• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Seit 9 Jahren Schmerzen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Seit 9 Jahren Schmerzen

    Hallo ich bin 26 jahre alt und habe drei Kinder.Seit meinem 17.Lebensjahr leide ich unter sehr starken Blasenentzündungen oft auch Nierenbeckenentzündung und meistens habe ich auch beim Geschlechtsverkehr Schmerzen:Ich kann nicht joggen dann verliere ich Urin beim Seilspringen auch beim Husten und Niessen auch.Eine Zeit lang hab ich versucht mit diesen ständigen schmerzen umzugehen,da mir kein arzt bislang helfen konnte.Es brennt auf toilette einfach immer es ist ein dauerzustand.Es beeinträchtugt mich sehr im Alltag und langsam weiss ich nicht weiter.Mein Urologe hat mich damals ins Krankenhaus überwiesen damit bei mir eine Harnröhrenerweiterung vorgenommen wird.Nach Untersuchungen dann im Krankenhaus wurde diese OP Verneint mit der Begründung dass meine Schmerzen nichts mit der Harnröhre zut un haben so wurde ich dann ohne jeden weitern Rat nach Hause geschickt.Kann mir jemand von euch weiterhelfen?Eigentlich kann man sagen dass meine schmerzen wie bei einer leichten Blasenentzündung sind aber diese schmerzen hab ich immer.Bitte um RAT!!!!!!!!!!DANKE


  • RE: Seit 9 Jahren Schmerzen


    Hallo,

    ist wirklich schlimm wieviele Frauen das gleiche Problem haben und kein Arzt kann helfen..... ich glaube, die verstehen einfach nicht wie groß der Leidensdruck ist.

    Der Urinverlust kann mit den Geburten zu tun haben, aber das wird Dir ja hoffentlich ein Urologe bereits gesagt. Eigentlich kann man dagegen was machen z. B. mit Beckenbodengymnastik, wenn dies nicht hilft kann man auch operativ etwas machen.

    Diese ewigen Schmerzen im Harnröhrenbereich kenne ich zu gut, damit habe ich mich 2 Jahre rumgeschlagen, ich war bei 3 Gynäkologen die alles mögliche diagnostizierten und bei einem Urologen. Hilfe fand ich dann bei einer Urologin die die erste war, die mich verstand und sagte, sie wird solange suchen bis sie mir geholfen hat! Ich habe geheult als sie das sagte! Und die Lösung war dann auch relativ einfach.
    Ich hatte eine Infektion der Harnröhre mit Ureaplasma urealyticum (o so ähnlich)
    dies wurde mit 4 Wochen antibiotika behandelt Doxycylin mein ich war es.
    Das entscheidene war aber wohl, dass ich einen Östrogenmangel im Genitalbereich hatte, dadurch hatte ich eine extreme Athropie der Schleimhäute, d.h. die Schleimhäute haben sich zurückgezogen. Daraus resultierte ein ständiges brennen und das Gehfühl ständig aufs Klo zu müssen. Das Zusammenspiel dieser beiden Faktoren sorgte auch dafür, dass ich tatsächlich häüfig Blasenentzündungen hatte.

    Die Lösung war dann eine Östrogensalbe die Lokal angewandt wurde, es hat zwar ein paar wochen gedauert, aber danach war ich fast Beschwerdefrei! Ich bin heute noch empfindlich in dem Bereich, aber es ist kein Vergleich mit damals!

    Schau bitte mal unter:
    http://www.blasenzentrum-frauenfeld.ch/de/bec_hor.php

    Die ganze Seite ist super interessant!!!

    Übrigens hat einer der Gnäkologe die mir nicht helfen konnten, bei dem ich später nochmal wg. was anderem war, gesagt, dass diese Diagnose totaler Quatsch ist
    und diese Idee nur von einer Frau diagnostiziert werden könnte. IDIOT!

    Also ich bin der Meinung das eine Urologin viel besser vestehn kann, was für ein Leidensdruck bei Frauen besteht die ein solches Problem haben als ein Mann!!

    Ich hoffe, dass ich Dir irgendwie helfen konnte und schau Dir wirklich mal die Internet Seite an!

    Alles Liebe Susanne

    Kommentar


    • RE: Seit 9 Jahren Schmerzen


      Hallo Susanne erstmal vielen Dank für die nette mail du hast mir echt super weiter geholfen.Leider gibt es in meiner Nähe keine Urologin sondern nur Urologen und die hab ich nun alle durch jeder sagt das gleiche.Ich hätte nix ,weisst du man fühlt sich schon wie ein Hypochonder als ob man sich die Schmerzen einbildet.Hattest du denn auch die Schmerzen beim oder nach geschlechtsverkehr?Ich werde mir die seite was du mir geschrieben hast ausdrucken und mal meinem Frauenarzt vorlegen mal sehen was der meint.Wo wohnst du denn?Ich wohne in Hürth bei Köln,ist deine Urologin sehr weit weg von Köln.Danke nochmal für deine Antwort es ist echt super zu wissen dass man nicht alleine ist auf der Welt mit diesen Schmerzen und man sich diese auch nicht einbildet.Ein Arzt sagte sogar vielleicht sollte ich mal einen Psychologen aufsuchen es sei nichts organisches zu finden.Das war die Krönung.Schreib mir doch bitte nichmal zurück wie deine Urologin heisst.Wenn du möchtest dann kannst du mir auch gerne direkt an meine e-mail adresse eine mail schicken.Gruss und Danke Janka79.Guten Rutsch ins neue Jahr wünsche ich dir.
      Meine e-mail adresse lautet:nc-sulikoja@netcologne.de

