• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

übermäßiger Harndrang

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • übermäßiger Harndrang

    Was tun, wenn ich unterwegs bin und meinen übermäßigen Harndrang bändigen will?
    Bisher habe ich es immer so gemacht, dass ich einfach nichts getrunken
    habe. Bei Fahr- und Abiprüfungen zum Beispiel.
    Aber nun stehen viele Tage an, an denen ich kaum auf Toilette komme. Das ist so eine Situation, wo es einfach nicht möglich ist.
    Ich habe aber eine sehr schwache Blase, kann alles zwar noch unter Kontrolle halten, muss aber trotzdem sehr oft auf Toilette.
    Gibt es eine Möglichkeít, von mir aus ein vorrübergehendes heilmittel oder Medikament, was den übermäßigen Harndrang stoppen kann?

    Hoffe auf Hilfe,
    Bine


  • RE: übermäßiger Harndrang


    Nichts zu trinken und nicht auf die Toilette zu gehen ist die denkbar schlechteste Möglichkeit. Man sollte schon im Laufe des Tages mehrfach auf ie Toilette gehen, sonst provozierst Du erst recht Infekte.
    Außerdem, wenn Du nix trinkst, dann gewöhnt sich die Blase an kleine Füllvolumina, schrumpft und Du hast noch mehr Reizprobleme.
    Geh zum Arzt und laß die Ursache abklären. Man kann eine Reizblase mit Medikamenten behandeln, die die Blase entspannen und so weniger Harndrang auftritt. ABER ab und zu sollte JEDER auf die Toilette.

    Kommentar


    • RE: übermäßiger Harndrang


      Das das ab und zu und völlig normal jeder muss, ist mir auch klar!
      Es ging hier lediglich um die Frage, wie man seinen Harndrang für ein zwei Tage senken kann. Auf ein oder zwei mal täglich Toillettengang.
      Kann mir das jmd beantworten?

      danyca :
      -------------------------------
      Nichts zu trinken und nicht auf die Toilette zu gehen ist die denkbar schlechteste Möglichkeit. Man sollte schon im Laufe des Tages mehrfach auf ie Toilette gehen, sonst provozierst Du erst recht Infekte.
      Außerdem, wenn Du nix trinkst, dann gewöhnt sich die Blase an kleine Füllvolumina, schrumpft und Du hast noch mehr Reizprobleme.
      Geh zum Arzt und laß die Ursache abklären. Man kann eine Reizblase mit Medikamenten behandeln, die die Blase entspannen und so weniger Harndrang auftritt. ABER ab und zu sollte JEDER auf die Toilette.

      Kommentar


      • RE: übermäßiger Harndrang


        Wegen solchen Leuten, die sich wissentlich und absichtlich ihre Gesundheit ruinieren, zahlen wir alle so viel Krankenkasse! Tut mir leid für dich ,aber anscheinend hast du es immer noch nicht verstanden, was danyca sagen wollte: du machst dich absichtlich krank, und wenn du mal eine Blasenentzündung hast, bei der du mit einer Uro-Sepsis im Krankenhaus liegst und dich vor Schmerzen im Bett wällst und dir von den Antbiotiko so richtig schön schlecht ist oder mal 10 Tage Durchfall hast, dann kapierst du vieleicht, was wir dir sagen wollen.
        Gruß
        Danie

        Kommentar



        • RE: übermäßiger Harndrang


          Ich denke mal, Du willst gar keinen Rat hier von uns. Wieso reagierst Du so zickig.Einen anderen Rat wie @danyca Dir gegeben hat, kann man nicht geben.

          Kommentar


          • RE: übermäßiger Harndrang


            Kurzum:
            Wenn Du wirklich ÜBERMÄSSIGEN Harndrang hast, dann geh zum Arzt. Die Medikamente, die es dagegen gibt, muß man dauerhaft nehmen, da sie sonst nicht richtig wirken. Außérdem sind sie verschreibungspflichtig.
            Wenn Du gar keine Probleme hast (was mir nach deinem zweiten Beitrag so erscheint), dann ruinierst Du Dir die Blase und damit die Gesundheit. Mehr kann man dazu nicht sagen.
            Das gibt es nicht, das man keine Zeit hat um auf die Toilette zu gehen. ES mag sein, das man vll so beschäftigt ist, das man es vergißt - dann muß man sich bemühen dran zu denken - bei Harndrang sollte das kein Problem sien.
            Ich habe keinen Harndrang, die Blase ist gelähmt - ich muß mich bemühen, daran zu denken, auf die Toilette zu gehen.

