• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

nierenwert + harnausscheidung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • nierenwert + harnausscheidung

    hallo !

    seit 3 tagen habe ich das gefühl, dass ich weniger harn produziere als sonst. meine letzte blutabnahme war am 29.4.06 mit einem kreatininwert von 1,26. könnte das darauf hindeuten, dass sich die nierenfunktion weiter verschlechtert hat? oder könnte es dafür noch andere ursachen geben?

    ich habe weiters allerdings fast dauernd ein sehr zaghaftes und verhaltenes gefühl aufs klo zu müssen, aber eigentlich muss ich nicht, oder es ist nur eine sehr geringe menge an harn.

    ich trinke weiters ziemlich schlecht über den tag verteilt ca. 2 - 3 liter. wobei ich 2 liter allein am vormittag trinke. ich habe unter tags meist einen sehr hellen und anscheinend durchwässerten harn gegen abend wird er immer dunkler und ich muss auch kaum mehr aufs klo, in der früh ist der harn dunkelgelb. dann fange ich an meine 2 liter zu trinken und ich habe dann das gefühl, dass es viel zu lange dauert bis ich das erste mal aufs klo muss.

    meine praktische ärztin meinte, dass der erhöhte nierenwert mit sicherheit auf mein unregelmäßiges trinkverhalten zurückzuführen ist. könnte es also wirklich sein, dass der wert nur deshalb zu hoch war, weil ich in der früh, als das blut abgnommen wurde, eben nur einen ganz konzentrierten harn hatte und schon lange nichts getrunken hatte?

    ich wäre sehr dankbar für eine antwort, da ich sehr besorgt bin.

    vielen dank im voraus!

    lalibella


  • RE: nierenwert + harnausscheidung


    Ihre Hausärztin hat vermutlich Recht.
    Sie sollten regelmäßig über den Tag verteilt Flüssigkeit zu sich nehmen.
    Viele Grüße
    Dr. H. Hollberg

    Kommentar

    Lädt...
    X