• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

gereizte Schleimhaut...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • gereizte Schleimhaut...

    Hallo,

    ich hatte nach einem durch eine zu niedrig dosierte Pille ausgelösten Östrogenmangel, der 5 Monate unbemerkt blieb und meine Schleimhäute laut Frauenärztin austrocknete eine Zeit in der ich ziemlich anfällig für Blasenentzündungen war. Angefangen hatte es schon im Winter mit einem Ziehen in der Blase ab und an, doch im März kam dann alle zwei Wochen eine richtige Entzündung. Ich habe innerhalb von 2 Monaten 3 Entzündungen und ebensoviele Antibiotika bekommen. Nachdem ich dann eine stärkere Pille verschrieben bekam und diese nun schon ein halbes Jahr nehme hat es sich immerhin schon soweit gebessert, dass ich keine Entzündungen mehr kriege. Allerdings hat meine Schleimhaut das ganze noch nicht recht überstanden. Es ist meist immer die gleiche Stelle die schmerzt, ungefähr da, wo die Harnröhre in die Blase mündet. Es fühlt sich an, als ob die Haut gereizt wäre und dann städnig aneinander reibt, wenn die Blase leer ist. Ich versuche schon viel zu trinken (2-3 liter jeden Tag) und mich warmzuhalten. Wenn die Blase recht voll ist, nimmt das unangenehme Gefühl auch ab, weil ich dann auch diese reibung nicht spüre. Nach zwei Monaten ruhe im Sommer hatte ich dann wieder eine Reizung der Schleimhaut, die ich erst nicht als solche erkannte und habe von meinem Hausarzt trotz Urinprobe in der keinerlei Bakterien gefunden wurden ein Antibiotikum bekommen (Firin). Das hat die Schmerzen eher verschlimmert. Ich hatte das Gefühl, dass es zusätzlich reizt. Nach Absetzen wurde es auch wieder etwas besser. Seitdem habe ich nun wieder das Problem, dass ich sobald ich mal etwas weniger trinke, länger auf kaltem untergrund sitze oder zuviel Geschlechtsverkehr hatte (muss dann aber schon deutlich über dem normalen liegen! Sonst hab ich damit keine Probleme) dass meine Schleimhaut wieder etwas murrt. Wie kann ich sie dabei unterstützen wieder vollständig gesund und widerstandfähig zu werden und vor allem, wie lange kann es dauern bis sie sich wieder erholt?
    Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar. Manchmal habe ich schon Ansgt, dass ich diese SChmerzen gar nicht mehr loswerde. (


  • RE: gereizte Schleimhaut...


    Was ich vielleicht noch dazu sagen sollte: Harnröhrenabstrich und eine angelegte Kultur waren ohne Befund und die beiden durchgeführten tests auf Chlamydien waren ebenfalls negativ.

    Kommentar


    • RE: gereizte Schleimhaut...


      Hallo!

      Ich kenne das Problem, hatte auch lange damit zu tun, ohne das jemand gemerkt hat, was die Ursache meiner vielen Blasenentzündungen und meiner Schmerzen im Genitalbereich ist.
      Aber egal, Du sucht nach einem Tipp...
      Es gibt eigentlich eine nein sogar zwei recht einfache Lösungen:
      1) geht es vielleicht auch ohne die Pille? Bei mir hat sich die Situation erst nach kompletter Absetzung gebessert

      2) Frag Deine Frauenrztin nach einer Östrogensalbe für den Genitalbereich! Die ist lokal anwendbar und hilf!! Es dauert zwar ein paar Wochen bis Du nichts mehr merkst, aber es wird schnell besser!!
      Die Schleimhaut baut sich dank der Salbe wieder auf!!

      Mir hat es geholfen und auch schon andern hier!

      Liebe Grüße!!

      Kommentar


      • RE: gereizte Schleimhaut...


        Danke für den Tipp. Aber ich benutze bereits seit einem Monat eine Östrogensalbe. Aber diese Reizung ist trotzdem wiedergekommen. (

        Kommentar