• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Autologe SZT

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Autologe SZT

    Hallo!
    Wie ist die Option "autologe SZT in Postremission zur Konsolidierung" bei einem sekundären DLBCL (entstanden aus einer CLL) zu bewerten?

    Gibt es da einen Überlebensvorteil, wenn ja, von welchen Faktoen hängt der ab?

    Angenommen, die vorangegangene Chemo hat eine Teilremission gebracht, wie sind dann die Chancen, dass die HDC eine Vollremission macht? Bringt das dann überhaupt noch etwas?

    Normalerweise transplantiert man ja bei NHL erst im Rezidiv, oder ist das Richter-Syndrom von seiner Aggressivität vergleichbar wie ein rezidiviertes primäres NHl?

    Und noch etwas: Wurden in der "Parma- Studie"auch die sekundären NHl mit eingeschlossen? Ich kann nichts über diese Studie im Internet finden!

    Es wäre schön, wenn mir jemand antwortet!


  • Re: Autologe SZT


    Grundsätzlich gilt die SZT nicht als Therapie der Wahl beim erstmaligen hochmalignen NHL (DLBCL). Diese Option ist im weiteren Verlauf - sofern überhaupt notwendig - angezeigt. Eine konsolidierende Bestrahlung würde ich da der SZT vorziehen. Die Studien schließen auch sekundäre hochmaligne NHL ein.

    Kommentar


    • Re: Autologe SZT


      Hallo!
      Danke für die Antwort!
      Viele Grüße!

      Kommentar


      • Re: Autologe SZT


        Gerne.

        Kommentar