• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Gutartige Prostatavergrößerung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gutartige Prostatavergrößerung

    Sehr geehrte Forenbetreuer.
    Kurz zu mir. Bin männlich, 62 Jahre alt und körperlich in guter Verfassung.
    Zu meinem Problem.: Gehe in unregelmäßigen Abständen zur Prostata-Vorsorgeuntersuchung.
    Vor 10 Jahren schon wurde bei mir eine gutartige, leichte Prostatavergrößerung und weiche Tastdiagnose festgestellt, jedoch ein Restharnvolumen vo Ca. 200-350mml, der Harnstrahl ist dünn und schwach. Dies führte tagsüber zu häufigem Harndrang. Habe dann ca. ein halbes Jahr ein Medikament eingenommen, ( Nebenwirkung Libido verlust ) stellte jedoch sonst keine Verbesserung fest. Vor zwei Jahren war ich erneut bei einer Untersuchung, die Probleme hatten sich nicht wesentlich verändert und ich konnte damit ganz gut zurecht kommen mußte eben ständig nach einer Toilette ausschau halten. Nehme seit zwei Jahren das Medikament Alna Ocas 0,4mg. ständig und Prostagutt und Granufink kurmäßig mit Unterbrechung. Das Wasserlassen ist sehr unterschiedlich, ich bin in dem Bereich sehr kälteempfindlich, an manchen Tagen läuft es sehr gut, mit weniger Harndrang und an anderen Tagen Wasserlassen nur mit Schmerzen, starker drang und es kommt fast nichts und danach nach 10 minuten erneuter Drang. Beim Wandern sollte alle 500 mtr. ein Baum kommen. Kürzlich hatte ich mich wohl erkältet und konnte trotz starkem Harndrang mit entsetzlichen Schmerzen über einen Zeitraum von 2 Std. nur ganz wenig und nur tröpfchenweise wasserlassen, das ging 4 Tage so und auch bei Nacht. Es wurden keine Bakterien im Urin festgestellt. Hatte dann viel Tees getrunken mit dem Ergebnis, daß ich meinte jeder Zeit könnte meine Blase platzen. Die Diagnose ist eine verengte Prostata.
    Meine Frage nun.: Gibt es Medikamente die die Verengung aufhalten / reduzieren um eine Operation zu vermeiden und wie lange kann bei ständiger einnahme Alna Okas eingenommen werden, ( bisheriger Nebeneffekt, die Libido läßt nach ) oder muß mit einer Operation ( hobeln) das Problem beseitigt werden.



  • Re: Gutartige Prostatavergrößerung


    hallo wie geht es ihnen heute?
    sehe das ihnen hier nicht geholfen(antwort) werden konnte!

    Kommentar


    • Re: Gutartige Prostatavergrößerung


      Ich hoffe mittlerweile ist die operative Therapie erfolgt! Ein Fortsetzen der medikamentösen Therapie wäre sicherlich gesundheitsschädlich.
      Dr. H. Hollberg

      Kommentar


      • Re: Gutartige Prostatavergrößerung


        Ich habe auch eine Gutarige Vergrößerung, obwohl mein Urologe sagte,die Prostata sie wäre nicht so groß.
        Häufiges Wasserlassen am Tage seit mehreren Jahren, jedoch war der Leidensdruck nicht so groß ,da ich nachts nur ein -bis zweimal raus mußte.Die letzte Untersuchung hat
        das Ergebnis erbracht was ich seit mehreren Jahren kenne.
        Der Urologe hat mir Flotrin Start verschrieben,die Nebenwirkungen laut Beipackzettel haben mich erschreckt und ich bin mir nicht sicher ob dies dann etwas mir bringt.
        Habe die Tabletten jetzt doch mal eingenommen und stelle fest, das Wasserlassen ist unwesentlich weniger, jedoch das leichte Ziehen das ich ab und zu beim Wasserlasen verspürte ist weniger geworden.
        Wiegen die Nebenwirkungen den Vorteil des weniger ziehens auf, was empfehlen sie mir.
        Für jede Antwort dankbar.
        Gruß iwan42

        Kommentar



        • Re: Gutartige Prostatavergrößerung


          Nachtrag: Ich bin 66 Jahre alt.
          Gruß iwan42

          Kommentar