• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Stationäre Aufnahme bei Chemo notwendig?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stationäre Aufnahme bei Chemo notwendig?

    Hallo,

    wenn man eine Chemotherapie über einen Infusator bekommt (120 stunden) muss man dann während dieser 5 Tage unbedingt stationär im Krankenhaus bleiben oder geht das auch ambulant? Wenn es nicht ambulant geht, warum nicht?

    Grüsse Matabe


  • RE: Stationäre Aufnahme bei Chemo notwendig?


    Hallo Matabe!
    Ich bin mir nicht 100% sicher, aber ich denke ambulant wird eine so lange Chemo nicht durchgeführt!! Ich selbst habe letztes Jahr auch Chemos bekommen - ambulant. Während die Chemo lief, durfte ich noch nicht einmal die Ambulanz verlassen, weil es zu gefährlich ist, wenn etwas passiert d.h der Arm dick wird weil etwas daneben läuft, ich umkippe oder hinfalle usw.
    Hoffe, ich konnte dir helfen
    LG Corinna

    Kommentar


    • RE: Stationäre Aufnahme bei Chemo notwendig?


      HI,

      erstmal kommt es darauf an welche Art der Zytosstatika verabreicht wird. Manche Zytoststaikamedikamente machen u.a. Blutbildveraenderungen oder haben andere Nebenwirkungen die evtl. einer stationaeren Kontrolle beduerefen.

      Chemotherpien die einige Tage dauern koennen durchaus daheim durchgefuehrt werden (ist wie o.g. vom Medikament abhaenig)...man erhaelt eine "tranbsportable Pumpe" die man in einer Tasche bequem mit sich tragen kann.

      Fuer den Fall das "was daneben laueft" erhaelt man eine Notrufnummer von der "Onko-Ambulanz" (oder ahenlliches).

      Am besten den Arzt fragen ob sich es diese Therapieform eignet.

      Gruss Svenja

      Kommentar


      • RE: Stationäre Aufnahme bei Chemo notwendig?


        Hi Svenja,
        diese transportable Pumpe, nennt man glaube ich Infusator, hat er ja. Die Chemo mit der Pumpe geht über 120 Std. = 5 Tage. Und die zuständige Ärztin ist strickt gegen eine ambulante Therapie, weil, wäre zu gefährlich wenn etwas ? passiert.

        Grüsse
        Matabe

        Kommentar



        • RE: Stationäre Aufnahme bei Chemo notwendig?


          Es gibt Chemos, wie z.B. 5-FU beim Enddarmkrebs, die über ein Portsystem ambulant über 120 Stunden verabreicht werden kann. Es gibt aber genauso Schemata, wie z.B. VAD beim Plasmozytom, bei denen eine ambulante Durchführung keinesfalls vertretbar wäre. Es kommt also darauf an, womit therapiert wird. Voraussetzung für die ambulate Durchführung ist in den meisten Fällen ein implatiertes Portsystem.

          Kommentar