• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Chemo trotz Lungenentzündung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Chemo trotz Lungenentzündung

    Hallo,
    mein Vater (69 Jahre) hatte Prostatakrebs und bekam im 2-Wochen-Rhythmus eine Chemo dagegen. Er hatte dann eine Zeit lang Schüttelfrost, war kurzatmig, müde und geschwächt. Er dachte, es wären Nebenwirkungen der Chemo. Eines Mittwochs bekam er vormittags wieder Chemo. Nachts bekam er Atemnot, wurde bewusstlos und musste vom Notarzt reanimiert werden. Es stellte sich heraus, dass er eine schlimme Lungenentzündung hatte, die Blutwerte waren furchtbar! Letztendlich starb er an der Lungenentzündung.
    Meine Frage an Sie: Hätte es der Klinik nicht auffallen müssen, dass er eine schwere Lungenentzündung hat? Es ist doch üblich, dass vor der Chemo das Blut betrachtet wird. Bei den hohen Entzündungswerten hätte meinem Vater doch niemals eine Chemo verabreicht werden dürfen! Handelt es sich hier nicht um grobe Fahrlässigkeit?
    LG Rebecca


  • Re: Chemo trotz Lungenentzündung

    Hallo Rebecca,

    leider wird dieses Forum nicht mehr durch einen Experten betreut.

    Dass Dein Vater während der Chemo verstarb, tut mir sehr leid. Ob es wirklich grobe Fahrlässigkeit war, kann ich nicht beurteilen. Während meiner eigenen Chemo wegen Brustkrebs hatte ich auch zwei Lungenentzündungen, zudem auch eine Lungenembolie und eine Pleuritis. Ich bekam die Chemo aber trotzdem. Zweimal musste ich einen Zyklus auslassen, weil ich stark anämisch war. Ansonsten wurde die Chemo durchgezogen, auch während der Lungenentzündungen und der Lungenembolie. Man hatte mich halt stationär behalten, um meinen Zustand beobachten zu können.

    Ja, man schaut sich vor jeder Chemo das Blut an und setzt einen Zyklus aus, wenn die Werte alarmierend sind. So war es jedenfalls bei mir. Erhöhte Entzündungswerte sind i.d.R. aber kein Grund, die Chemo zu unterbrechen. Allenfalls wird man stationär überwacht, was aber keine Garantie dafür ist, dass man überlebt.

    Die Chemo ist immer eine riesige Tortur für den Körper und hat auch langwierige Folgen, wie ich am eigenen Leib erfahren konnte. Sie ist auch grundsätzlich ein Notfallprogramm, bei dem man leider nie sagen kann, wie es ausgeht.

    LG Monsti

    Kommentar


    • Re: Chemo trotz Lungenentzündung

      Hallo Monsti,

      vielen lieben Dank für die schnelle und sehr hilfreiche Antwort.
      Ich wusste es nicht, dass die Chemo manchmal auch trotz Lungenentzündung oder anderer schwerer Erkrankungen durchgezogen wird. Dann werde ich das wohl akzeptieren müssen.

      LG und dir alles Gute! Rebecca

      Kommentar