• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Bestrahlung nach Brustkrebs

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bestrahlung nach Brustkrebs

    Hallo,
    Es wurde bei meiner Mutter Brusterhaltend ein Tumor entfernt. Nun fängt die Bestrahlun an. KEINE Chemo, lediglich die Bestrahlung.
    Ich würde gerne wissen wie IHR diese vertragen habt. Man bekommt von Ärzten und Co. gesagt die Strahlen sind heutzutage nicht so aggressiv und man würde an sich keinerlei Erschöpfung usw. bemerken.

    Mich würde jetzt gerne die Meinung von Leuten interessieren die selber Bestrahlt wurden und evtl. aus den gleichen Gründen. Wie haben sie die bestrahlungen aufgenommen? Iwelche nebenwirkungen etc. wahrgenommen? Ist man davon müde? Verbrennungen? Schmerzen? Übelkeit oder oder oder?
    Wie gesagt KEINE CHEMO lediglich Bestrahlung!
    Auch die Meinung der Doc.´s ist gefragt!

    Vielen herzlichen Dank im Vorraus
    Gruß
    Manuela


  • Re: Bestrahlung nach Brustkrebs


    Die Bestrahlung kann schon zu Erschöpfung führen. Sicher ist eine Rötung der Haut. Die kann teilweise noch Monate andauern. Auch derb kann die Brust werden.

    Kommentar


    • Re: Bestrahlung nach Brustkrebs


      Grüß dich Manuela, nein, ich persönlich hatte keinerlei Beschwerden, das einzig unangenheme war, das man sich nicht da Waschen durfte, wo man Bestrahlt wurde. Auch in Gesprächen mit anderen Patienten hatte ich nur Positives feedback.

      Hoffe, das es Dir weiterhilft. Alles alles Gute
      KarinMaria

      Kommentar


      • Re: Bestrahlung nach Brustkrebs


        hallo
        ich hatte auch wenig nebenwirkungen .. aber *gott sei dank* ist man da in Marburg schon weiter .. man darf nämlich duschen und es hat mir nicht geschadet .. im gegenteil.. duschen und schön eincremen schützt die haut

        lg Nina

        Kommentar



        • Re: Bestrahlung nach Brustkrebs


          [quote _Nina]hallo
          ich hatte auch wenig nebenwirkungen .. aber *gott sei dank* ist man da in Marburg schon weiter .. man darf nämlich duschen und es hat mir nicht geschadet .. im gegenteil.. duschen und schön eincremen schützt die haut

          lg Nina[/quote]

          Hallo Nina,
          kannst du mir sagen, mit welcher Creme man sich am Zweckmäßigsten eincremt? Ich bin erst operiert - Strahlentherapie soll folgen. Schon jetzt reibe ich meine Brust mit Arnikacreme ein, damit die Blutergüsse kleiner werden. (Hilft sehr gut!).
          Kann ich eine "normale" Creme nehmen, oder sollte es so etwas wie Bepanthen sein?

          LG antojoh

          Kommentar


          • Re: Bestrahlung nach Brustkrebs


            also ich habe bepanthen genommen.. gibt bestimmt noch andere aber die wurde mir auch in der klinik empfolen... ein mildes duschgel und nur kurz duschen das schadet nicht .. im gegenteil.. als ich in 92 an morbus hodgkin erkrankt bin durfte noch kein tropfen wasser an den körper .. 10 wochen nicht duschen (alptraum) und nur pudern .. die haut war gerötet und gereizt .. gott sei dank ist man in marburg davon abgekommen .. man wird angezeichnet und darüber kommt eine dünne - eine art selbstklebefolie (in der reha wollte das niemand glauben weil die meissten patienten auch nicht duschen durften )
            ich wünsche dir alles gute
            lg Nina

            Kommentar


            • Re: Bestrahlung nach Brustkrebs


              Vielen Dank für die schnelle Nachricht.!

