• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Brustkrebs

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Brustkrebs

    Hallo,
    bei mir wurde vor ca 9 Monaten auf der rechten Brust Brustkrebuskrebs festgestellt. Nach 6x SEC Chemo wurde brusterhaltend operiert. Ich habe aber auf der linken Seite genau die selben Symtome z.B: Ziehen unter der Axe, brennen und Schmerzen. Laut Untersuchungen soll alles in ordnung sein, sagen die Ärzte. Es soll angeblich nur die psyche sein. Ich komme mir nicht erst genommen vor und mache mir sorgen da es die gleichen Schmerzen sind, die ich mir mit sicherheit nicht einbilde. Kann mir jemand vielleicht helfen? Ich habe totale angst. hatte jemand auch schon einmal so einen Fall gehabt?


  • Re: Brustkrebs


    Hallo Traumwelt,

    es kann schon sein das dir hier dein Kopf einen Streich spielt. Wenn eine Mammographie gemacht wurde und die Ärzte sagen das alles in Ordnung ist, solltest du dich bequem zurück lehnen und entspannen. Deinen ersten BK haben sie ja schließlich auch erkannt!
    Außerdem musst du ja eh in regelmäßigen Abständen zur Nachsorge. Wenn du dein ungutes Gefühl nicht los wirst, kannst du dann jedesmal die linke Seite mit kontrollieren lassen.

    Auch mit ist es so ergangen! Ich hatte so starke und lange Rückenschmerzen das ich tatsächslich annahm ich hätte Knochenmetastasen. Zum Glück hat sich herrausgestellt das es sich um simple Verschleißerscheinungen handelt.

    Gib nicht auf! Du hast jetzt so viel überstanden! Versuche nicht immer gleich mit dem Schlimmsten zu rechnen.

    L.G. Caro

    Kommentar


    • Re: Brustkrebs


      Das was Du jetzt empfindest machen alle mehr oder weniger genauso durch.
      Man ist seit der Diagnose BK sensibilisiert und achtet ständig darauf ob man irgend etwas spürt.
      Die Untersuchungen hast Du durch, alles in Ordnung,jetzt musst Du an der Psyche arbeiten.
      Du glaubst gar nicht wie viel sie mit Deinem Befinden zu tun hat.
      Ich glaub Dir schon das Du Dir die Schmerzen nicht einbildest, ist wie bei jemanden dem der Fuß amputiert wird und er hat Schmerzen in den Zehen welche gar nicht mehr da sind.
      Das die gleichen Schmerzen wie beim ersten Mal auftreten ist auch eher unwahrscheinlich,aber es gibt ein Schmerzgedächnis im Kopf.
      Also, mach Dir keine Gedanken.

      LG
      gilian

      Kommentar


      • : Brustkrebs Schmerzen


        Hallo Traumwelt, zu Ihren Schmerzen unter der Axel, gehen Sie denn zur Lymph-Drainage?
        Haben Sie mit Ihrer Therapeutin darüber gesprochen?
        Bei mir ist es 18 Monate her, seit der Op u.habe sporadisch immer noch diese ziehenden Schmerzen, das ist laut Aussage meiner Freundinnen ( 1x Op. August 05-- 1x Op Mai 02 )
        normal, hat man noch lange Freude dran?? Selbst eine Bekannte OP 1998 hat diese Beschwerden! Gehen Sie zur Mammographie alle 6 Monate!

        Kommentar



        • Re: Brustkrebs


          Ihre Angst ist ja nicht unbegründet. Es gibt solche Dinge. Das Problem ist, dass man zuweilen (noch) nichts sehen kann. Einfach drauflos operieren geht nicht.
          Sie haben aber die Möglichkeit, sich jederzeit eine zweite Meinung einzuholen.

          Kommentar