            Kommentar


            • enttäuscht


              Sagt mal, warum werde ich so fertig gemacht? Ich wollte doch nur einen Rat.
              Und außerdem gibt es sehr wohl solche Gelegenhieten, wo man seinen Harndrang nicht ablassen kann. Ob ihr es glaubt oder nicht. Ich habe gar keine Blasenentzündung, ich muss einfach nur oft auf Toilette, dass ist bei Frauen glaube ich auch normal.

              Kommentar



              • normal ist das nicht


                Das ist keineswegs "normal". Normal ist, dass die Frau 3-4 Std. keinen Harndrang hat. Ich bin zufrieden, wenn ich erst nach 2-3 Std. gehen kann. Habe ich alles dem das Beckenbodentraining und der Therapie zu verdanken. Und ich hatte auch keine Blasenentzündung bevor ich den Arzt aufsuchte.
                Es will Dich auch niemand fertig machen, es ist nur ein ernst zunehmendes Thema. Und wir, die Dir hier antworten, haben Dir aus unseren Erfahrungen geantwortet.

                Kommentar


                • RE: übermäßiger Harndrang


                  Entschuldigung bine, aber Du bist diejenige, die schnippig reagiert hat. Minimal vier Toilettengänge pro Tag müssen schon sein und das ist kein übermäßiger Harndrang. Es zu unterdrücken ist ungesund. Wenn Du wirklich übermäßigen Harndrang hast, dann ist das nunmal ein Fall für den Arzt - das ist der einzige Rat, den man dir geben kann.
                  Selbstverständlich gibt es Medikamenten, mit denen man den Harndrang u nterdrücken kann. Aber das macht man aus einem pathologischen Grund und nicht einfach, weil es einem an einem Tag zu unbequem ist, auf die Toilette zu gehen. Und so kommt Dein Anliegen rüber.
                  Jeder sollte wohl die 2 minuten am Tag 4 mal aufbringen können. Das geht auch im größten Stress.

                  Und wie gesagt, wenn Du wirklich einen übermäßigen Harndrang hast, was mir aus Deinen Beiträgen nicht ganz klar ist, dann ist die Adresse ein Arzt und nicht ein Forum.

                  Es ist sehr ungesund den Harn einfach anzuhalten. In jungen Jahren kann die Blase das vll kompensieren. Aber spätestens in 15 Jahren hast Du dann die QUittung und massive Probleme.

                  Kommentar


                  • RE: normal ist das nicht


                    Hallo,

                    ich habe ein ähnliches Problem, muss stündlich maximal alle 1,5 h rennen. Gott sein Dank, nachts nicht. Ich trinke aber auch viel, bereits morgens innerhalb von 4 Arbeitsstunden bis zu 2 l Tee und Mineralwasser. Ich gehe jetzt aber auch mal zum Urologen, denn normal ist das tatsächlich nicht. Im Gegenteil, es nervt, da ich noch nicht mal in Ruhe ins Kino kann. Falls der was aufregend findet, berichte ich dir danach. Bis dahin, alles Gute.

                    Kommentar



                    • RE: enttäuscht


                      hallo bine2!

                      Bin jetzt echt neugierig geworden! In welcher Situation kannst du denn keine Toilette besuchen? Warum willst du für 1-2 tage deine toilettengänge einschränken? Und wenn man dann an 1-2Tagen nicht so viel trinkt, kann man es doch auch schaffen,nicht so oft zu müssen und ungesund ist es dann auch nicht,wenn es nicht so oft vorkommt!

