• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kennt sich da jemand aus?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kennt sich da jemand aus?

    Hallo,
    meine Mutter erkrante in diesem Jahr zum 2.mal und an der selben Brust an Krebs.Beim ersten Mal vor 10 Jharen wurde Brusterhaltend operiert, in diesem jahr mußte die Brust abgenommen werden und sie bekam auch Chemo(beim ersten Mal Bestrahlung).Das hat sie mit 61J. nun hinter sich.Sie soll nun Femara 2,5mg anstatt wie vor Jahren Tamoxifen nehmen.Haben mal so nachgelesen und festgestellt,das sich das Med. noch in der Probephase befindet.Aber wegen der Nebenwirkungen traut sie sich nicht richtig und hat damit noch nicht begonnen.Außerdem hat sie noch Morbus Bechterw und Fibromyalgie.Nun ist sie ganz ratlos,wer hat ne Idee,was man evtl. alternativ nehmen kann und wie die Nebenwirkungen,falls sie Femara nimmt in Grenzen hält?
    Außerdem war ich in diesem Jahr auch zur Mammographie und da wurde ne Zyste festgestelt.Auch mein Winz-Knoten unter der rechten Achselhöhle ist wieder da.Soll ich das beobachten oder als Normal ansehen.
    Lieben Gruß Beatrix

  • RE: Kennt sich da jemand aus?


    Femara kann sie ruhig nehmen. Das ist ein eingeführtes und ganz normal zugelassenes Präparat mit relativ wenig Nebenwirkungen. Es wird auch als Alternative bei Tamoxifenunverträglichkeit eingesetzt.

    Ihren eigenen Befund sollten Sie beobachten. Bei Wachstum bitte zügig zum Arzt.

    Kommentar


    • RE: Kennt sich da jemand aus?


      Hallo,
      meine Mutter bekam über 5 Jahre Tamoxifen,das sie einigermaßen gut vertrug.Die Ärzte meinten nun dieses Mal,das Tamoxifen nicht mehr in frage kommt .
      Mit meinem eigenen Befund ist das so ne Sache.Die Zyste wurde bei der diesjährigen Mammografie bzw. dem Ultraschall festgestellt.Habe davon selber nichts mitbekommen,taste nichts von außen und in der Brust hab ich sowieso Probleme,da ich da damals eine Brustentzündung durchs stillen hatte,welche auch operiert werden mußte.Der kleine knubbel unter der Achselhöhle hat mich seit 3 Jahren nicht wirklich belastet,aber nach der Sache mit meiner Mutter war ich natürlich schon hellhöriger.
      Danke,Gruß Beatrix

      Kommentar


      • RE: Kennt sich da jemand aus?


        Tamoxifen macht jetzt eigentlich keinen Sinn mehr.
        Daher der Wechsel.

        Ihre Befunde sollte man einfach nur beobachten.
        Eine Zyste ist an sich harmlos.

        Kommentar



        • RE: Kennt sich da jemand aus?


          Hallo,
          bin nun doch etwas verunsichert.Hatte das mit meiner Mutter und auch meiner Zyste ja geschrieben.Nun stellte mein Frauenarzt zusätzlich in der anderen Brust auch ne Zyste fest,außerdem im rechten Eierstock(habe arge Regelbeschwerden).Bekomme nun den 2.Monat Cyclo Minorette und muß in der nächsten Woche mal zur Kontolle.Er hatte vor der Behandlung Blut abgenommen,ich dachte,das auf irgendwelche Hormone untersucht wurde und nun kam heraus,das Tumormarker abgenommen wurden.Die waren negativ,was allerdings bei meiner Mutter auch so war.
          Also,bitte nehmt mir meine Ängste.
          Gruß Beatrix

          Kommentar