• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwankender Blutdruck

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwankender Blutdruck

    Mein Blutdruck schwankt stark und scheinbar sehr willkürlich. Es sind Werte von 80/60 (also extrem niedrig) bis 170/110 dabei. Dabei gibt es Tage wo es durchgängig hoch ist, Tage an denen der Blutdruck durchgängig normal ist, Tage an denen es auch innerhalb des Tages stark schwankt (tendenziell morgens hoch, tagsüber niedrig, abends hoch - dann aber auch bis spät abends). Die Schwankungen sind auch völlig unabhängig vom Stresspegel, Bewegung oder Ernährung....zum Beispiel liegt man abends völlig entspannt auf dem Sofa und plötzlich merkt man, wie der Blutdruck in die Höhe schießt.

    Therapie mit Amlodipin 2 x 5mg, Moxonidin 2 x 0,2mg (jeweils morgens und abends), Ramilich 5mg / 12,5mg (morgens).

    Organisch ist eigentlich alles abgecheckt: Kardiologe, Nieren-MRT, Ultraschall, Blutwerte, Schilddrüse, Hormone. Ich bin nicht übergewichtig, trinke nicht übermäßig Alkohol, achte einigermaßen auf den Salzkonsum, bewege mich reichlich. Und nehme die Tabletten absolut pünktlich ein.

    Meine Fragen:
    - Tipps, was man eventuell noch abchecken könnte?
    - Wie bringt man der Hausärztin bei, dass man vielleicht mal zum Hypertensiologen möchte - oder sollte man warten, bis der Vorschlag von ihr kommt?
    - Taugt eine Kur dazu, einen stark schwankenden Blutdruck nachhaltig einzustellen?
    - Wie entscheidend ist der Durschnitt? Wenn man zum Beispiel im Monat 20 Tage mit normalen Blutdruck hat und 10 Tage, wo es durchgängig hoch ist - besteht dann Handlungsbedarf? Bzw. wenn man über einen Tag morgens zwei Stunden und abends 4 Stunden hohen Blutdruck (150/100) hat, der Rest des Tages aber normal bis niedrig ist - gilt dann der Durchschnitt oder müssen die Spitzen raus?
    - Kann ein Protonenpumpenhemmer (Omeprazol) die Wirkung der Blutdrucksenker negativ beeinflussen?


  • Re: Schwankender Blutdruck

    Hallo KSebaldt,

    vielen Dank für Ihren Beitrag in unserem Forum.

    Sind sie männlich oder weiblich? Wie alt sind Sie?

    Viele Grüße

    Victoria

    Kommentar


    • Re: Schwankender Blutdruck

      Blutwerte ist ja auch immer so ein Thema.
      Welche Blutwerte ?
      Alle Differenzialblutwerte ?
      Auch die Werte der Vitalstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe,
      Spurenelemente z.B.

      Hormone auch weitere außer z.B. Schilddrüse, das übliche.

      Haben Sie sich schon endokrinologisch untersuchen lassen ?

      Was hat sich geändert seit der Medikation ?

      Zitat:
      Wie bringt man der Hausärztin bei, dass man vielleicht mal zum Hypertensiologen möchte - oder sollte man warten, bis der Vorschlag von ihr kommt?

      Selber aggieren, Ihr gutes Recht !
      Das Gespräch suchen.

      Im Zweifel eigenständig einen Facharzt od. ein Klinikum aufsuchen !

      Sie nehmen einen Protonenhemmer (Omeprazol).
      Wurden hier ausreichend die Hintergründe untersucht z.B. Magenspiegelung
      mit Test auf Helio Bacter ?

      Nahrungsmittelunverträglichkeiten ?


      Kommentar