                      Ich habe eher ein psychisches problem. meine blase ist vollkommen ok, ich kann lange einhalten,aber ich habe wahnsinnige angst,dass ich in einer ungelegenen situation auf toilette muss und mach mich deshalb total bekloppt.besonders im stau habe ich voll angst. bin jetzt aber auch in therapeutischer behandlung deswegen...

                      Hast du vielleicht auch solche Ängste?
                      Lg.

                      Kommentar


                      • RE: enttäuscht


                        Hallo alle,

                        auch ich bin etwas verwundert, dass bine2 aufgrund ihrer harmlosen Frage hier so abgedampft wird......

                        Selbstverständlich gibt es Situationen, in welchen man nur ungern oder unpassend eine Toilette aufsuchen kann.
                        Und wenn jemand auch noch übermässigen Harndrang hat ( was ist überhaupt : übermässig ?? ), ist es verständlicherweise noch viel schlechter.

                        Wem während der Abiturprüfung oder während eines Examens dieses Missgeschick passiert ist, kann sich in die Frage von bine2 sicherlich viel besser hineindenken und würde dann vielleicht auch auf eine entsprechende Frage anders reagieren.

                        Und es ist gewiss ein Unterschied, ob man - normalerweise - viermal täglich pinkeln geht oder ob jemanden der unangenehme Harndrang jede Stunde auf die Toilette treibt.

                        Ich bin auch keineswegs der Meinung, bine2 hätte zickig reagiert.
                        Immerhin hat sie auf ihre klare und eindeutige Frage keine vernünftige Antwort erhalten.


                        Hallo bine2,

                        Du erwähnst leider nicht, warum Deine Blase so schwach ist.
                        Du solltest aber demnächst einen Urologen Deines Vertrauens aufsuchen und mit diesem dieses Problem zu beseitigen versuchen.
                        Es gibt heuer schon etliche Möglichkeiten, seinen Harndrang zu reduzieren.

                        Dein momentanes Problem solltest Du ebenfalls mit dem Urologen besprechen.
                        Es gibt Medikamente, ( z.B. Medikamente mit dem Wirkstoff "Propiverin-HCl" ), welche den Blasenmuskel "glätten" und damit das Aufnahmevolumen der Blase erhöhen.
                        Für einige Tage wird Dir der Arzt diese Tabletten - wenn nötig - sicherlich verschreiben.
                        ( Allerdings wirken diese Medikamente erst nach einigen Tagen und können Nebenwirkungen wie z.B. Bauchschmerzen erzeugen, welche aber nach 2-3 Tagen vergehen. Auch kannst Du Probleme mit dem Stuhlgang bekommen. )

                        Aber dies sollte keinesfalls Usus werden.

                        Sobald Du Zeit findest, solltest Du zusammen mit dem Arzt den Versuch unternehmen,
                        Deinen Blasenmuskel insofern zu behandeln, dass die Blase mehr Harn aufnehmen kann und den Beckenboden zu trainieren, damit Du den Harn besser halten kannst.

                        Vor allem aber solltest Du feststellen lassen, warum Du eine so schwache Blase hast !!
                        Von nix kommt nix......

                        Weniger oder gar nur sehr wenig zu trinken ist der völlig falsche Weg, wie Danyca richtig bemerkte.
                        Dadurch würdest Du Dein Problem nur verstärken.....

                        Ich wünsche Dir viel Erfolg
                        Eckhard

                        Kommentar


                        • Blasentraining


                          Hallo Biene
                          ja, ich verstehe dein Problem und ich denke: hör denen nicht zu, die dich da angreifen. Also mal ganz kurz: gerade wir Frauen müssen halt oft mal den Harndrang unterdrücken, weil wir einfach nicht können. Da nehmen sich Männer mehr aus. Mit fleissigem Training ist es sehr gut möglich, die Blasenkapazität zu steigern und die Schliessmuskeln zu stärken. Ich hab das gelernt und heute gehe ich morgens zur Toilette und brauch bis ich abends wieder nachhause komme, nicht mehr zu gehen. Ich kann das sehr gut, trinke normal viel, bin kerngesund. Trainiere ganz sachte, und du wirst das auch fertig bringen.
                          Machs gut, Pene

                          Kommentar