• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Geringe Blasenkapazität

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Geringe Blasenkapazität

    Hallo,

    ich bin 20 Jahre alt und habe eigentlich keine direkte Blasenschwäche, d.h. ich kann den Harn kontrollieren und es kommt zu keinen ungewollten Ausflüssen. Es scheint nur so, dass ich realtiv häufig am Tag die Toilette aufsuchen muss. Ich kann jetzt leider keine genauen Mengenangaben für Trinkmenge und Häufigkeit der Toilettenbesuche machen, aber mir fällt es besonders stark auf, wenn ich mit Freunden weg gehe. Alkohol trinke ich dann natürlich auch und er treibt ja bekanntlich recht stark, aber ich muss im Verhältniss 3 mal so oft auf Toilette wie meine Freunde wenn wir die gleiche Menge trinken.
    Kann man die Blasenkapazität irgendwie erhöhen? Was kann ein Arzt da machen und vorallem wie unangenehm wird so eine Untersuchung bzw. Behandlung?


  • RE: Geringe Blasenkapazität


    ...ich könnte vom alter herr dein vater sein, habe auch schon ewig dieses problem! ich bringe immer eine vielfache menge dessen, was ich getrunken habe weg und muß ein vielfaches mehr "rennen" als andere, die das gleiche trinken!

    Christian85 :
    -------------------------------
    Hallo,

    ich bin 20 Jahre alt und habe eigentlich keine direkte Blasenschwäche, d.h. ich kann den Harn kontrollieren und es kommt zu keinen ungewollten Ausflüssen. Es scheint nur so, dass ich realtiv häufig am Tag die Toilette aufsuchen muss. Ich kann jetzt leider keine genauen Mengenangaben für Trinkmenge und Häufigkeit der Toilettenbesuche machen, aber mir fällt es besonders stark auf, wenn ich mit Freunden weg gehe. Alkohol trinke ich dann natürlich auch und er treibt ja bekanntlich recht stark, aber ich muss im Verhältniss 3 mal so oft auf Toilette wie meine Freunde wenn wir die gleiche Menge trinken.
    Kann man die Blasenkapazität irgendwie erhöhen? Was kann ein Arzt da machen und vorallem wie unangenehm wird so eine Untersuchung bzw. Behandlung?

    Kommentar


    • RE: Geringe Blasenkapazität


      Das gehr mir genauso, ich mag schon gar nicht mehr weggehen, weil ich dauernt auf Toilette muß.

      Kommentar


      • RE: Geringe Blasenkapazität


        ...wo sind den die betreuer dieses forums? sie wären jetzt gefragt!
        "bitte melde dich", doc!

        parasaurolufus :
        -------------------------------
        Das gehr mir genauso, ich mag schon gar nicht mehr weggehen, weil ich dauernt auf Toilette muß.

        Kommentar



        • RE: Geringe Blasenkapazität


          Wie schon sehr häufig beschrieben ist zunächst die Basisdiagnostik erforderlich. Wenn wegen häufigen Wasserlassens eine geringe Blasenkapazität vermutet wird, so sollte diese mit einem Miktionsprotokoll auch nachgewiesen werden. Nach Ausschluß von organischen Störungen kann noch eine Blasendruckmessung zum Ausschluß einer funktionellen Störung angeschlossen werden. In vielen Fällen kann mit Spasmolytika (d.h. krampflösenden Medikamenten) und Blasentraining sehr viel an der Ausgangslage gebessert werden. Es bedarf jedoch eines hartnäckigen Trainings.
          Viele Grüße
          Dr. Hollberg

          Kommentar


          • RE: Geringe Blasenkapazität


            hab dein problem schon mal bei einer freundin miterlebt. die is auch von arzt zu arzt gerannt, doch am ende hat einer be,erkt, dass sie viel zu wenig trinkt, was dazu führt, dass die blase bei jedem schlückchen wasser überreagiert und man aufs klo muss. vielleicht is ja das dein problem?
            von mir her kenne ich, dass wenn man ne zeitlang extrem viel trinkt (2,5l) zuerst verständlicherweise oft aufs klo wird, die blase sich dann aber daran gewöhnt und es sich dann wieder normalisiert. vielleichtvergrössert sich ja die blase? keine Ahnung, aber bei mir isses so.
            viel glück dann mal.

            Kommentar