• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blasenentzündung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blasenentzündung

    Hallo,

    bin mal wieder total verzweifelt habe seit 5 Monaten spätestens alle 2 Wochen eine BE möchte kein Antibiotkia mehr nehmen das schadet meinem Körper nur ,habe auch schon sämtliche andere Mittel angefangen von Urovaxum über Preiselbeertabletten usw. ausprobiert.
    Aber es ist immer das gleiche wenn ich dann mal wieder Sex habe ist die BE vorprogrammiert so dass ich inzwischen schon gar keine Lust mehr drrauf habe weil ich genau weiß dass ich danach wieder min. ne Woche l"eide".
    Mein Freund hat sich bereits untersuchen lassen es wurde nichts festgestellt und mein Urologe vertröstet mich auch immer nur. Beim Frauenarzt konnte nichts festgestellt werden zur Vorsorge wurde aber trotzdem mal Gynatren gespritzt bin mit meinem Latein und vor allem mit den Nerven total am Ende.
    Kann kein normales Leben mehr führen meine Beziehung wird ungeheuer belastet durch die ganze Sache, bitte um Ratschläge die mir helfen könnten.

    DANKE !


  • RE: Blasenentzündung


    Ihr Problem können Sie nicht eben "auf die Schnelle" lösen. Sie sollten schon über längere Zeit eine kontinuierliche Prophylaxe betreiben.
    Durch den GV werden Ihre eigen Darmkeime aus dem Analbereich verschleppt. so dass diese durch die Harnröhre in die Blase aufsteigen können. Ihr Partner kann im Grunde genommen nichts dafür. Sie müssen nun versuchen den Aufstieg der Keime und deren Vermehrung in der Harnblase zu verhindern. Eine kräftige, abwehrstarke Vaginal- und Harnröhrenschleimhaut ist wichtig - eine ausreichende Östrogensättigung ist wichtig - also die richtige "Pille". Nach GV die Harnblase entleeren, insgesamt viel Flüssigkeit trinken, so viel, dass der Urin immer hellgelb bis wasserklar ist. Zusätzlich Urovaxom nach Empfehlung und eine Tablette eines Antibiotikums unmittelbar nach GV. Ziehen Sie das mal durch und trinken Sie vor allem sehr viel.
    Viel Erfolg
    Dr. H. Hollberg

    Kommentar