              Dir auch alles Gute

              Antojoh

              Kommentar



              • Re: Bestrahlung nach Brustkrebs


                Während der Bestrahlung sollten Sie sich an die Empfehlungen zur Pflege halten, die Sie von den Strahlentherapeuten erhalten. Die unterscheiden sich doch ziemlich weit.

                Kommentar


                • Re: Bestrahlung nach Brustkrebs


                  fragen sie 10 therapeuten und jeder sagt was anderes (meine erfahrung).... oft ist es besser sich an die erfahrung von anderen zu halten und selbst zu sehen was einem gut tut
                  lg Nina

                  Kommentar


                  • Re: Bestrahlung nach Brustkrebs


                    Da haben Sie völlig recht. Bei 10 Therapeuten können Sie mit wenigstens 11 Meinungen rechnen, wahrscheinlich eher 12 ...
                    Der Grund sind die unterschiedlichen Erfahrungen, die jeder mit "seinem" Therapieregime gemacht hat.
                    Mit den Empfehlungen von Anderen ist es mindestens ebenso unterschiedlich. Wobei man da sehen muss, dass es zuweilen auch Empfehlungen gibt, die riskant sein können.
                    Ich halte beispielsweise nichts von Cremes, Öl o.ä. auf frische "Narben", die eigentlich noch Wunden sind...

                    Allerdings kann ich mich auch gut an eine Diskussion über das Duschen nach einer OP, das ich persönlich sehr gut finde, erinnern: Bei einem Kollegen sechs Wochen nicht duschen, bei dem anderen am zweiten Tag...
                    Man einigte sich dann scherzhaft darauf, dass die reinlichen Frauen zu dem letzteren gehen, die anderen zum ersten.

                    Kommentar



                    • Re: Bestrahlung nach Brustkrebs


                      da haben sie recht .. auf frische wunden gehört nix .. erst später ein öl damit die narbe geschmeidig bleibt
                      und das mit dem duschen wärend der bestrahlung . wirklich nur ein mildes duschgel ohne zusatzstoffe und eben ganz kurz (spart auch wasser :-) danach mildes babyöl oder bepanthen. meiner haut hat es sehr gut getan ..wobei damals beim nicht duschendürfen (gott sei dank war es winter) und puder die haut immer gereizt und rot war .. eben erfahrungsberichte... jeder muss rausfinden was ihm gut tut denn nicht jede haut ist gleich ..
                      ich glaube es hat noch nichtmal was mit reinlichkeit zu tun .. ist ja schon schlimm wenn man die diagnose hat ,op,chemo,bestr. und dann auch noch das gefühl man riecht und fühlt sich nicht wohl .. auch alles eine sache der psyche

                      lg Nina... und ein schönes we wünsch

                      Kommentar


                      • Re: Bestrahlung nach Brustkrebs


                        Lieber Herr Dr. Glöckner,

                        es ist immer wieder schön, Ihre Antworten zu lesen()))


                        Liebe Grüße

                        Claudia

                        Kommentar


                        • Re: Bestrahlung nach Brustkrebs


                          Mich würde interessieren wie lange eine Bestrahlung / Tag dauert?
                          Habe jetzt dann meine 3. Chemo von 8 -danach 4 wochen Bestrahlung...

                          Kommentar


                          • Re: Bestrahlung nach Brustkrebs


                            die bestrahlung dauert etwa 2 min pro tag von montags bis freitags
                            alles gute .... lg Nina

                            Kommentar


                            • Re: Bestrahlung nach Brustkrebs


                              2 min nur ?
                              Ich fahr ja schon 35-45 min hin-einfach-...wegen 2 min...das wird aufwändig...danke

                              Kommentar


                              • Re: Bestrahlung nach Brustkrebs


                                Hallo Marion,

                                ja, es ist ziemlich aufwändig - ich fahre auch 30 km (eine Strecke) und das bei diesen Straßenbedingungen. Aber wir wissen ja, wofür wir es tun. Und dann ist es gut so...

