• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Bisoprolol Candesartan und Lercandipin

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bisoprolol Candesartan und Lercandipin

    Ich nehme 5 mg Bisoprolol und 8 mg Candesartan morgens.
    Ich bin 42 Jahre alt , weiblich und der Blutdruck ist noch immer zu hoch 140:95 im Schnitt

    Nun habe ich Lercandipin dazu bekommen 10mg morgens.

    Verträgt sich das mit dem Betablocker und soll ich nicht lieber erst mit 5mg beginnen? Habe Angst dass der Blutdruck zu stark abfällt und ich ohnmächtig werde.

    Mein Blutdruck ist erblich , beide Elternteile, ich bin nicht übergewichtig.

    Kann ich ggfl den Betablocker absetzen? Ich möchte keine 3 Tabletten einnehmen.

    Danke schön


  • Re: Bisoprolol Candesartan und Lercandipin

    Den Betablocker sollten Sie auf keinen Fall absetzen!Sowas muß langsam ausgeschlichen werden,ansonsten kann es zu Herzproblemen kommen.Wenn Sie die Lercandipin teilen können(Bruchkerbe) versuchen Sie es erst einmal mit 5mg Dosis.Natürlich verträgt sich das ,Ihr Arzt hat Ihnen doch ein Rezept dazu gegeben.Es gibt viele Menchen deren Blutdruck nur durch 3 oder gar 4 verschiedene Wirkstoffe unter Kontrolle zu bringen ist.Und wenn Sie sagen es ist erblich führt wohl dauerhaft kein Weg daran vorbei! ich denke diese Medikamente sind das kleinere Übel im Vergleich zu den zu erwartenden Erkrankungen infolge des Hochdrucks.
    LG J.

    Kommentar