• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Tamoxifen absetzen?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tamoxifen absetzen?

    Sehr geehter Herr Dr. Glöckner,
    seit gut drei Jahren nehme ich nach meiner Brustkrebserkrankung (T1,N0, M0, Grad 2, Hormonrezeptor positiv, Größe 1,8 cm) Tamoxifen. In den ersten beiden Jahren bekam ich noch Zoladex. Bei der letzten Nachsorge hat meine Frauenärztin eine ca. 2,5cm große Zyste am Eierstock festgestellt, die eventuell auf Tamoxifen zurückgeht. Da ich bereits 42 bin und meine Familienplanung noch nicht komplett aufgeben möchte, am Ende der Tamoxifen-Behandlung jedoch dann schon fast 45 wäre, würde ich Tamoxifen am liebsten absetzen. Wie denken Sie darüber?
    Vielen Dank für Ihre Meinung im Voraus
    Navicula


  • Re: Tamoxifen absetzen?


    Ich würde im Zweifelsfall eher die Zyte entfernen lassen, wenn sie nicht von allein innerhalb von drei Monaten verschwindet.
    Ob man Tamoxifen früher absetzen sollte, kann man nicht sagen, da es dafür keine Daten zum Risiko gibt.

    Kommentar