• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wirklich eine Blasenentzündung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wirklich eine Blasenentzündung

    Sehr geehrtes Ärztteam.Ich bin schon so verzweifelt dass mir niemand helfen kann dass ich im Internet Hilfe suche und nun zu Ihnen maile.Seit ca 1.5 Jahren leide ich an immer wiederkehrenden Symptomen einer BE.Allerdings traten diese Beschwerden erst auf seitdem ich mit meinem neuen Lebensgefährten zusammen bin.Immer wenn wir miteinander schlafen habe ich im nachhinein die Symptome einer BE.Ich war schon bei einem sehr guten Urologen in Bremen der eine Blasenspiegelung gemacht hat und eine "desquamatöse Trigonumzystitis" festgestellt hat.Allerdings muss ich dazu sagen dass ich von meinem vorherigen Partner(ein Eishockeyspieler, nach diesem war ich ein Jahr Single) Chlamydien übernommen habe was erst entdeckt wurde nachdem die BE bei meinem neuen Lebensgefährten nicht aufhörten und ich keine Kraft mehr hatte Antibiotika zu schlucken.9 Monate waren genug.Ich bekam dann Anfang dieses Jahres Doxycyclin in sehr hoher Dosis und mein Partner auch doch auch wenn wir nun miteinander schlafen treten diese Beschwerden wieder auf.Ich war dann bei meiner Frauenärztin und diese erzählte mir was von Craurosis und gab mir Pilzsalben obwohl ich keine Pilze hatte.Anschließend gab sie mir noch STROVAC als Immunisierung um auszuschließen dass ich es von Darmbakterien habe.Im ganzen habe ich diese Frauenärztin dann nicht mehr besucht sondern meine Hautärztin aufgesucht.Diese stellte dann durch die ganze Antibiotika Einnahme eine schwere Pilzinfektion fest welche mit Batrafen Vaginal-Salbe behandelt wurde.Tja und nun habe ich schon wieder die Symptome einer BE obwohl mein Partner und ich seit 7 Monaten keinen Verkehr hatten.Das ganze macht mich einfach fertig,ich bin kein Mensch mehr und schon gar keine Frau.Meine Hautärztin ist der Meinung dass es allein die Reizung eines Tampons, Fingers oder Orgasmus reicht um meine Beschwerden neu aufkommen zu lassen.Wissen sie einen Rat??????Ich weiss nicht mehr weiter!!!!


  • RE: Wirklich eine Blasenentzündung


    Hallo,

    eine Frage, nimmst Du die Pille??
    Ich hatte diese Beschwerden auch genau wie Du! 1 1/2 Jahre habe ich mich damit rumgequält, es hat sogar dazu geführt, dass ich sich mein Freund vorübergehend von mir getrennt hat, weil ich ständig krank war und nirgends mehr hing gehen wollte..

    ich war dann bei der 2. Urologin, nachdem der erste sowie 3. Gynäkologen keinen Rat wussten.... tja, und die stellte eine Atropie der Schleimhäute fest durch Östrogenmangel verursacht durch die Pille. das hatte zur Folge, das ich 1. ständig BE hatte bzw. nach dem GV ständig das Gefühl einer BE hatte... es war schrecklich.....
    Zudem hatte ich eine Infektion mit Ureaplasmen die auch mit Doxycycline behandelt wurden...

    Naja, nach absetzten der Pille und nach einer Wochenlagen Behandlung mit einer Östogensalbe lokal im Intimbereicht bin ich heute fast beschwerdfrei.... fast, weil ich auch heute nach dem GV zwei Tage noch eine Reizung habe die sich wie eine BE anfüllt, aber es ist schon viel viel besser....

    Mein letzte Frauenarzt meinte übrigens das mit dem Östrogenmangel könnte nicht sein.... nachdem ich ihn gefragt habe,warum er das nicht festgestellt hat, tja, seltsam, dass die Salbe mir aber so geholfen hat..

    ich wünsch dir alles alles Gute!

    Sinah

    Kommentar


    • P.S:


      Du hast geschrieben, dass Du jetzt wieder die Symptome einer BE hast, nur die Symptome oder hast Du wirklich eine Entzündung???

      Das ist ja ein Unterschied.... wenn Du keine Entzündung hast sondern nur das Gefühl spricht das für meine Theorie des Östrogenmangels..

      Kommentar


      • RE: P.S:


        danke für deinen rat.also die pille habe ich schon vor fast 2 jahren abgesetzt.meine frauenärztin meinte auch etwas von craurosis (ist eine erkrankung die bei frauen ab der menopause eintritt,wenn die hormone nachlassen,zu mir und verschrieb mir Cordes Estriol Salbe,ist eine Hormonsalbe, mit der es langsam besser wurde.aber ich denke ich habe auch andere sorgen denn ich würde mich sehr gern trennen und das klappt psychisch einfach nicht.mein kopf sagt ja aber mein körper nein zu diesem mann.das macht sicher einen großen teil meiner symptome aus.chantal

        Kommentar



        • RE: Wirklich eine Blasenentzündung


          Habe deinen Beitrag mit Interesse gelesen. Habe seit einer Woche ähnliche Beschwerden, aber keine Blasenentzündung.Habe aber nicht an eine mangelnde Abwehrfunktion der Scheidenschleimhaut gedacht.An seelische Probleme habe ich auch schon gedacht, da es mir ähnlich geht wie Dir.Zum Thema Aufbau der Scheidenschleimhaut habe ich von meinem Frauenarzt einen Supertip, der mir schon viel geholfen hat.Einfach Naturjoghurt mit eu inem Tampon oder einer Sritze einführen.Dasganze täglich über eine Woche.Hilft super. Werde ich jetzt auch wieder machen.
          Es ist ein Versuch wert.

          Gruß Rosemarie

          Kommentar


          • RE: P.S:


            Irgendwie bin ich ja scheinbar nicht alleine, ich habe auch oft das gefühl eine Blasneentzündung zu haben und dann ist es keine. Woran erkennt man den diesen Östrogenmangel und wie kann man was dagegen tun?

            Danke für eure Hilfe!

            Kommentar