• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Harnröhren-Rekonstruktion

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Harnröhren-Rekonstruktion

    Hallo!

    Ich habe einen Sohn, mittlerweile 2 Jahre und 9 Monate alt. Er kam zur Welt mit Harnröhrenklappen, Hydronephrose und mißgebildeter Harnröhre. Man hat ihm einen Katheder durch die Bauchdecke gelegt, wenige Tage nach seiner Geburt, als die Krankkheit bekannt war. Ein paar Wochen später bekam er auch Schläuche in beide Nieren, da die Nierenbecken stark vergrößert waren. Diese Schläuche hat er seit letzem Jahr nicht mehr. Man hat versucht die Harnröhrenklappen zu entfernen und dabei bemerkt, daß seine Harnröhre auch sonst noch mißgebildet ist. Sie war einfach wie ein dünnes Fädchen, was ein pinkeln unmöglich macht.

    Im Oktober 2005 bekam er durch ein Transplantat der Mundschleimhaut quasi eine neue Harnröhre. Trotzdem kann er immer noch nicht pinkeln. Bei einer Spiegelung letzter Woche wurde festgestellt, daß sich die Harnröhre praktisch geschlossen hat, also sehr eng geworden ist, was es unmöglich machte, einen Katheder durch den Penis zu setzen.

    Nun soll die Harnröhre immer wieder bougiert werden, das nächste mal Ende Juli. Hat das nun Aussicht auf Erfolg und wird mein Sohn jemals pinkeln können? Für jeden Rat und Hilfe wäre ich sehr dankbar!


  • RE: Harnröhren-Rekonstruktion


    Vertrauen Sie auch weiterhin der behandelnden Klinik, die offenbar spezialisiert und hoch-kompetent ist.
    Viele Grüße
    Dr. H. Hollberg

    Kommentar

    Lädt...
    X