• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Bestrahlung?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bestrahlung?

    mein erster Beitrag ist ausversehen im Forum Krebserkrankungen mit Ihnen als Ansprechpartner gelandet.Schreib jetzt nochmal.
    Lieber Dr. Hennesser
    Diagnose V.a. kleinzelliges Bc.
    Staging nach der 3. Chemo.Rückläufige Größe der mediastinalen Lymphome, sowie des rechtshilären Lymphoms, rückläufige Größe des Primärinfiltrats (jetzt 15mm)im re. UL. Geringe Größenzunahme des UL- RH basal.
    ich habe den Arzt öfters auf eine Lungenbestrahlung bei meinem Mann angesprochen, mit der Antwort : Ihr Mann hat doch keine Beschwerden, was auch stimmt.
    Mein Frage : Warum keine Bestrahlung?Sind die Schäden davon erheblicher wie der Tumor selber? Wird nicht immer, wie in Fachliteratur erwähnt, bestrahlt?
    Ganzschädelbestrahlung hat mein Mann vor der Chemo bekommen.
    Vielen Dank im Voraus
    Petra


  • RE: Bestrahlung?


    Eine Bestrahlung ist grundsätzlich sinnvoll, jedoch hier nicht kombiniert mit einer Chemo. Beim Kleinzeller hat die Chemotherapie höhere Erfolgsaussichten, und der VErlauf scheint ja erfreulicherweise auf ein Ansprechen hinzuweisen. Etwas anderes ist es, wenn die Chemo versagt, dann ist die Bestrahlung der richtige Weg, ebenso wenn durch die Chemo der Tumor komplett zurückgebildet werden kann. Dann führt die anschließende (!) Bestrahlung zu einem verringerten Risiko eines Frührezidives, also eines zu schnellen Wiederauftreten des Tumors.

    Kommentar