      Kommentar


      • RE: Seit 9 Jahren Schmerzen


        NIMM es doch nicht als Angriff, wenn man dir zu einem Psychologen rät. Psychische Erkrankungen sind auch nicht schlechter oder besser als organische. Im übrigen ist es oft ein Wechselspiel von beidem. Nur weil man zu einem Psychologen geht ist man noch lange nicht eingebildet krank oder gibt das ganze auf. Es bedeutet auch nicht,m das man sich nicht weiter physisch behandeln und untersuchen läßt. Es ist lediglich ein Versuch von einer anderen Seite anzugreifen und sich psychisch zu stützen. MIch macht die krankheit - die absolut organisch ist- psychisch ziemlich fertig und mir hilft die psychotherapie. Bin ich jetzt verrückt deswegen?!

        Kommentar



        • RE: Seit 9 Jahren Schmerzen


          Nein,es ist ja auch garnichts schlimmes wenn man psyschich nicht ganz gesund ist und auch mich macht das ganze fertig,aber ich denke dass ein Arzt erstmal alle organischen Untersuchungen durchführen sollte bevor er ein solches Urteil fällt.Dies war bei mir bislang nicht der Fall es wurde keine Blasenspiegelung gemacht oder sonst der gleichen lediglich ultraschall und katheterurin abnahme.Ich habe aber jetzt mit meine Hausärztin gesprochen und werde mich jetzt mal nach einem guten Psychotherapeuten umsehen und alle untersuchungen werden in einer urologischen spezialklinik durchgeführt.Ich habe schon sehr viel mitgemacht von Kindesbeinen an und meine Ärztin meinte das es durchaus möglich sein könnte das die Probleme damit zusammenhängen.Und bevor ich depressionen bekomme,werde ich das alles mal in angriff nehmen,es ist nur so dass man nicht viel Verständnis bekommt zumindest in meiner umgebung wenn man von psyschichen Problemen redet,ich wurde ausgelacht und das hat mich so abgeschreckt diesen schritt zu wagen.Aber der Arzt der mir dies damals sagte,war halt im allgemeinen sehr grob und man merkte dass er liber ne Privatpatientin da sitzen hätte als ne Kasssenpatientin wie mich,also mein Artikel sollte kein Angriff sein sorry wenn das so rüberkam.:-))

          Kommentar


          • RE: Seit 9 Jahren Schmerzen


            Das hört sich ja schon ganz anders an. Keine Sorge, ich habe mich nicht angegriffen gefühlt. Ich hatte nur den Eindruck, Du würdest Dich angegriffen fühlen weil eine psychosomatische Erkrankung mit in Betracht gezogen wird. Klar, es muss alles sorgfältig untersucht werden. Das sehe ich ganz genauso. Ich denke nur, egal ob psychosch oder physisch, Psychotherapie kann bei bestimmten Dingen einfach unterstützend wirken.
            Ich drücke Dir die Daumen, das Du einen Arzt findest, der Dich sorgfältig untersucht und auch dann geziehtl behandelt. Eine Psychotherpie kann einfach helfen, wenn man zusätzlich noch ziemlich am Ende ist. Das hat nix damit zu tun, das man nicht richtig im Kopf ist oder man deshalb nichts organisches hätte.
            Ich bin handfest organisch krank - der Psyche geht es trotzdem nicht gut oder gerade deshalb. Mir hilft die Thera einfach. Aber angegriffen habe ich mich deshalb von Dir bestimmt nicht gefühlt.

            Kommentar


            • RE: Seit 9 Jahren Schmerzen


              Na dann is ja alles ok,ich hoffe mir hilft es auch.Danke:-)

              Kommentar



              • RE: Seit 9 Jahren Schmerzen


                Ich glaube, es war Paracelsus, welcher sagte :

                Die Blase ist das Ventil der Seele......

                Gruss
                Eckhard

                Kommentar


                • RE: Seit 9 Jahren Schmerzen


                  Hallo ich bin 26 jahre alt und habe drei Kinder.Seit meinem 17.Lebensjahr leide ich unter sehr starken Blasenentzündungen oft auch Nierenbeckenentzündung und meistens habe ich auch beim Geschlechtsverkehr Schmerzen:Ich kann nicht joggen dann verliere ich Urin beim Seilspringen auch beim Husten und Niessen auch.Eine Zeit lang hab ich versucht mit diesen ständigen schmerzen umzugehen,da mir kein arzt bislang helfen konnte.Es brennt auf toilette einfach immer es ist ein dauerzustand.Es beeinträchtugt mich sehr im Alltag und langsam weiss ich nicht weiter.Mein Urologe hat mich damals ins Krankenhaus überwiesen damit bei mir eine Harnröhrenerweiterung vorgenommen wird.Nach Untersuchungen dann im Krankenhaus wurde diese OP Verneint mit der Begründung dass meine Schmerzen nichts mit der Harnröhre zut un haben so wurde ich dann ohne jeden weitern Rat nach Hause geschickt.Kann mir jemand von euch weiterhelfen?Eigentlich kann man sagen dass meine schmerzen wie bei einer leichten Blasenentzündung sind aber diese schmerzen hab ich immer.Bitte um RAT!!!!!!!!!!DANKE

                  Kommentar