• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

TUR Blasenhals

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • TUR Blasenhals

    Sehr geehrtes Ärzteteam,
    bei einer Blasenspiegelung wurde festgestellt, daß sich am Blasenausgang eine Verengung gebildet hat.Jetzt soll ich mich einer OP - TUR Blasenhals- unterziehen.
    Über die Risiken bin ich kurz aufgeklärt worden.Dabei kam zur Sprache,das die Zeugungfähigkeit verloren geht,da der Samen beim Erguß nicht nach außen,sondern in die Harnblase strömt.
    Das war ein Schock für mich,da meine Frau und ich einen großen Kinderwunsch haben,und uns nach einer Fehlgeburt vor 8 Monaten nichts mehr wünschen als ein Kind zu bekommen.
    Meine Frage an sie:
    Ist für mich ,als 30 jährigen ,eine OP die einzige Möglichkeit, oder könnte man evtl. etwas anderes in Betracht ziehen?
    Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit(in Prozent) , daß das oben beschrieben Problem auftreten kann?

    Da ich mir eine zweite Meinung einholen möchte,habe ich die Fragen hier ins Forum gestellt.Ich bedanke mich vorab schonmal für Ihre Antwort.

    Mit freundlichen Grüßen

    Johannes


  • RE: TUR Blasenhals


    Haben Sie denn verursacht durch die Enge des Blasenauslasses Beschwerden oder Probleme mit dem Wasser lassen? Eine narbige Enge des Blasenauslasses kann nur operativ behandelt werden. Abhängig vom Beschwerdebild muss entschieden werden, ob eine baldige Operation erfolgen sollte oder ob abgewartet werden kann.
    Viele Grüße
    Dr. H. Hollberg

    Kommentar