• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Knotiges Brustgewebe

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Knotiges Brustgewebe

    Hallo!

    Ich bin 28 Jahre alt und habe schon seit ich denken kann ein knotiges Brustgewebe.

    Nun habe ich zufällig gestern bemerkt, daß bei der Brust ganz im oberen Quadranten, also direkt bei der Achselhöhle so ein Strang tastbar ist und auf diesem so etwas wie ein Mini-Knötchen zu spüren ist, so wie ein Körnchen . Auf der anderen Seite das gleiche, nur so ein Knötchen nicht. Auch tut es mir genau auf dieser Stelle immer weh, bevor ich die Regel kriege. Ich kriege die Regel wohl morgen, spät. übermorgen.

    Was kann das sein? Leider habe ich noch nie so genau drauf geachtet, bin aber verunsichert. Lt. Arzt habe ich jedoch sowieso ein knotiges Brustgewebe.

    Wer kennt das auch?

    Habe erst in 2 Mo. einen Termin beim Arzt zur Vorsorge!

    Danke!


  • RE: Knotiges Brustgewebe


    Das könnte versprengtes Brustdrüsengewebe sein. Dafür sprechen die zyklusabhängigen Beschwerden.
    Bei der nächsten Vorsorgeuntersuchung sollten Sie es auf jeden Fall aber nochmal zeigen.
    Sie können sich auch eher einen Termin vereinbaren, um das abklären zu lassen (Ultraschall, ggf. Mammografie).

    Kommentar


    • RE: Knotiges Brustgewebe


      Hallo!

      Danke für die Antwort. Versprengtes Brustdrüsengewebe habe ich ja noch gar nie gehört. Was ist den das genau?

      Diagnostiziert wurde bei mir eine Mastophatie.

      Ich werde jetzt die Regel abwarten und dann nochmals genau abtasten und dann ev. doch schon vorher einen Termin ausmachen.

      Kommentar


      • RE: Knotiges Brustgewebe


        Die Brustdrüse ensteht entwicklungsgeschichtlich aus einer sogenannten Milchleiste mit mehreren Brustdrüsen-Inseln.
        Das kann bei einigen Frauen sogar dazu führen, daß sie mehrere Brustwarzen haben.
        Bei anderen liegt einfach im axillären Ausläufer der Brust ebenfalls Brustdrüsengewebe.

        Kommentar



        • RE: Knotiges Brustgewebe


          Meine Schwester hatte auch knotiges Bindegewebe. Nach ihrem 40. Lebensjahr hat sie einen stärkeren Knoten entdeckt, der entnommen, sich als krebsartig erwies. Heute ist sie kerngesund, die OP ist schon über 10 Jahre her.

          Kommentar