• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Tumor doch bösartig?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tumor doch bösartig?

    Hallo,
    meine Mama hat schon sehr lange Knoten in den Brüsten. Durch keine Untersuchung konnte man sie sehen. Erst als man sie operiert hatte waren sie alle sichtbar. Zuerst meinte der Arzt nach der OP, dass sie wohl überhaupt nicht bösartig aussehen würden und sie sich keine Sorgen machen müßte. Erst als das Ergebnis da war, hatte sich genau das Gegenteil herausgestellt. Wie kann man erst sagen, dass ein Tumor auf jeden Fall gutartig aussieht und es dann doch nicht ist??
    LG Mone


  • Re: Tumor doch bösartig?


    Hallo Mone,
    bei meinem Tumor war es wohl auf den ersten Blick erkennbar, dass er bösartig war auf Grund der unregelmäßigkeit der Ränder. Bei deiner Mama war das vielleicht nicht so. Die Ränder waren vielleicht regelmäßig und der Arzt hoffte auf Gutartigkeit. Da beginnt leider die Diskussion - soll ich gleich immer vom schlechtesten ausgehen oder eher Mut machen... Wer soll dann im nachhinein ein Urteil sprechen? Ich weiß, dass ich definitiv immer erst mal das schlimmste wissen wollte um - dann eher angenehm überrascht zu werden falls das doch nicht so wäre.
    Ich würde dir raten mit dem Arzt genau über diese deine Fragen zu reden und auch zu hinterfragen warum er so geantwortet hat. Es wird nichts ändern, aber dir evt. helfen damit klar zu kommen.
    Ich drück deiner Mama auf alle Fälle die Daumen und konzentrier dich bitte jetzt auf das was zählt, dass es ihr gut geht.
    LG
    Tsu

    Kommentar


    • Re: Tumor doch bösartig?


      Hallo Ihr,
      @ Tsu: man kann jetzt an der Situation leider sowieso nichts ändern!!
      @ Schilla: ich würde an deiner Stelle auch sofort zum Arzt gehen. Gerade wenn die Flüssigkeit eitrig aussieht würde ich hingehen!!
      LG Mone

      Kommentar


      • Re: Tumor doch bösartig?


        Mir haben die Ärzte auch immer gesagt es würde sich sicher nur um ein Fibroadenom handeln. Ich war dann immer beruhigt. Der Schnellschnitt während der OP-Entfernung des Knotens ergab nichts und das endgültige Ergebnis mehrere Tage nach der OP ergab dann die furchtbare Gewißheit der Bösartigkeit dieses Knotens.

        Kommentar



        • Re: Tumor doch bösartig?


          Hallo Beate,
          dass ist ja echt schlimm!! Bei mir weiß man auch bis heute nicht, warum die Knoten überall wuchern. Ich habe ja zum Glück "nur Lipome". Es ist aber auch sehr schlimm, da sie relativ schnell wachsen und immer auf Nerven und Blutgefäße sitzen. Jetzt haben sie mir wieder 4 große aus beiden Brüsten und einen am Schambein entfernt. Leider ist das noch nicht alles. Bei einer Ultraschalluntersuchung hat man bei mir Knoten im Unterbauch festgestellt. Leider konnte sie (wegen unmengen an Luft im Bauch) genau sagen um was es sich handelt. Ich versuche es mal zu erklären wie es sich anfühlt und wo es ungefähr sitzt. Einmal habe ich im linken Unterbauch eine Art schlauchförmige Verdickung, das soll wohl ein Narbenbruch sein, etwas höcher schon Richtung Rücken hin sitzt ein Knoten. Dann auf der anderen Seite am Beckenknochen sitzt auch ein Knubbel, diese Seite schmerzt ganz schön und strahlt bis in die Leiste und in die Schamgegend aus. Man kann diesen am besten fühlen, wenn ich mich hinstelle. Im liegen ist der kaum zu tasten. Dort ist auch ein harter Knoten in der Leiste. Außerdem habe ich schon ziemlich lange einen Knubbel unter der li.Achsel, meine Ärztin meinte, dass er schon etwas größer geworden ist. Dieser Knubbel lässt sich auch nicht verschieben. Ich habe einen Termin beim Arzt gemacht.!! Trotzdem verunsichert mich das doch etwas. Nun war ich gestern zum Fäden ziehen, es ist jetzt sicher, dass ich auf jeden Fall im li.Unterbauch einen Narbenbruch habe. Leider habe ich jetzt auch noch einige harte Knoten genau zwischen Oberschenkel und Schambein auf dem Knochen. Jetzt weiß ich auch endlich warum ich nicht richtig sitzen kann. Trotzdem weiß niemand woher das ganze kommt und im Moment auch nicht was das sein kann.
          Ich hatte schon öfter mal Zwischenblutungen, hatte mir aber nichts dabei gedacht. Das Blut war zwar nicht sehr viel aber fast schon schwarz (Schmierblutung). Außerdem habe ich jeden Tag mittlerweile Ausfluss. Das stört auch sehr. Dann kommen noch Unterleibschmerzen und Schwierigkeiten beim Wasserlassen dazu. Mein Unterleib sieht dazu auch noch ziemlich dick aus.
          Liebe Grüße Simone

          Kommentar


          • Re: Tumor doch bösartig?


            Das gibt es leider, dass sich Tumore der bildgebenden Diagnostik völlig entziehen. Bei der OP kann man eigentlich gar nichts erkennen. Entscheidend ist der Befund unter dem Mikroskop.

            Kommentar


            • Re: Tumor doch bösartig?


              Hallo Dr.Glöckner,
              lieben Dank für Ihre Erklärung. Also kann man eigentlich gar nicht sagen, ob nach der OP der Tumor gut oder bösartig aussieht??
              Übrigens, fast dasselbe ist jetzt mit den Eierstöcken passiert. Meine Mama hatte ganz starke Unterbauchschmerzen, ist zu ihrem Gyn gegangen, Ultraschall wurde gemacht, der Doc meinte das alles bestens aussieht. Ein paar Tage später ist sie notfallmäßig ins KH gegangen, dort wurde eine Bauchspiegelung gemacht und dort wurde Eierstockkrebs entdeckt. Ich glaube, dass mit den negativen bildgebenden Verfahren liegt echt bei uns in der Familie!
              LG Simone

              Kommentar



              • Re: Tumor doch bösartig?


                Nach der OP kann man es sicher sagen, davor leider nur vermuten. Die Einschätzung in gut- und bösartig geht wirklich nur unter dem Mikroskop.

                Kommentar