• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

ständiges Wasserlassen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ständiges Wasserlassen

    Hallo!
    Ende Juni fing es ganz plötzlich an das ich jede halbe stunde wasser lassen mußte u das in ordentlichen mengen!! Bin dann zu meinem Hausarzt gegangen,der mir Antibiotika verschrieb! Es wurde nicht besser,die Pille habe ich auch abgesetzt! Ich wurde dann zu einem Urologen überwiesen,der eine Blasenspieglung machte u der meinung wäre das,daß eine überaktiveblase habe,ich habe Spasyt bekommen.Mitte August habe ich die abgesetzt da ging es einigermaßen besser,ich mußte dann nur eine woche vor meiner Periode und eine Woche nach meiner Periode.Seit Oktober nehme ich Spasyt wieder u es ist schlimmer geworden,das macht mich ganz depressiv.Wenn ich merke das ich zur Toilette muß werde ich ganz nervös,einhalten klappt ist aber schwer,da mir schwindelich wird!! Das macht mein Leben kaputt,freunde haben sich von mir abgewannt u meinen Freund nervt es auch! Gestern war es ganz schlimm für mich innerlich war mir sehr heiß,mein gesicht war rot,aber ich habe mich nicht heiß angefühlt!! Was kann das sein?? U Habe ich den richtigen Arzt??


  • RE: ständiges Wasserlassen


    Hallo,

    da bin ich mal auf eine Antwort gespannt! Ich habe ein ähnliches Problem, in der MItte meines Zyklus und kurz vor meiner Periode muss ich auch super häufig auf die Toilette, manchmal ist es nur Harndrang ohne dass ich wirklich muss, manchmal habe ich aber auch nicht nur das Gefühl, sonder ich muss wirklich alle 30 Minuten! Es kommt teilweise also sehr viel Urin heraus, es ist also nicht nur ein Gefühl! Und das auch, wenn ich den ganzen Tag nichts trinke!
    Mich würde interessieren, ob das mit den Hormonen zu tun haben kann!

    Die Behandlung bei Dir finde ich sehr merkwürdig, wenn wirklich viel bei Dir rauskommt, was nützt dann ein Antibiotika? Und auch Spasyt bekommst, nützt das doch nur bei einer Reizblase, d.h. bei unbegründeten Harndrang!

    Stephi29 :
    -------------------------------
    Hallo!
    Ende Juni fing es ganz plötzlich an das ich jede halbe stunde wasser lassen mußte u das in ordentlichen mengen!! Bin dann zu meinem Hausarzt gegangen,der mir Antibiotika verschrieb! Es wurde nicht besser,die Pille habe ich auch abgesetzt! Ich wurde dann zu einem Urologen überwiesen,der eine Blasenspieglung machte u der meinung wäre das,daß eine überaktiveblase habe,ich habe Spasyt bekommen.Mitte August habe ich die abgesetzt da ging es einigermaßen besser,ich mußte dann nur eine woche vor meiner Periode und eine Woche nach meiner Periode.Seit Oktober nehme ich Spasyt wieder u es ist schlimmer geworden,das macht mich ganz depressiv.Wenn ich merke das ich zur Toilette muß werde ich ganz nervös,einhalten klappt ist aber schwer,da mir schwindelich wird!! Das macht mein Leben kaputt,freunde haben sich von mir abgewannt u meinen Freund nervt es auch! Gestern war es ganz schlimm für mich innerlich war mir sehr heiß,mein gesicht war rot,aber ich habe mich nicht heiß angefühlt!! Was kan....

    Kommentar


    • RE: ständiges Wasserlassen


      Hallo Stephi29
      Wie oft must du zurToilette? Hast du Schmerzen beim Wasserlassen oder danach.? An deiner Stelle würde ich mich noch einmal von einem anderen Urologen untersuchen lassen . Wenn er nichts findet
      und deine Beschwerden nicht besser werden , dann informiere dich einmal über die Krankheit interstitielle Cystitis. Sie fängt mit ständigen Harndrang an , es werden keine Bakterien gefunden und auch sonst ist die Blase in Ordnung. Schau auch einmal im IC-Forum. Ich sollte auch eine überaktive Blase haben . Das Medikament kenne ich, es hat bei mir nicht gewirkt. Heute habe ich IC und bin bei einem Spezialisten in Behandlung . Eine Ärzteliste findest du auch im IC-Forum .
      Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
      Maggy

      Stephi29 :
      -------------------------------
      Hallo!
      Ende Juni fing es ganz plötzlich an das ich jede halbe stunde wasser lassen mußte u das in ordentlichen mengen!! Bin dann zu meinem Hausarzt gegangen,der mir Antibiotika verschrieb! Es wurde nicht besser,die Pille habe ich auch abgesetzt! Ich wurde dann zu einem Urologen überwiesen,der eine Blasenspieglung machte u der meinung wäre das,daß eine überaktiveblase habe,ich habe Spasyt bekommen.Mitte August habe ich die abgesetzt da ging es einigermaßen besser,ich mußte dann nur eine woche vor meiner Periode und eine Woche nach meiner Periode.Seit Oktober nehme ich Spasyt wieder u es ist schlimmer geworden,das macht mich ganz depressiv.Wenn ich merke das ich zur Toilette muß werde ich ganz nervös,einhalten klappt ist aber schwer,da mir schwindelich wird!! Das macht mein Leben kaputt,freunde haben sich von mir abgewannt u meinen Freund nervt es auch! Gestern war es ganz schlimm für mich innerlich war mir sehr heiß,mein gesicht war rot,aber ich habe mich nicht heiß angefühlt!! Was kan....

      Kommentar


      • RE: ständiges Wasserlassen


        Das von Ihnen beschriebene Problem ist recht häufig und der Zugang zu der oder den möglichen Ursachen ist schwierig. Die Harnblase ist von dem unwillkürlichen (vegetativen) Nervensystem gesteuert. D.h. als mögliche Ursache kommt nicht nur eine organische Erkrankung sondern auch ein vegetatives (psychogenes) Problem in Frage.
        An erster Stelle muss zunächst eine organische Ursache abgeklärt werden - Ultraschalluntersuchung, Blasenspiegelung, Miktionsprotokoll (über 2 Tage Trinkmenge und Menge jeder einzelnen Blasenentleerung protokollieren), gynäkologische Untersuchung, ggf. Blasendruckmessung. Nicht zu Vergessen die möglichen Infektquellen und -erreger.
        Bei plötzlichem Einsetzen der beschriebenen Funktionsstörungen kommen aber auch sehr häufig psychogene Ursachen in Frage.
        Ich würde Ihnen empfehlen sich an einen Urologen oder Urologin Ihres Vertrauens zu wenden - offen für das gesamte Spektrum der möglichen Ursachen.
        Viele Grüße
        Dr. H. Hollberg

        Kommentar