• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Fibroadenom

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fibroadenom

    Hallo,

    bei mir wurde ein Fibroadenom Diagnostiziert. Bisher wurde zweimal ein Ultraschal gemacht. Der eine Artzt sagt, ich sollte es auf jeden fall entfernen lassen um etwas schlimmeres auszuschließen, da ich Schmerzen habe ist das die Beste lösung. Der zweite Arzt sagt, dass Ultraschal Bild ist so eindeutig, es ist auf jenden fall ein Fibroadenom und da muss man gar nichts machen, da ist noch nicht mal eine Gewebeprobe nötig. Meine Frauenärztin sagt, dass ist nichts schlimmes ich soll mir keine Sorgen machen und wegen der Schmerzen wäre ich eben etwas empfindlich.
    Ein Dritter arzt den ich gefragt habe, da ich zwei Unterschiedliche Meinung hatte sagt, ein Ultraschalbild ist auf keinen Fall aussagekräftig und er kann mir nur raten eine Mamographie machen zu lassen.
    Im Internet liest man häufig, dass auch ein Fibroadenom bösartig sein kann??
    Stimmt das den??
    Mich wundert das etwas da Meine FA und ein weiterer Arzt sagen, da muss man gar nichts machen.
    Hat jemand erfahrung mit Schmerzen bei einem Fibroadenom??
    Vielleicht bin ich ja wirklich etwas empfindlich, aber ich finde es tut schon weh, vorallem wenn ich dran komme. Es sitzt ziemlich weit ausen an der Brust und ich komme öfters mit dem Arm dran. Und nachdem ich Sport gemacht habe, merke ich es auch eher. Es sind keine Schmerzen die nicht auszuhalten sind, aber ich merke es und es ist eben einfach unangenehm.

    jenn09


  • Re: Fibroadenom


    Hallo jenn09

    Ich hab auch verdacht auf ein Fibroadenom!
    Meins wird am Donnerstag entfernt, da man sich nicht sicher über den Befund ist.
    Im Normalfall ist so ein Adenom gutartig und eins der häufigsten Brusterkrankungen der Frau.
    Und mein Arzt sagte das ich zu Jung für was bösartiges bin....
    Aber wenn du schmerzen hast (hab ich persönlich nicht)
    Würd ich da nochmal nach schauen

    Liebe Grüße
    Peti87

    Kommentar


    • Re: Fibroadenom


      Hallo Peti87,

      ja, habe auch gelesen das die Fibroadenome im Normalfall gutartig sind, aber falls die möglichkeit besteht, dass diese auch bösartig sein können würde ich das einfach gerne Wissen.(auch wenn es wie nur 1%ist)?!
      Da ich ja auch schmerzen habe würde ich es, falls die möglichkeit einer bösartigkeit besteht auf jeden fall entfernen lassen.
      Habe auch gelesen das es empfehlenswert ist ein Fibroadenom vor einer Schwangerschaft zu entfernen, da es duch die Hormonelle Umstellung wachsen und zu problemen kommen kann. Als ich den Arzt der den Ultraschall gemacht hat darauf angesprochen habe hat er gemeint, dass das nicht stimmt.
      Leider scheint es bei diesem Thema viele unterschiedliche Meinungen zu geben, was mir die Entscheidung nicht leicher macht.

      jenny09

      Kommentar


      • Re: Fibroadenom


        Ja ich weiß was du meinst....
        Mach Terz beim Arzt, meins wird ja auch entfernt und klar besteht eine chance von unter 1% das es nicht gutartig ist....

        Meld dich mal wenn du was neues weißt ja???
        Viel Glück

        Kommentar



        • Re: Fibroadenom


          Hallo ihr Lieben,

          war vor 4 Tagen beim Gyn. zur allgemeiner Krebsvorsorge. Bei mir wurde auch ein angeblicher Fibroadenom an der re. Brust nahe des Brustbeins diagnostiziert.

          Habe den ca 2 cm Knubbel vor ca. 1 Jahr schonmal selbst gefühlt,dachte aber,da er so hart ist, dass sei ein Teil der Rippe; -)

          Naja,die Frauenärztin möchte mich zur Sicherheit in die Brustkrebsklinik nach Oldenburg schicken.Habe den Termin nach den Osterferien.

          Der Knubbel ist aber überhaupt nicht verschiebbar und sehr hart,stimmt das denn,dass sich Fibroadenome immer verschieben lassen?Besteht vielleicht auch ein verdacht auf Brustkrebs?

          Hoffe mir kann jemand helfen!!

          Liebe Grüße

          Kommentar


          • Re: Fibroadenom


            @ flowerpower88,

            würde mir deshalb keine Sorgen machen, ich hatte auch das Gefühl das sich der Knoten nicht bewegen lässt. Ich glaube wenn man keine Erfahrungen hat mit einem Knoten, der sich wirklich nicht verschieben lässt, ist es schwer zu beurteilen.

