• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

portanlage über die vena jugularis

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • portanlage über die vena jugularis

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe gerade meine Portanlage bekommen. Nach mehreren Fehlversuchen, hat der Arzt wohl die Portanlage über die vena Jugularis implantiert. Wer hat Erfahrung damit? Ich habe jetzt stark Schmerzen an der Halsvene. Noch dazu habe ich Husten bekommen!!!
    Wie soll ich damit umgehen? Ich habe Angst, dass durch das Husten, etwas kapput geht....Wer weiss was oder Tips.....?

    Eure Erfahrungen sind mir sehr wichtig...

    Ich drücke euch!!!

    Murielle


  • Re: portanlage über die vena jugularis


    Hallo Murielle,
    habe auch vor 10 Tagen einen Port bekommen. Die ersten Tage hatte ich auch meine Probleme und es tat weh und ich hatte dauernd Angst da verrutscht was oder geht kaputt. Mit dem Schlafen ging auch nicht so gut.
    Jetzt die gute Nachricht, nach ein paar Tagen ist dieses blöde Gefühl weg und man bewegt sich wieder ganz normal und es tut auch nicht mehr weh. Hatte jetzt danach auch gleich ne Erkältung mit Husten und so, hat aber nix gemacht.
    Gestern hatte ich meine erste Chemo und der Port hat sich echt gelohnt, diese Stecherei bleibt dir erspart und man hat beide Arme frei.
    Wenn Du noch was wissen möchtest, dann meld dich.

    Liebe Grüße Claudia

    Kommentar


    • Re: portanlage über die vena jugularis


      Hallo Daudi,

      danke für deine beruhigenden Worte. Wurde dein Port auch über die Vena jugularis implantiert (also Halsvene?). Hast du auch Schmerzen am Hals? Das macht mir verrückt....
      über eine baldige Antwort würde ich mich freuen.

      ich drücke dich.

      Murielle

      Kommentar


      • Re: portanlage über die vena jugularis


        Hallo Murielle,
        ich habe meinen Port unterhalb vom Schlüsselbein. In den ersten Tagen muß ja auch erstmal die Wunde verheilen, da tat mir das auch weh. Außerdem muß man sich mit diesem Ding anfreunden, aber spätestens bei der Chemo wirst Du dankbar sein.
        Aus ärztlicher Sicht kann ich dir natürlich nicht sagen ob bei dir jetzt alles ok ist. Ich mußte zweimal zum nachgucken zum Arzt, also einen Tag danach und den 4. ten Tag danach. Am 7. Tag konnte man den Faden ziehen..
        Hoffe, ich konnte dir helfen.
        Wann genau ist Deine erste Chemo?
        Werde an Dich denken, nur Mut und Zuversicht.

        Liebe Grüße Claudia

        Kommentar



        • Re: portanlage über die vena jugularis


          Hallo Murielle, Du tapfere. Ich verfolge Deine Beiträge und ziehe dann immer Parallelen. Als ich im August 08 den Port (örtl. Betäubung) bekommen habe, hatte ich auch einen Husten bekommen. Ich hatte zuerst auch Angst, das etwas "reißt". Aber Du siehst, mir ist nichts passiert. Ich habe zu Hustenlinderung, bzw. für die oberen Atemwege sehr viele Dampfbäder gemacht. Du musst zur Chemo fit sein! Eine Erkältung wäre nicht gut. Wann fängt denn Deine Chemo an und wieviele hast Du verordnet bekommen. Ich hatte 6. Nun bin ich auch bald mit den Bestrahlungen fertig. Hatte 33 jeden Tag. Alles Gute und bleib weiter tapfer! Tina

          Kommentar


          • Re: portanlage über die vena jugularis


            Liebe Tine,
            ich danke dir vom Herzen für deine Worte.... ich habe 6 FEC verordnet bekommen und das fängt in 3 Tagen.... Ich habe immer noch Schmerzen am Hals und kann immer noch nicht mich hinlegen.... Aber jetzt kriege ich Panikattaken und kalte Füße wegen der chemo... Heute morgen habe ich am ganzen Körper gezittert weil ich an die Chemo gedacht habe....Wenn ich schlafe, vergesse ich fast, dass ich diese Krankheit habe und ich wache auf und die Realität hold mich ein..... ich überlege alles hinzuschmeißen....Warum nur diese Krankheit? warum nur??? ich kann nicht mehr.......entschuldige Leute, ich habe mir vorgenommen nicht schlapp zu machen aber manchmal geht das nicht halt... ich muss morgen zur Herzecho, mal sehen was der onkel doc sagt...
            ich danke dir Tine und wünsche dir einen schönen Tag und hoffentlich bis bald.

            Ich drücke euch alle...
            Murielle

            Kommentar


            • Re: portanlage über die vena jugularis


              Hallo liebe Murielle, ich drücke Dir ganz fest die Daumen! Ich bin am Mittwoch mit dem Bestrahlen fertig und ich bin so froh!
              Du hast nun noch alles vor Dir! Es ist seltsam, wieviele betroffene Frauen, hier auf dieser Plattform ein Schicksal teilen! Ich dachte immer, mich betrifft das nicht. Siehst Du, nun haben wir soviel schon durchgestanden. Liebe Murielle, ich wünsche Dir alles Gute! Bleib an Deinem 1. Chemotag ganz ruhig. Nimm Dir ein schönes Buch oder eine "bunte" Zeitung mit. Das lenkt ab! Ich habe mich auch immer nett mit meinen Mitpatientinnen unterhalten. So traurig auch alles ist, aber wir haben auch viel gelacht. Bis bald mal wieder! Tine

              Kommentar



              • Re: portanlage über die vena jugularis


                Liebe Murielle,
                in Gedanken bin ich bei Dir, wir haben doch das gleiche noch vor uns, und es ist nicht einfach. Ich hab heute den 6. Tag nach meiner ersten Chemo und ich bin schon wieder ein paar Kilometer gelaufen und habe mir Obst und Gemüse gekauft. Setzt dich nicht so unter Druck, sieh die Chemo nicht als was Schlechtes, sondern etwas Gutes was Dir hilft. Während der Chemo werden die Ärtze und Schwestern ständig nach Dir schauen und Du wirst bestimmt noch andere Betroffene kennenlernen. Die ersten Tage wirst Du dann viel Ruhe brauchen und dann gehts wieder bergauf..ich habs jetzt selber gemerkt..
                Ich wünsch Dir viel Kraft und Zuversicht.

                Liebe Grüße Claudia

                Kommentar


                • Re: portanlage über die vena jugularis


                  Kaputt geht da normalerweise nichts. Wenn die Schmerzen andauern, sollte man sich das aber nochmal ansehen.

                  Kommentar