie.
              Meine Mail-Adresse ist: habec@aol.com. Ich würde mich über einen Erfahrungsaustausch freuen.

              Grüße

              habec

              Kommentar



              • RE: Tarceva


                Hallo Subine,
                habe selbst die Voraussetzungen (seit fast einem Jahr nicht-kleinzelliger Lungentumor (NSCLC)) Stadium VI. Die letzte Chemo habe ich abgebrochen. Nun hörte von diesem Medikament. Mein Arzt und ich haben schon versucht, herauszubekommen, wie und wo man an diese Medikament kommt. Leider bisher
                erfolglos.
                Vielleicht können Sie mir weiterhelfen?
                Gruß
                rogo

                Kommentar


                • RE: Tarceva


                  Ich habe gelesen, dass das Medikament mittlerweile auch in Deutschland zugelassen wurde. Ist der Einsatz dieses Medikamentes auf Lungentumore begrenzt oder kann Tarceva auch sinnvoll für andere Tumorarten, in unserem Fall einen Keimzellentumor mit Metastase im Gehirn, eingesetzt werden ?

                  Kommentar


                  • RE: Tarceva


                    Hallo Herr Dr. Hennesser, gibt es einen sinnvollen Einsatz von Tarceva auch beim RO operierten Pankreaskopfkarzinom, statt einer Therapie mit Gemcitabin bzw 5FU + Strahlentherapie?

                    Kommentar



                    • Tarceva


                      Hallo und guten Abend rogo,

                      Tarceva ist seit dem 22.September in Deutschland zugelassen. Mein Vater wird ab der kommenden Woche damit behandelt. Verordnet wird ihm das Medikament von seinem behandelnden Onkologen in der Klinik die ihn zunächst auch mit Chemotherapie behandelt hat.

                      Viele Grüße
                      Flavius

                      Kommentar


                      • RE: Tarceva


                        Hallo habec
                        Ich nehme das Medikament Tarceva seit 1 Woche, bei mir besteht seit dem 5. Einnahmetag ein
                        Exanthem im Gesicht. Mich würde interessieren
                        wie wird die Tabletteneinnahme kontrolliert?
                        Labor, ect.....

                        Kommentar


                        • RE: Tarceva


                          Hallo habec
                          Ich nehme das Medikament Tarceva seit 1 Woche, bei mir besteht seit dem 5. Einnahmetag ein
                          Exanthem im Gesicht. Mich würde interessieren
                          wie wird die Tabletteneinnahme kontrolliert?
                          Labor, ect.....

                          Kommentar


                          • RE: Tarceva


                            Hallo,
                            Mein Vater hat mir grad gesagt, ich soll mich über das Medikament Tarcerva erkundigen. Er hat davon in der Bildzeitung gelesen. Nicht die beste Zeitschrift für sowas, deshalb erkundige ich mich nun im Internet.

                            Meine Mutter hat einen nichtkleinzelligen Lungentumor. Sie soll am 12.10. in die Klinik zur 4. Chemo. Ein CT hat ergeben, dass der Tumor nicht gewachsn ist, aber auch nicht kleiner geworden ist.

                            Ich will einfach nur wissen ob das Medikament eine echt Chance darstellt und wie man in Deutschland daran kommen kann. Wird es schon in der Praxis angewendet?

                            Wer hat Erfahrung damit?

                            Meine E-Mail Adresse ist annav.123@gmx.de

                            Über antworten hier im Board wäre ich dankbar, aber wer mich privat anschreiben will kann das liebend gerne tun!

                            Bis dann,
                            Anna

                            Kommentar


                            • RE: Tarceva


                              Hallo Flavius,

                              lebst Du bzw. dein Vater in Deutschland?
                              Warum? Wir suchen eine Möglichkeit dieses Präparat, für meine Mutter zu bekommen.

                              Danke für eine baldige Antwort

                              Annillle

                              Kommentar


                              • RE: Tarceva


                                Das Medikament Tarceva ist jetzt in Deutschland zugelassen und wird vom behandelten Arzt verschrieben und von der Krankenkasse bezahlt.
                                Meine Frau fängt jetzt am Donnerstag den 06.10.2005 an das Medi einzunehmen. Sie hat fürschterliche Angst vor den Nebenwirkungen die im Beipackzettel stehen. Wer den Beipackzettel haben will kann sich bei mir melden (tonbaer@gmx.net). Wer hat schon Erfahrung mit diesem Medi gemacht.

                                Kommentar


                                • RE: Tarceva


                                  Guten Abend, Herr Dr. Hennesser,

                                  wird das Medikament immer von der Kasse getragen? Es ist ja wirklich sehr teuer. Mein Vater kapituliert jedoch körperlich im wahrsten Wortsinne vor der Chemo.

                                  Kommentar


                                  • RE: Tarceva


                                    Hallo!
                                    Wie kann man Tarceva beziehen?
                                    Was kostet es?
                                    Wird es von der Krankenkasse bezahlt?

                                    Kommentar


                                    • RE: Tarceva


                                      hallo mich interessiert der Beipackzettel zu dem Medikament .Bin dankbar über Zusendung.

                                      Kommentar


                                      • RE: Tarceva



                                        Hallo,
                                        ich benutze das Medikament seit letzten Freitag (07.10.205)
                                        Ihr Arzt kann es Ihnen verschreiben, denn es ist in Deutschland ja freigegeben. Er muß nur mal seinen Computer auf den neusten Stand bringen. Aber wahrscheinlich muß es Ihre Apotheke dann erst bestellen.
                                        Das Mittel ist ja nicht gerade billig. Etwas über ¤2500,00 für eine Verpackung mit 30 Stück. Auch muß eine Chemo ohne Erfolg abgeschlossen sein.


