• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blut im Urin

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blut im Urin

    Hallo,
    ich gehöre auch zu den Frauen, die schon seit 10 Jahren immer wieder Blut im Urin haben. Nicht das sichtbare Blut. Uneinig ist man auch bei mir, woher das kommt. Vor Jahren wollte man die Harnröhre schlitzen, die wären zu eng und durch den gestauten Urin würden sich die Enden entzünden. Hat sich dann erledigt, weil ich darüber nichts gutes gehört habe und weil es doch nicht sooooooooo eng war. Dann gibt es auch wieder Kontrollen, wo kein Blut im Urin war.
    Nun will mein Urologe die xte Blasenspiegelung machen und eine Kernspin -weil ich eine Jodallergie habe- machen.
    Frage an Dr. Dill und Dr. Hollberg. Wie lange dauert es, bis sich ein Blasenkarzinom bildet. Frage deshalb, weil vor 5 Monaten die letzte Spiegelung war.
    Ist die Kernspin die richtige Methode, um eine Krankheit der Niere darzustellen. Um dahinterzusteigen, woher das Blut im Urin kommt?
    Danke für die Beantwortung


  • RE: Blut im Urin


    Bei einer Jodallergie ist die Kernspintomographie sicherlich ein sehr gutes Verfahren um das Nierengewebe darzustellen.
    Ihre zweite Frage ist sehr problematisch zu beantworten. Ein Blasenkarzinom wird sicherlich nicht innerhalb eines halben Jahres von einer Zelle auf eine - für das bloße Auge - sichtbare Größe anwachsen. Aber es kann innerhalb diesen Zeitraumes von einer eben noch nicht erkennbaren bis auf eine erkennbare und behandlungsbedürftige Größe anwachsen. Also ist eine erneute Spiegelung sinnvoll.
    Viele Grüße
    Dr. H. Hollberg

    Kommentar