• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blasenschwaech/Reizblase

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blasenschwaech/Reizblase

    Hallo,
    ich bin 23 und litt oefters unter einer Blasen-/harnwegsentzuendung, dies vorab. Jetzt ist es nicht mehr diese Entzuendung, dir mir zu schaffen macht, sondern mein Harn drang. Es ist ganz egal wie viel ich getrunken habe, der Drang zur Toilette ist der selbe. Ein beispiel: Ich moechte mit dem Zug in die Stadt fahren, dies dauert ca. 1 Stunde. Vorher gehe ich extra noch auf die Toilette (mehrmals). Bis nichts mehr kommt. Doch kaum sitze ich im Zug. Muss ich auf die Toilette. Wenn ich dann den Bahnhof erreicht habe. Muss ich sofort auf die Toilette. Ich habe das Gefuehl ich kann es nicht aufhalten und manchmal ist mein Slip dann auch schon etwas nass, und das obwohl sich dann bei dem Gang zur Toilette herausstellt, dass es nicht soviel Urin ausgeschieden habe. Wie vermutet. Sowieso muss ich staendig auf die Toilette, meist trinke ich dann schon gar nichts, aber muss trotzdem. Das nervt. Bevor ich nach Mailand (wo ich jetzt lebe) gekommen bin, hatte ich eine Blasenentzuendung, welche ich mit Antibiotika behandelt habe. Aber habe die Tablettenunregalmaessig eingenommen. Die Entzuendung war weg, aber kurze Zeit spaeter ist das "Ich-muss-staendig-auf-die-Toilette-Syndrom" (wie ich es liebevoll nenne) aufgetreten. Vielen Dank fuer die Antwort.


  • RE: Blasenschwaech/Reizblase


    In diesem Forum ist schon sehr häufig und auch bereits dieses Jahr über das Thema "Harndrangsymptomatik" oder den zwanghaften Harndrang geschrieben und diskutiert worden. Suchen Sie unter entsprechenden Stichwörtern in den Beiträgen des Forums.
    Kurz-Empfehlung: messen Sie die einzelnen Harnentleerungsvolumen über 2-3 Tage, wenn diese weit unter 300-400ml liegen machen Blasentraining und nehmen ggf. krampflösende Medikamente ein.
    Viel Glück
    Dr. H. Hollberg

    Kommentar


    • RE: Blasenschwaech/Reizblase


      Hallo Ramona,

      ich hab Deinen Beitrag gelesen und der hätte genauso auch von mir stammen können. Ich habe das gleiche Problem mit meiner Blase (erst die Blasenentzündung und dann das "Ich-muss-ständig-auf-die-Toilette-Syndrom").
      Ich war schonbei vielen Ärzten (Allgemein, Gyn, Uro, alles dabei) und keiner konnte mir weiterhelfen. Zwar gibts immer wieder neue Versuche, aber nichts hilft so richtig...
      Falls Du etwas finden solltest (egal ob Diagnose oder Medikament), dann bitte poste das, denn ich weiß nicht mehr weiter und bin dankbar für jeden neuen Ansatz...

      Gute Besserung!

      Kommentar


      • RE: Blasenschwaech/Reizblase


        Hallo Scheeflöcke, hallo Ramona,

        bis auf die Blasenentzündung könnte der Bericht auch zu 100 % von mir sein. Und man meint immer, man wäre die einzige Betroffene.
        Seit relativ kurzer Zeit ist das Medikament Detrusitol retard 4mg von Pfizer auf dem Markt und ich bin sehr zufrieden damit. Meine Beschwerden haben sich deutlich gebessert.
        Fragt doch mal Eueren Hausarzt danach.

        MfG
        Mutter B.

        Kommentar