            @Peti87,
            wie war deine Operation? alles gut überstanden? Werde mein Fibroadenom auch entfernen lassen. Habe am 24.04 den Termin.
            Durftest du nach der Op heim??
            Wie groß ist die Narbe und vorallem wo???
            Würde mich über ein paar informationen sehr freuen!

            Jenny 09

            Kommentar


            • Re: Fibroadenom


              Hallo jenny09,

              Danke für die schnelle Antwort. Das kann gut sein dass man den Knoten selbst nicht gut verschieben kann,aber der Knoten ist so ,als ob auf dem Brustknochen noch eines draufgewachsen ist.!!!!!?????

              LG Flowerpower88

              Kommentar



              • Re: Fibroadenom


                @jenn

                Ja ich lebe noch....
                OP ist gut verlaufen...bin am selben Tag noch nach Hause!
                OP war Donnerstag war auch direkt nach der OP fit!
                Nur gestern abend hab ich gemerkt das ich die letzten Tage übertrieben habe...hab also jetzt ein unangenehmeres gefühl als nach der OP!

                Ich rate dir, einen guten Sport BH zu kaufen ohne Bügel (muss den jetzt 2 Wochen ununterbrochen tragen)

                Da mein adenom direkt neben bzw. unter meine Brustwarze war, haben die Ärzte wohl einen Schnitt an der Warze vorbei gemacht, hab es selber noch nicht gesehen weil erst ein Verband und darunter ein großes Pflaster die Wunde bedeckt!!!Geh am Dienstag zu meinem Frauenarzt, dann wird das Pflaster gewechselt und am Donnerstag werden die Fäden gekürzt (Selbstauflösende Fäden)

                Im großen und ganzen war alles ok!
                Ist nicht so unheimlich schmerzhaft aber schon unangenehm!!!
                Wo hast du deinen Knoten?

                Wenn du noch was wissen willst frag mich ruhig

                Bis dann
                Liebe Grüße Peti

                Kommentar


                • Re: Fibroadenom


                  @flowerpower88,

                  Ja, genau. Wenn ich über den Knoten fahre, habe ich auch das Gefühl der sitzt fest. Aber beim zweiten Ultraschal wurde mir gesagt, das Ultraschall Bild ist eindeutig ein Fibroadenom, also nichts schlimmes. Hoffe natürlich auch das es wirklich so ist, da man es ja nie 100%tig sagen kann. Würde mir aber nicht noch mehr sorgen machen, ich habe auch das Gefühl das der Knoten unbeweglich ist. Und ja genau so fühlt es sich an!!

                  @Peti87,

                  schön, dass bei Dir alles gut verlaufen ist. Habe immer noch ein mulmiges Gefühl, ob die biopsie auch ein gutes Ergebniss bringt.
                  Wie lange warst du den Krankgeschrieben?? Und wie lange dauert es bis man wieder Sport treiben kann??? Danke, für den Typ mit dem Sport BH, da ich Aktiv Sport betreibe habe ich sowas schon parat! Und was ich noch gern wissen würde, wie groß ist den die Narbe???

                  Jenny09

                  Kommentar


                  • Re: Fibroadenom


                    Ein Fibroadenom ist immer gutartig. Ob es eines ist, kann man aber weder in der Sonografie noch in der Mammografie sicher sagen, nur vermuten. Sichern könnte man es durch eine Stanzbiopsie und dann den Knoten belassen. Wenn er jedoch solche Beschwerden macht, sollte man überlegen, ob der Knoten nicht schon deswegen raus sollte.

                    Kommentar



                    • Re: Fibroadenom


                      Hallo Dr.Glöckner,

                      Danke, für ihre Antwort. Das man nur durch eine Gewebeprobe sicher Sagen kann ob es gut oder Bösartig ist, oder eben sicher ein Fibroadenom habe ich auch sehr viel im Internet gelesen.
                      Was mich nur so iritiert und unsicher macht, ist das mir das keiner von Drei Fachärzten geraten hat, ein Gewebeprobe zu nehmen. Einer sagte: raus machen, der zweite: gar nichts machen, das Ultraschallbild ist eindeutig gut und der Dritte sagte Mammograpie, wo mein Hausarzt mir abgeraten hat, da diese auch Brustkrebs auslösen könne.
                      Ist eine Gewebeprobe den schädlich für den Körper????
                      Oder ist die Quote so niedrig, dass es Bösatig sein könnte, dass es das Beste ist nichts zu machen und abzuwarten, weil sich Brustkrebs vielleicht nur langsam entwickelt?
                      Mich würde das einfach persönlich interesieren, warum es überall zu lesen ist das eine Gewebeprobe nur sicherheit gibt und kein Arzt mir dazu rät.

                      Jenny09

                      Kommentar