• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nierenbecken und Blinddarm

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nierenbecken und Blinddarm

    Eine anatomische Frage: Was liegt noch in der Gegend des Blinddarms? Habe des öfteren Schmerzen im unteren rechten Bauchraum. Verdacht auf Blinddarm vor einiger Zeit hat sich nicht bestätigt. Was gibts da noch in der Gegend? Sonografie wg. Blinddarm ergab rechts ein vergrößertes Nierenbecken. Niere, Darm?

    Danke! Kristin


  • RE: Nierenbecken und Blinddarm


    Wenn das Nierenbecken erweitert ist, muss dies weiter abgeklärt werden. Hierzu sollten Sie sich an einen Urologen wenden.
    Viele Grüße
    Dr. H. Hollberg

    Kommentar


    • RE: Nierenbecken und Blinddarm


      Danke für die Antwort!
      Erweitertes Nierenbecken: Meine Hausärztin meinte, das kann schon mal sein.
      Bei einer routinemäßigen Betriebsuntersuchung hatte ich zu viele Leukozyten im Urin und der Blutsenkungswert war auch erhöht. Eine Untersuchung kurz danach bei meiner Hausärztin, der ich diese Befunde gezeigt habe, war aber ergebnislos. Harnblasenentzündung, die sich von selbst erledigt hat. Passiert so etwas öfter? Ich hatte keine Schmerzen beim Wasserlassen oder ähnliches. Manchmal habe ich das Gefühl, relativ oft aufs Klo zu müssen, aber das schiebe ich immer auf meinen Kaffeekonsum. Bilde mir manchmal auch ein, meine Rückenschmerzen könnten die Nieren sein. Kann von dem ganzen Harnsystem schmerzmäßig etwas in den rechten Bauchraum strahlen? Woher weiß ich, was normal ist? Kaffee <-> häufiger Hrandrang, Rückenschmerzen <-> Niere??

      Viele Grüße von Kristin

      Kommentar


      • RE: Nierenbecken und Blinddarm


        Im Prinzip ist immer alles möglich. Das eien eher als das andere. Das offensichtliche sollte immer zu erst abgeklärt werden. Gehen Sie also bitte zu einem Urologen, der die weitere Diagnostik einleiten wird. Vielleicht haben Sie einen banalen Harnleiterstein, der den Rückstau in die Niere verursacht, ebenso wie die Beschwerden, die entzündliche Symptomatik, das häufige Wasserlassen, etc.
        Ein Rückstau in der Niere ist verbunden mit einem erhöhten Druck in dem Nierenbecken. An diesem erhöhten Druck geht die Niere auf lange Sicht kaputt!
        Gehen Sie zu einem Urologen.
        Viele Grüße
        Dr. H. Hollberg

        Kommentar


        Lädt...
        X