• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nachtröpfeln

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nachtröpfeln

    Ich bin 64, männlich. Mein Problem: Ich muss sehr häufig Wasserlassen, oft jede Stunde, wobei das auch stark nervlich bedingt ist. Was mich aber vor allem belastet, dass ich nach dem Wasserlassen immer noch tropfenweise Urin abgebe. Auch wenn ich mich nach dem Urinieren noch mehrmals mit Toilettenpapier abtupfe, geht anschließend immer noch soviel in die Hose, dass sich oft ein nasser Fleck bildet. Das ist schon seit Jahren so, nimmt aber mit dem Alter weiter zu. Ich gehe regelmäßig zur Untersuchung zum Urologen und der befand immer alles i.O. Für meine geschilderten Probleme interessierte er sich nicht weiter. Zur Selbsthilfe trage ich rel. dicke Unterhosen, die ich täglich wechsele. Außerdem lege ich mir öfter ein Tempotaschentuch als Vorlage in die Unterhose oder den Schlafanzug. Ungewollten Harnabgang habe ich sonst nicht. Muss ich mich mit diesem Zustand abfinden oder könnte eine gezielte Behandlung doch noch eine Besserung bringen? Gibt es auch spezielle Vorlagen für Männer?


  • RE: Nachtröpfeln


    Ich bin zwar eine Frau und dazu noch kein Fachmann aber an Deiner Stelle würde ich mal den Arzt wechseln. Natürlich gibt es auch speziell für Männer solche Sachen aber ehe ich das machen würde, würde ich Dir raten erstmal einen anderen Arzt zu konsultieren um alles andere auszuschliessen.
    Ich bin selbst inkontinent gewesen mit Restharn usw. (habe das jetzt im Griff), bin aber zu Ärzten gegangen ehe ich diese Vorlagen benutze. Da muss erstmal alles andere probiert werden und ausgeschlossen werden. Gerade das machen nämlich viele Frauen, weil sie sich schämen zum Arzt zu gehen und der Industriezweig macht seinen Umsatz. Werbung wird ja genug gemacht.

    Kommentar


    • RE: Nachtröpfeln


      Hallo Eberhard, meineserachten ist dies auf Mineral- und Vitaminmangel zurück zuführen.
      Gruß Wasseronkel

      Kommentar


      • RE: Nachtröpfeln


        Das berüchtigte Nachtröpfeln ist Bestandteil der typischen Symptome der "Altmännerkrankheit", das heißt Folge einer zunehmenden Veränderung der Prostata. Der Empfehlung von "Herbstblume" ist lediglich hinzuzufügen, dass es mittlerweile sehr viele Medikamente zur Behandlung der Symptome der altersbedingten Prostataveränderung gibt. Das Nachtröpfeln in den Griff zu bekommen ist jedoch nicht immer möglich - versuchen sollte man es dennoch. Vitamine und Spurenelemente sind sicherlich im Sinne der orthomolekularen Medizin sehr nützlich, beeinflussen jedoch das Nachtröpfeln nicht. Ausdauersportarten, gesunde Ernährung und Normalgewicht ist das beste und günstigste was Sie für sich tun können.
        Viel Erfolg
        Dr. H. Hollberg

        Kommentar



        • RE: Nachtröpfeln


          Hallo, zumindest haben mir Vitamine und Mineralien mich davon erlöst.
          Gruß Wasseronkel

          Kommentar