• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Varize am Blasengrund

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Varize am Blasengrund

    Ich hatte ihnen schon mal geschrieben, daß mein Urologe eine Verdickung in der Blasenwand im Ultraschall gesehen hat, und daher eine Blasenspiegelung machen wollte.

    Die hatte ich nun schon, und mein Arzt meinte es wäre nur eine Varize (Krampfader) am Blasengrund oder Blasenhals, also völlig unbedenklich und ich solle mir keine Gedanke machen.

    Andererseits sagte er aber am Schluß, man sollte dies nun jedes halbe Jahr per Ultraschall kontrollieren, ob sich was verändert.

    Wieso diese Kontrolluntersuchungen? Mit Ultraschall hab ich zwar überhaupt kein Problem, aber ich bin jetzt ein wenig verunsichert, warum er das nun so regelmäßig kontrollieren will. Denn dann kann diese Varize ja doch nicht so unbedenklich sein, oder? Was für Probleme kann denn so eine Varize machen, bzw. welche Komplikationen können entstehen?

    Danke,
    Oceloty


  • RE: Varize am Blasengrund


    Um Ihnen sinnvoll antworten zu können, ist es wichtig Ihr Geschlecht zu kennen.
    Viele Grüße
    Dr. H. Hollberg

    Kommentar


    • RE: Varize am Blasengrund


      Hallo, entschuldigen Sie, habe ich vergessen.

      Ich bin weiblich und 23 Jahre alt.

      Kommentar


      • RE: Varize am Blasengrund


        Der Kollege will sicherlich nicht die Krampfader mit Ultraschall kontrollieren, die war doch erst bei der Spiegelung aufgefallen.
        Kontrollbedürftig ist jedoch die aufgefallene Blasenwandverdickung, die für eine Abflußbehinderung spricht. Es sollte kontrolliert werden, ob auch in Zukunft Ihre Blase vollständig entleert wird.
        Viele Grüße
        Dr. H. Hollberg

        Kommentar



        • RE: Varize am Blasengrund


          Sehr geehrter Dr. Hollberg,

          mir hat der Urologe gesagt, daß er eine Blasenspiegelung macht, um abzuklären was diese Verdickung am Blasenboden ist. Bei der Spiegelung hat er dann festgestellt, daß es sich lediglich um eine Krampfader gehandelt hat.

          Er hat mir gesagt, er sei bei der Verdickung zunächst von einem Polypen ausgegangen, aber nun hätte er gesehen daß es eine Varize ist.

          Es handelte sich bei dieser Verdickung die er im Ultraschall gesehen hat also scheinbar "nur" um diese Varize und um nichts anderes.

          Nun haben Sie mich erst recht verunsichert. :-(
          Ich kann mir aber nicht vorstellen, daß mir der Arzt absichtlich irgendwas verheimlicht hat, und die Verdickung in Wahrheit nichts mit der Krampfader zu tun hat - das dürfte er doch garnicht, oder?

          Ist es denn unwahrscheinlich, daß der Arzt die Varize ansich regelmäßig kontrollieren möchte? Und was meinen Sie damit, daß die Blasenwandverdickung für eine Abflußbehinderung spricht? Davon hat der Urologe nie was gesagt, er hat auch sonst keine Untersuchung gemacht (Restharn bestimmen oder ähnliches). Muß ich mir jetzt doch Gedanken machen?

          Kommentar


          • RE: Varize am Blasengrund


            Wir haben hier ein gutes Beispiel wie einfach man doch aneinander vorbeireden, bzw -schreiben kann.
            Im ersten Beitrag schrieben Sie von einer Blasenwandverdickung, hieraus musste ich entnehmen, dass eine Verdickung der gesamten Blasenwand, d.h. der Blasenwandmuskulatur gemeint sei. dies spräche für eine Abflußbehinderung.
            Da Sie jedoch lediglich die Verdickung eines kleine Bereiches der Blasenschleimhaut meinten, die der Urologe richtigerweise mit einer Blasenspiegelung abgeklärt hat, kam es zu diesem Mißverständnis.
            Sie brauchen sich daher keine weiteren Gedanken und es recht keine Sorgen machen.
            Viele Grüße
            Dr. H. Hollberg

            Kommentar

            Lädt...
            X