• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Brustkrebs bei meiner Mutter

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Brustkrebs bei meiner Mutter

    Hallo an alle!
    Bei meiner Mutter wurde Brustkrebs diagnostiziert, Metastasen sind in den Lymphknoten und der Tumor selbst ist 4 cm gross. Da sie im Ausland (Ukraine) lebt habe ich keine andere Befunde, denn die Aerzte dort geben die Befunde nicht den Kranken auf die Hand.
    Naechste Woche wird meiner Mutter operiert. Mache mir Sorgen, ob es nicht zu spaet ist, und was fuer Chansen sie hat.
    Mein Vater ist im 2004 gestorben (Magenkrebs). Beim Papa war es schon zu spaet etwas zu unternehmen. Die Medizin ist hier leider nicht so weit entwickelt, wie in Europa, d.h. mache ich mir Sorgen. Denn meisten Krankheiten erkennen die Aerzte hier leider zu spaet.
    Falls jemand mir was darueber erzaehlen koennte, oder aehnliches aus eigenem Erfahrung berichten, waere ich sehr dankbar, denn ich bin am Boden mit meinen Nerven.
    Vielen Dank.


  • Re: Brustkrebs bei meiner Mutter


    "Die meisten Krankheiten erkennen die
    > Aerzte hier leider zu spaet."
    Sagen wirs so:
    Gerade Veränderungen an der Brust sollte man schon selbst bemerken und rechtzeitig zum Arzt gehen.
    So ein Tumor wächst ja langsam.
    Natürlich beunruhigt es Dich das sie vielleicht nicht in so guten Händen ist aber man kann nie sagen es ist zu spät.

    Die Grundlegenden Behandlungen werden auch dort durchgeführt und letztendlich entscheidet ihr Körper wie er reagiert.
    Gebt die Hoffnung nicht auf, für die OP alles Gute und auch Dir .
    LG
    gilian

    Kommentar


    • Re: Brustkrebs bei meiner Mutter


      Es ist schon schwierig in vielen Gegenden der Erde. Einerseits unterscheidet sich die Sensibilität und Mentalität der Menschen und auch der Ärzte. Dazu kommen die Möglichkeiten, die man vor Ort hat, oder eben auch nicht.
      Auch wenn der Tumor recht groß ist, sollte man die Hoffnung nicht aufgeben, dass doch alles gut wird.

      Kommentar


      • Re: Brustkrebs bei meiner Mutter


        Danke D. Glöckner!
        Wie man sagt: Die Hoffnung stirbt zulezt! Und genau so ist es bei mir und nicht anders.

        Kommentar