• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Gebärmutterschleimhaut nach Tamoxifen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gebärmutterschleimhaut nach Tamoxifen

    Hallo,
    bilden sich die durch Tamoxifen entstandenen Veränderungen der Gebärmutterschleimhaut (inzwischen 10mm) nach Absetzen von Tamoxifen wieder zurück, sodass ein Absetzen von Tamoxifen anstelle einer Ausschabung nach drei Jahren Einnahme vielleicht doch zu erwägen ist?


  • RE: Gebärmutterschleimhaut nach Tamoxifen


    Um die Ausschabung sollten Sie sich nicht drücken, wobei oft die Schleimhaut nur so hoch aufgebaut erscheint.
    Es können aber auch mal harmlose Polypen sein.
    Tamoxifen sollte man schon 5 Jahre nehmen, wenn es irgend machbar ist.
    Ansonsten sollte man eine Umstellung auf Aromatasehemmer erwägen.
    Aber auch das erst nach der Ausschabung, möglichst mit einer Gebärmutterspiegelung verbunden.
    Der Eingriff dauert 10 - 15 Minuten, wenn nichts weiter ist...

    Kommentar


    • RE: Gebärmutterschleimhaut nach Tamoxifen


      Danke Herr Dr. Glöckner,
      das ist eine Entscheidungshilfe mit zusätzlichen guten Ratschlägen.
      Es grüßt Sie
      Dilli

      Kommentar


      • RE: Gebärmutterschleimhaut nach Tamoxifen


        Hallo.Auch ich habe Tamoxifen bekommen und mir wurde die Hormonspirale Mirena empfohlen,da die Hormonabgabe der Spirale die Gebärmutterschleimhaut abbaut.Ich habe in der Kur viele Frauen getroffen,die Tamoxifen einnahmen und die Hormonspirale hatten.

        Kommentar



        • RE: Gebärmutterschleimhaut nach Tamoxifen


          Danke für den Tipp. Werde mit meinem Arzt darüber sprechen.

          Kommentar