• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Metoprolol durch Verapamil ersetzbar?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Metoprolol durch Verapamil ersetzbar?

    Hallo,

    ich bin Diabetiker (Typ 1 LADA) und durch einen Artikel auf Verapamil aufmerksam geworden.

    Dieses Verapamil soll dem Absterben der Insulin-produzierenden Beta-Zellen in der Bauchspeicheldrüse entgegen wirken.

    Da bei mir eine Restfunktionalität der Bauchspreicheldrüse gegeben ist, könnte dies also interessant für mich sein.

    Da ich seit längerem eh ein Blutdrucksenkendes Medikament nehme (Metoprolol 50), stellt sich mir jetzt die Frage, ob ich eben das Verapamil statt dessen nehmen könnte.

    Ob dann der Nebeneffekt mit den Beta-Zellen eintritt, wäre dann quasi nur ein willkommener Bonus und wenn der Nebeneffekt nicht eintritt, hätte ich auch nichts weiter verloren oder riskiert, daher wäre es aus meiner Laiensicht eben ein Versuch wert.

    Das Metoprolol 50 (1 Tablette morgens) senkt bei mir in erster Line eigentlich den Puls von ca. 110 (ohne Tablette) auf 80, den Blutdruck von ca. 140/100 (ohne Tabletten) auf 115/75.

    Vielen Dank im Voraus.