                                        Kommentar


                                        • RE: Tarceva


                                          Hallo ,

                                          mein Vater hat nach der Bestrahlung und Chemotherapie nun das Medikament Tarceva erhalten. Er nimmt seit 13 Tagen die Tabletten ein. Folgende Nebenwirkungen sind nun eingetreten:
                                          Übelkeit, Magenschmerzen, Appetitlosigkeit und Hautausschläge. Jeden Geruch nimmt er noch intensiver wahr und ihm wird sofort übel davon, egal ob beim Kochen, Parfüm, Cremes usw.
                                          Die Ausschläge am Körper jucken nicht so, wie die am Kopf. Er meint, dass sich die Haut am gesamten Kopf so auseinander zieht, dass es ihn fast zerreisst.
                                          Nach dem Eincremen bzw. einölen vergeht kaum 1/2 Stunde und die Haut ist wieder so trocken wie vorher. Ebenso der Mundraum, er trinkt sehr sehr viel, weil er ständig einen trockenen Mund hat. Leider bekommt er vom vielen Trinken und wenig Essen ebenfalls Magenschmerzen.
                                          Wer nimmt ebenfalls Tarceva ein und hat ähnliche bzw. gleiche Nebenwirkungen festgestellt? Welche Maßnahmen bzw. Medikamente, usw. haben geholfen die Nebenwirkungen zu lindern?

                                          Danke für eine Rückmeldung.

                                          Kommentar


                                          • RE: Tarceva


                                            Sehr geehrter Dr. Hennesser!
                                            Ich wende mich heute mit einer Bitte an Sie.
                                            Bei mir besteht ein Lungen - Ca.. Ich nehme
                                            Tarceva seit ca 8 Wochen ein. Ich persönlich
                                            fühle mich seit der Tarcevaeinnahme nicht mehr so
                                            fit. Die Einnahme fing mit 150mg an, nachdem ich
                                            vermehrt Hautauschlag bekam reduzierte ich die
                                            Dosis auf die Hälfte für 2 Wochen und steigerte anschließend die Dosis wieder auf 150mg. Danach
                                            bekam ich einen starken Husten mit starker Schleimbildung.Jetzt habe ich Tarceva reduziert auf 100mg und mir geht´s wieder besser.
                                            Meine Frage an Sie. An wen kann man sich wenden?Ich muß leider mit entsetzen feststellen , daß mir
                                            keiner so richtig mit der Dosierung weiterhelfen
                                            kann. Es muß doch irgendwo einen Onkologen geben
                                            der sich mit diesem Medikament befaßt, bzw. auskennt.
                                            Würde mich freuen wenn Sie mir weiterhelfen könnten.

                                            Kommentar


                                            • RE: Tarceva


                                              Sehr geehrter Dr. Hennesser!
                                              Ich wende mich heute mit einer Bitte an Sie.
                                              Bei mir besteht ein Lungen - Ca.. Ich nehme
                                              Tarceva seit ca 8 Wochen ein. Ich persönlich
                                              fühle mich seit der Tarcevaeinnahme nicht mehr so
                                              fit. Die Einnahme fing mit 150mg an, nachdem ich
                                              vermehrt Hautauschlag bekam reduzierte ich die
                                              Dosis auf die Hälfte für 2 Wochen und steigerte anschließend die Dosis wieder auf 150mg. Danach
                                              bekam ich einen starken Husten mit starker Schleimbildung.Jetzt habe ich Tarceva reduziert auf 100mg und mir geht´s wieder besser.
                                              Meine Frage an Sie. An wen kann man sich wenden?Ich muß leider mit entsetzen feststellen , daß mir
                                              keiner so richtig mit der Dosierung weiterhelfen
                                              kann. Es muß doch irgendwo einen Onkologen geben
                                              der sich mit diesem Medikament befaßt, bzw. auskennt.
                                              Würde mich freuen wenn Sie mir weiterhelfen könnten.

                                              Kommentar


                                              • RE: Tarceva


                                                Sehr geehrter Dr. Hennesser!
                                                Ich wende mich heute mit einer Bitte an Sie.
                                                Bei mir besteht ein Lungen - Ca.. Ich nehme
                                                Tarceva seit ca 8 Wochen ein. Ich persönlich
                                                fühle mich seit der Tarcevaeinnahme nicht mehr so
                                                fit. Die Einnahme fing mit 150mg an, nachdem ich
                                                vermehrt Hautauschlag bekam reduzierte ich die
                                                Dosis auf die Hälfte für 2 Wochen und steigerte anschließend die Dosis wieder auf 150mg. Danach
                                                bekam ich einen starken Husten mit starker Schleimbildung.Jetzt habe ich Tarceva reduziert auf 100mg und mir geht´s wieder besser.
                                                Meine Frage an Sie. An wen kann man sich wenden?Ich muß leider mit entsetzen feststellen , daß mir
                                                keiner so richtig mit der Dosierung weiterhelfen
                                                kann. Es muß doch irgendwo einen Onkologen geben
                                                der sich mit diesem Medikament befaßt, bzw. auskennt.
                                                Würde mich freuen wenn Sie mir weiterhelfen könnten.

                                                Kommentar


                                                • RE: Tarceva


                                                  Hallo "kakteene"!

                                                  Mein Vater hat dieselben Symptome wie Sie. Er nimmt Tarceva nun seit 4 Wochen ein. Welche Erfahrungen haben Sie gemacht in Bezug auf die Hautauschläge? Haben Sie ebenfalls sehr trockene Haut und die Auschläge am Kopf und Rumpf?
                                                  Die Haut brennt, als ob man einen sehr sehr starken Sonnenbrand hätte...
                                                  Danke für eine kurze Rückmeldung

                                                  Kommentar