                                Liebe Grüße von Filia

                                Kommentar


                                • Re: Bestrahlung nach Brustkrebs


                                  also mit wartezeit bis man dran kommt .. dann die vorbereitung das dauert schon etwas .. aber die strahlenzeit dauert 2 min.. reicht auch

                                  lg Nina

                                  Kommentar


                                  • Re: Bestrahlung nach Brustkrebs


                                    Ein Tipp für alle, die nicht selbst fahren wollen.
                                    Ich hab bei der Krankenkasse einen Antrag gestellt, mit Fahrdienst - Taxe - zu fahren.
                                    EK Barmer hat dies ausgeschrieben und ich bin 33 mal mit Taxe zur Bestrahlung gefahren. Hat super geklappt. Pünktlich von zu Hause abgeholt und dann auf mich gewartet. Kann ich nur empfehlen.
                                    Übrigends bin ich dann auch zur AHT mit Taxe gefahren (300 km).
                                    Da wird man allerdings nur hingebracht, es sei denn die Ärzte bescheinigen, dass man nicht mit öfftl. Verkehrsmitteln fahren kann. In dem Fall hat mich aber mein Mann abgeholt.
                                    Toi, toi toi und alles Gute. (8))

                                    G. Müller

                                    Kommentar


                                    • Re: Bestrahlung nach Brustkrebs


                                      Servus,

                                      ich bin sonst immer für jeden Tipp dankbar, aber meiner Meinung nach sollte man nur diesen Dienst in Anspruch nehmen, wenn es umbedingt notwendig ist. Sonst muß man sich nicht wundern, das die Kosten der KK immer höher werden.
                                      Ich bin 7 Wochen zur Bestrahlung über 30 km gefahren und jeden Tag arbeiten gegangen.
                                      Eine Taxifahrt nach der Chemo ist bestimmt angebracht, aber nicht bei einer Bestrahlung der Brust.

                                      Liebe Grüße

                                      Daudi

                                      Kommentar


                                      • Re: Bestrahlung nach Brustkrebs


                                        Selbst zu fahren und arbeiten zu gehen, mag für dich ja die richtige Entscheidung gewesen sein. Gib aber Keinem mit dieser Krankheit die Schuld daran, dass die sich Beiträge zur KK erhöhen.
                                        Trotzdem liebe Grüße

                                        G. Müller

                                        Kommentar


                                        • Re: Bestrahlung nach Brustkrebs


                                          hi Manuela,ich habe bis jetzt 22 Bestrahlungen ohne Probleme. Ich gehe weiter zum Sport und bin auch nicht müde.Habe nur eine leichte Rötung, habe noch 13 Behandlungen vor mir. Alles Gute,
                                          Gabriele07

                                          Kommentar


                                          • Re: Bestrahlung nach Brustkrebs


                                            Hi Manuela,
                                            sorry hab nicht aufs Datum gesehen. Deine Mutter wird ja wohl längst durch sein mit der Bestrahlung.
                                            Gruss Gabriele07

                                            Kommentar


                                            • Re: Bestrahlung nach Brustkrebs


                                              So habe ich das auch nicht gemeint, wollte hier keinem eine Schuld geben.
                                              Wollte nur mal ein bißchen zum Nachdenken anregen, die Masse machts nämlich.
                                              Vielleicht doch mal überlegen, ob es wirklich notwendig ist.

                                              Liebe Grüße

                                              Daudi

                                              Kommentar


                                              • Re: Bestrahlung nach Brustkrebs


                                                Das Problem ist, dass es teilweise den nächsten Strahlentherapeuten , oder einen mit Terminen, die noch sinnvoll sind, erst in 100 km Entfernung gibt. Nicht jeder hat den direkt in der Nähe. Und da ist der Taxitransport erfreulicherweise durch die Kasse möglich und auch sinnvoll.

                                                Kommentar